Unerfüllter Kinderwunsch

    "Was soll ich hier dann eigentlich?"

    34:37 Minuten
    Eine Frau sitzt einsam auf einer Parkbank
    "Hast du auch Kinder?", eine oft unbedarft gestellte Frage, die doch manche Menschen tief berührt. (Symbolbild) © imago / MiS
    Moderation: Utz Dräger · 03.09.2021
    Audio herunterladen
    Luisa Braun hat die große Liebe gefunden, hat beruflichen Erfolg – aber einen unerfüllten Kinderwunsch. Bei Plus Eins erzählt sie von gesellschaftlichem Druck, Tabus und der langsamen Akzeptanz, vielleicht nie Mutter zu werden.
    "Hast du auch Kinder?", eine oft unbedarft gestellte Frage, die doch manche Menschen tief berührt. Denn die vermeintliche Normalität Kinder bekommen zu können, gilt eben nicht für jeden. Wenn Menschen kinderlos bleiben, dann kann das viele Gründe haben, auch eine eigene Entscheidung sein. Bei Luisa Braun führte eine unerkannte Vorerkrankung dazu, dass sie auf natürlichem Weg nicht mehr schwanger werden kann.
    Dabei hat sie sich ihre Zukunft immer als Mutter vorgestellt. Doch langsam muss sie sich mit dem Gedanken auseinandersetzen, dass diese Idee nie Realität werden könnte, dass sie und die Liebe ihres Lebens keine Eltern sein werden.
    Um die neue Realität zu akzeptieren, sucht sie sich oft Lebensgeschichten starker Frauen, die ihr zeigen, was sie doch eigentlich rational weiß: Dass Kinderlosigkeit ihr nicht den Sinn des Lebens nimmt, auch wenn ihre "biologische Uhr" sie es oft anders fühlen lässt.
    Mit Plus-Eins-Moderator Utz Dräger spricht sie über Familie und Freunde, die das Thema oft vermeiden, sie aus falscher Vorsicht vor ihrem eigenen Familienglück schützen wollen und darüber, warum Tabu-Themen für Betroffene so verletzend sind.
    Emotionsforscherin Carlotta Welding gibt bei "Die Antwort" Rat, wie mehr Zufriedenheit funktionieren könnte – und nicht immer wieder der Gedanke aufkommt, ein anderer Job, eine andere Stadt oder eine andere Beziehung wären erfüllender.