Verein um Ex-OB Ude will Lach- und Schießgesellschaft retten

    Schild mit Schriftzug Münchner Lach- und Schießgesellschaft am Haupteingang in München
    Schild mit Schriftzug Münchner Lach- und Schießgesellschaft am Haupteingang in München © Imago / Ralph Peters
    03.04.2023
    Ein Verein um Münchens ehemaligen Oberbürgermeister Christian Ude will die angeschlagene Lach- und Schießgesellschaft retten. Man wolle Förderer für die legendäre Kabarettbühne finden, sagte Ude in München. Dazu solle auch ein breiteres Programm entwickelt werden. Ude ist der Vorsitzende des Vereins namens "Die Laden-Hüter". Zu den Gründungsmitgliedern zählen auch die beiden bisherigen Gesellschafter Laila Nöth und Bruno Jonas. Das Amtsgericht München hat Ende März das vorläufige Insolvenzverfahren für die 1956 gegründete Lach- und Schießgesellschaft eröffnet.