Seit 18:05 Uhr Wortwechsel
Freitag, 24.09.2021
 
Seit 18:05 Uhr Wortwechsel

Plus Eins | Beitrag vom 23.07.2021

Vom Laufsteg in die PsychiatrieSchluss mit Glamour

Christine Werner im Gespräch mit Caro Korneli

Close-Up-Porträt von Florian Burkhardt. Er hält sich das identische Bild in schwarz-weiß und angerissenem Papier vor die rechte Gesichtshälfte. (Pascal Triponez)
Ich war sehr, sehr lange eine Projektionsfläche": Florian Burkhardt macht sich nach seinem Zusammenbruch auf die Suche nach sich selbst. (Pascal Triponez)

Florian Burkhardt alias Electroboy macht steil Karriere: als Model, Musiker und Partykönig. Mit 27 hat er seine erste Panikattacke – und endet in der Psychiatrie. Um zurück ins Leben zu finden, setzt er sich mit seiner Familiengeschichte auseinander.

Wie viele Leben kann man leben? Und welches macht glücklich? Der Schweizer Florian Burkhardt hat vieles ausprobiert im Leben und ist von einer Karriere zur nächsten gerast. Mit 18 Jahren startet er ein Snowboard-Magazin, er feiert sich unter seinem Künstlernamen Electroboy zum Partykönig von Zürich hoch, macht Musik, geht als Model für Prada und Gucci auf den Laufsteg – und wäre beinahe sogar zum Hollywoodstar geworden.

Doch der Erfolg hat von Anfang an eine Kehrseite: "Ich bin da reingerutscht", sagt Florian Burkhardt. "Das war ein sehr großer Überraschungserfolg, wenn du plötzlich Limousinen und Fünf-Sterne-Hotels und Agenten hast - und alle erzählen dir, wie toll du bist. Aber das war nicht so befriedigend, wie man sich das vielleicht vorstellt." Und tatsächlich: Der Electroboy fällt tief. Mit 27 Jahren hat er seine erste Panikattacke und landet schließlich in der Psychiatrie.

Christine Werner erzählt in "Plus Eins" die Geschichte von einem schnellen Leben und einem harten Fall: "Ich war sehr, sehr lange eine Projektionsfläche für Menschen, die mich entweder sehr schön fanden oder die mich sehr interessant fanden. Aber es war nichts, womit ich mich identifizieren konnte", stellt Burkhardt fest: "Es war eben diese Suche, wo ich am Schluss sagen musste: Das ist es nicht. Ich glaube, ich muss weitersuchen." Und findet eine Spur. Er beginnt sich mit dem Trauma zu beschäftigen, das seine Kindheit überschattet – dem frühen Tod seines Bruders.

Mehr zum Thema

Plus-Eins-Serie "Älterwerden" - So jung, wie man sich fühlt?
(Deutschlandfunk Kultur, Plus Eins, 09.09.2020)

Plus Eins Extra: Inside Schrebergarten (4) - Nur Männer bekamen einen Garten
(Deutschlandfunk Kultur, Plus Eins, 12.08.2020)

Plus Eins Extra: Lockerungsübungen (7) - Leinen los und volle Fahrt in Richtung Urlaub!
(Deutschlandfunk Kultur, Plus Eins, 08.07.2020)

September 2021
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur