Seit 18:30 Uhr Hörspiel

Sonntag, 27.09.2020
 
Seit 18:30 Uhr Hörspiel

Alte Musik | Beitrag vom 17.06.2020

Universum JSB (21) – Bachs Werke unter dem Thomasschulrektor GesnerNeues Komponier-Feuer

Von Michael Maul

Beitrag hören
Idealisierte Zeichnung von 1882, auf der ein junger Mann an der Orgel freudig spielt. In seinem Rücken stehen singende Knaben. (imago images / Leemage)
Johann Sebastian Bach an seinem Lieblingsplatz: an der Orgel mit Thomanern und anderen Sängern (imago images / Leemage)

Als die Thomasschule nur wenige Musiktalente zu bieten hatte, kam Bachs Kompositionsstrom ins Stocken. Seine Werke brauchten gute Stimmen und keine braven Lateinpauker. Dann kam endlich ein neuer Rektor an die Thomasschule - für Bach die Rettung.

Johann Matthias Gesner, Rektor der Leipziger Thomasschule von 1730 bis 1734, ist der richtige Mann zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Denn unter ihm entdeckt der Thomaskantor Johann Sebastian Bach die Lust am Komponieren wieder. Zuvor wurde die Schule aus stadtpolitischen Gründen gezwungen worden, vor allem Leipziger Schüler aufzunehmen und weniger auf musikalische Talente im Umland zu achten.
Für Bach lohnt es sich nun wieder, zum Notenpapier zu greifen und schreibt Kantaten. Und Parodien! Ob in der Markus-Passion, dem Weihnachtsoratorium oder in seinen opulenten Huldigungen für den neuen sächsischen Kurfürsten: Überall verzückt "Orpheus" Bach die Kenner.

Gute Zeiten für Kantoren 

Warum seine musikalischen Erträge aus den frühen 1730er-Jahren von einzigartiger Vielfalt sind und weshalb Bach mit beinahe jeder Note zugleich auch ein großes strategisches Ziel im Kampf gegen seine noch immer "wunderliche, der Music wenig ergebene Obrigkeit" verfolgt, verrät der Intendant des Leipziger Bachfests Michael Maul im 21. Teil seiner Sendereihe "Universum JSB".

Musikausschnitte

Johann Sebastian Bach
Kantate "Wer weiß, wie nahe mir mein Ende", BWV 27
Collegium Vocale Gent
Ltg: Philipp Herreweghe
Deutsche Harmonia Mundi, LC 7045

Johann Sebastian Bach
Kantate "Jauchzet, Gott, in allen Landen", BWV 51
Aksel Rykkvin, Knaben-Sopran
Orchestra of the Age of Enlightenment
Ltg: Nigel Short
Signum Classics, LC 15723

Johann Sebastian Bach
Kantate "Wir danken Dir, Gott, wir danken Dir", BWV 29 (auf die Ratswahl am 27. August 1731)
Amsterdam Baroque Choir & Orchestra
Ltg: Antoine Marchand
CC72235, LC 00950

Johann Sebastian Bach
Markus-Passion, BWV 247
The Ring Ensemble
European Baroque Orchestra
Ltg: Roy Goodman.
Musica Oscura 1996

Johann Sebastian Bach
h-Moll Messe, BWV 232
Kyrie, Gloria
Le Concert des Nations
La Capella Reial de Catalunya
Ltg: Jordi Savall
Alia Vox AVDVD 9896, 2012

Johann Sebastian Bach
Kantate "Preise Dein Glücke, gesegnetes Sachsen", BWV 215
Eingangschor
Amsterdam Baroque Choir & Orchestra
Erato 1996, LC 0200

Johann Sebastian Bach
Konzert g-Moll, BWV 1056
2. Satz
Fabio Biondi, Violine und Ltg
Europa Galante
Virgin Classics 543612, LC 7873

Johann Sebastian Bach
Kantate "Wir danken Dir, Gott, wir danken Dir!", BWV 29
Le Parlement De Musique 
Ltg: Marin Gester
Calliope CAL 9720, LC 02930.

Mehr zum Thema

Die Sechste Suite für Violoncello solo von Johann Sebastian Bach - Virtuoser Rausch und überlegene Ruhe
(Deutschlandfunk Kultur, Interpretationen, 02.12.2018)

Händel, Keiser und andere Newcomer - Die "jungen Wilden" an der Hamburger Oper
(Deutschlandfunk Kultur, Alte Musik, 10.06.2020)

Klassische Musik - 300. Geburtstag von Carl Philipp Emanuel Bach
(Deutschlandfunk Kultur, Kalenderblatt, 08.03.2014)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur