Seit 03:00 Uhr Nachrichten
Samstag, 24.07.2021
 
Seit 03:00 Uhr Nachrichten

Konzert / Archiv | Beitrag vom 15.12.2011

"Vivaldi in romantischer Umgebung"

Ivan Danko zu Gast in Heilbronn beim WKaO

Der Oboist Ivan Danko (Württembergisches Kammerorchester Heilbronn)
Der Oboist Ivan Danko (Württembergisches Kammerorchester Heilbronn)

"Vivaldi in romantischer Umgebung" – so überschreibt das Württembergische Kammerorchester Heilbronn sein letztes Konzert vor Weihnachten. Zwei Oboenkonzerte des venezianischen Komponisten werden umrahmt von drei Orchesterwerken romantischer Provenienz, die allesamt ausgesprochene Repertoire-Raritäten sind.

Eröffnet wird das Konzert mit einer Meditation von Josef Suk über den alten tschechischen Choral "St. Wenzel". Suk, Schwiegersohn Antonín Dvořáks, wurde erst in den letzten Jahren als Komponist wiederentdeckt.

Hugo Kauder ist hingegen bis heute ein Geheimtipp geblieben. Kauder, geboren 1888 im böhmischen Tobitschau (heute Tovicov), komponierte im Laufe seines Lebens mehr als 300 Werke. Der Moderne stand er fern, zeitlebens hielt er an einem romantischen Ausdrucksideal fest. Um seine Musik eine breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen, wurde 2002 eine Hugo-Kauder-Gesellschaft gegründet.

In Heilbronn gibt es die Wiederbegegnung mit einem Oboenkonzert. Solist ist Ivan Danko, seit zehn Jahren erster Solo-Oboist im Orchester der Stuttgarter Staatsoper und Gründungsmitglied des Hugo-Kauder-Trios.

Als Hauptwerk des Abends steht die Kammersinfonie op. 11a von Peter Tschaikowsky auf dem Programm. Es handelt sich dabei um eine Orchesterfassung von Tschaikowskys erstem Streichquartett, die Rudolf Barschai angefertigt hat und die erst vor fünf Jahren ihre Erstaufführung erlebte.



Heilbronn, Kultur- und Kongresszentrum
Aufzeichnung vom 14.12.11

Josef Suk
Meditation über den altböhmischen Choral "St. Wenzel" op. 35a

Hugo Kauder
Konzert für Oboe und Streichorchester

Antonio Vivaldi
Concerto für Oboe, Streichorchester und Basso continuo a-Moll RV 461

ca. 20:45 Uhr Konzertpause mit Nachrichten
"The Symphony of the Names" - Gedenken und Erinnern
im Haus der Geschichte Stuttgart
Von Helga Spannhake
Rainer Pöllmann im Gespräch mit Ivan Danko

Antonio Vivaldi
Concerto für Oboe, Streichorchester und Basso continuo C-Dur RV 450

Peter Tschaikowsky
Kammersinfonie op. 11a
(nach dem 1. Streichquartett bearbeitet von Rudolf Barschai)


Ivan Danko, Oboe
Württembergisches Kammerorchester Heilbronn
Leitung: Ruben Gazarian

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur