Seit 01:05 Uhr Tonart

Dienstag, 15.10.2019
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Interview | Beitrag vom 27.09.2019

US-Sängerin Cher auf Europa-Tournee Lässiger Auftritt in den Outfits von früher

Jenni Zylka im Gespräch mit Liane von Billerbeck

Beitrag hören Podcast abonnieren
 Cher singt zum Auftakt ihrer Tournee "Here we go again tour" in der Mercedes Benz Arena in Berlin. ( Paul Zinken/dpa/Picture-alliance)
Cher trat zum Auftakt ihrer Europatournee in Berlin auf. ( Paul Zinken/dpa/Picture-alliance)

Alterslos und stimmgewaltig gab sich die Pop-Ikone Cher beim Start ihrer Europatournee in Berlin. Unsere Kritikerin Jenni Zylka war begeistert von dem Auftritt – und den wechselnden Outfits der 73-jährigen Sängerin.

"Diese Frau wird zusammengehalten von ihrem eisenharten Willen und ebensolchen Operationsnähten", sagt unsere Kritikerin Jenni Zylka über das Berliner Konzert von Cher zum Auftakt ihrer Europatournee "Here We Go Again". Das sei schon sehr beeindruckend. Die 73-jährige US-Sängerin erscheine zwar nach ihren vielen Schönheitsoperationen sehr glatt operiert und in ihren riesigen Outfits etwas hüftsteif, bewahre sich aber dennoch Würde und Lässigkeit auf der Bühne.

Video-Duett mit Sonny

Cher sei schon immer in ihrem Gesangsstil sehr eigenwillig gewesen, ihre dunkle Stimme sei auch immer noch gut. "Das macht sehr großen Spaß." Die Sängerin habe ihre besten Songs aus jedem Jahrzehnt dargeboten, sagte Zylka. Ein Video-Duett mit ihrem Ex-Ehemann Sonny sei allerdings etwas gruselig ausgefallen, "weil Sonny da etwas abstank und ein bisschen eine Kermit-Stimme hatte und sie dagegen live sang."

Tänzer überbrücken Umziehpausen

Während des Konzerts habe sich Cher andauernd umgezogen und die Outfits seien immer dieselben gewesen, die man von früher kennt. In der opulenten  Show hätten die vielen Tänzern mit ihren Einlagen die Umziehpausen überbrückt. Alle drei, vier Songs habe es einen Tanzsong gegeben. "Sie hat sich schick umgezogen und eine neue Perücke aufgesetzt." Das habe alles richtig gut und schrill ausgesehen, zeigte sich Zylka von dem Konzert begeistert.

(gem)

Chers nächstes Konzert ihrer "Here we go again"-Tour steht am Samstag, 28. September 2019, in Antwerpen (Belgien) an.

Mehr zum Thema

20 Jahre "Cher-Effekt" - Wie die Software Autotune die Musik geprägt hat
(Deutschlandfunk Kultur, Tonart, 19.10.2018)

Cher veröffentlicht ABBA-Coveralbum - "Es war eine Offenbarung"
(Deutschlandfunk Kultur, Tonart, 28.09.2018)

Musik-Ikone wird 70 - Verblüffende Offenheit von Cher
(Deutschlandfunk, Corso, 20.05.2016)

Interview

SPD-Regionalkonferenzen Mehr Slogans als Inhalte
Die Kandidaten für den Parteivorsitz der SPD stehen bei der letzten Regionalkonferenz auf der Bühne und halten übergroße Ballons mit der Aufschrift "#UnsereSPD". Bei der Konferenz geht es um die Nachfolge für die zurückgetretene Parteivorsitzende Nahles. (Lino Mirgeler/dpa/Picture-alliance)

Sechs Kandidatenduos stellen sich den SPD-Mitgliedern zur Wahl für den Parteivorsitz. Der "Spiegel"-Journalist Markus Feldenkirchen lobt den bisherigen Wettstreit als Möglichkeit der Mitwirkung. Dennoch sei das Verfahren zu starr ausgefallen.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur