Seit 10:05 Uhr Plus Eins
Sonntag, 01.08.2021
 
Seit 10:05 Uhr Plus Eins

Interview / Archiv | Beitrag vom 16.01.2021

Volker Kauder über das Wesen der CDU"Das christliche Menschenbild ist der Kompass"

Volker Kauder, CDU, im Gespräch mit Axel Rahmlow

Porträt von Volker Kauder. (Picture Alliance / dpa / Michael Kappeler)
Volker Kauder war von 2005 bis 2018 Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Er sagt, die CDU sei auch eine pragmatische Partei - und deswegen "die klassische Regierungspartei." (Picture Alliance / dpa / Michael Kappeler)

Christlich heißt nicht konservativ: Das betont der CDU-Politiker Volker Kauder. "Konservativ" sei kein politischer Inhalt, sondern allenfalls eine Haltung. Die Partei sehe sich selbst als pragmatisch - und sei prinzipiell offen für alle.

"Wer die CDU als dezidiert konservativ profilieren will, entkernt sie und beraubt sie ihrer Identität": Das schreibt der CDU-Politiker und langjährige Bundestagsabgeordnete Volker Kauder in seinem neuen Buch "Das hohe C – Politik aus dem christlichen Menschenbild".

Wer das "C" durch das "K" für konservativ ersetzen wolle, zerstöre die Union und beraube sie ihrer Seele, sagt der Politiker im Deutschlandfunk Kultur.

Konservativ ist kein Inhalt

Konservativ sei kein politischer Inhalt, "konservativ ist maximal eine Haltung", betont er. Die Vorstellungen, was konservativ sei, seien zudem sehr unterschiedlich: "Heißt es ‚Zurück zur Kernenergie‘, heißt es ‚Wiedereinführung der Wehrpflicht‘, oder was heißt es eigentlich?"

Abonnieren Sie unseren Kulturnewsletter Weekender. Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche. Ab jetzt immer freitags per Mail. (@ Deutschlandradio)

Politischer Kompass der Union sei daher das christliche Menschenbild, aus dem heraus die Partei Antworten entwickle. So stehe es auch im Grundsatzprogramm der CDU.

"Und das christliche Menschenbild heißt, dass wir den Menschen so nehmen, wie er ist. Und ihn nicht umerziehen wollen. Und nicht sagen ‚Der Mensch ist nur dann gut, wenn er sich so oder so verhält‘", sagt Kauder.

Pragmatische Partei, die Antworten gibt

Das christliche Menschenbild umfasse alle Gruppierungen. Liberaler Gesinnte, Konservativere und christlich-sozial Gesinnte fänden in der Union ihren Platz. 

Die CDU sei zudem immer eine pragmatische Partei gewesen. "Und deswegen sind wir auch die klassische Regierungspartei." 

Aus Pragmatismus müsse man jetzt in der Pandemie auch Schulden machen, "um dieses Land durch die Krise zu führen", so Kauder. Ein ausgeglichener Haushalt sei zwar konservative Politik, dies könne jedoch nicht heißen, dass Menschen, die durch die Pandemie in Not geraten sind, finanziell nicht unterstützt würden.

(huc)

Volker Kauder: "Das hohe C – Politik aus dem christlichen Menschenbild"
Herder, Freiburg 2020
233 Seiten, 22 Euro

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Interview

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur