Seit 01:05 Uhr Tonart

Donnerstag, 09.04.2020
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Echtzeit | Beitrag vom 23.11.2019

Versteckte SchönheitDas Unperfekte

Moderation: Marietta Schwarz

Beitrag hören Podcast abonnieren
Alte Dosen mit Pflanzen hängen an einer Bretterwand. (Unsplash/Heli Ruiz)
Das japanische Ästhetikkonzept Wabi Sabi feiert das Unvollkommene. (Unsplash/Heli Ruiz)

Kunst, Glamour und Ästhetik kann es auch im Einfachen, Verborgenen und an Orten der Armut geben. Japan hat es wieder einmal vorgemacht. Die "Echtzeit" schaut aber auch nach New York, Rom und auf ein Start-up in Berlin.

Schönheit liegt im Auge der Betrachters. Aber manchmal ist die Schönheit so gut versteckt, dass sie kaum zu sehen ist. Bei Wabi Sabi ist das so. Das japanische Ästhetikkonzept entdeckt die verborgene Schönheit des Unperfekten und Einfachen.

Mit einem halben Jahrtausend Verspätung entdeckt nun auch der Westen Wabi Sabi – und verkauft die komplexe fernöstliche Lehre als Interior Trend. Sind Strohmatten, Kerzen und Keramikschalen schon Wabi Sabi?

Schönheit in Armenvierteln

Dass Geld keine Voraussetzung für Stil ist, beweisen die Modelle von Camillo Vergara. Der New Yorker macht in den Armenvierteln New Yorks Modefotos von Menschen, die mit viel Stil und Secondhand-Kleidern einen glamourösen Auftritt hinlegen.

In eine ähnliche Richtung geht die Idee des Galeristen Stefano Antonelli in Rom. Er zeigt seine Kunst nicht an weißen Wänden, sondern an einem Wohnort von Roma auf dem vermüllten Gelände einer ehemaligen, halb verfallenen Seifenfabrik, und nennt das selbst: "Kunst an einem scheußlichen Ort". Das Museo Abusivo Gestito dai Rom (MAGR) ist genauso illegal wie der Status vieler Sinti und Roma, die in Italien wohnen.

Und die "Echtzeit" erzählt, wie zwei Berlinerinnen Müll in einen Trendwerkstoff verwandeln. Mit ihrem Start-up "Urban Terrazzo" machen sie aus Trümmern der Stadt Terrazzo.

Mehr zum Thema

Kosmetik selber machen - Schönheit in Eigenregie
(Deutschlandfunk, Marktplatz, 12.12.2019)

Die Schönheit des Staubs - Unser Leben, zerrieben in kleinste Teilchen
(Deutschlandfunk Kultur, Kompressor, 12.11.2019)

Schamhaarfrisuren für Männer - Schön gestylt im Intimbereich
(Deutschlandfunk Kultur, Echtzeit, 19.10.2019)

Fazit

"Der Überläufer" im TVArme Hunde mit Heimweh
Die deutschen Soldaten Proska (Jannis Niewöhner) und Kürschner (Sebastian Urzendowsky) gucken aus einem Schuppen hervor. (NDR/Dreamtool Entertainment)

Lange Zeit galten Romane von Siegfried Lenz als altmodisch-verstaubte Schullektüre. Dabei schrieb er emotional und direkt, perfekt für die filmische Umsetzung. "Der Überläufer" im Fernsehen könnte der Anfang eines Lenz-Revivals sein.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur