Seit 01:05 Uhr Tonart

Mittwoch, 11.12.2019
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Zeitfragen / Archiv | Beitrag vom 03.12.2007

Vernachlässigt? Veraltet? Verkannt?

Die Bedeutung der Geisteswissenschaften

Von Martin Hartwig

Podcast abonnieren
Blick in einen Hörsaal (AP)
Blick in einen Hörsaal (AP)

Das "Jahr der Geisteswissenschaften" neigt sich dem Ende zu und die Bilanz der Veranstalter fällt erwartungsgemäß positiv aus. Man war bemüht, die Relevanz der eigenen Disziplin in der heutigen Zeit darzustellen.

Ein Problem, dass die Physik und die Chemie in ihren Wissenschaftsjahren nicht hatten. Auch die Mathematik, die 2008 Gegenstand der Veranstaltung ist, wird ihre Existenz nicht rechtfertigen müssen.

Sind also die einstigen akademischen Königsdisziplinen in der Krise? Gilt das für Forschung und Lehre gleichermaßen?

Links:
Jahr der Geisteswissenschaften
Die Vernachlässigung der Lehre
Bundeszentrale für politische Bildung: Die Rolle der Geisteswissenschaften in der Gegenwart

Bitte schicken Sie Ihre Fragen und Anregungen, Ihre Kritik und Ihr Lob an unsere E-Mail-Adresse: zeitfragen@dradio.de

Zeitfragen

Aufbau des 5G-NetzesIst Huawei ein Sicherheitsrisiko?
Eine 5G-Flagge, die von einem kleinen Fahrzeug-Roboter getragen wird, ist auf dem 10. Global Mobile Broadband-Forum abgebildet, das Huawei am 15. Oktober 2019 in Zürich veranstaltet. (AFP / Stefan Wermuth)

Auf EU-Ebene werden Kriterien entwickelt, welche Unternehmen sich am Aufbau der 5G-Netze beteiligen dürfen und welche nicht. Ein Kandidat ist der IT-Konzern Huawei. Im Gegensatz zu US-Firmen wird Huawei besonders kritisch gesehen.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur