Seit 20:03 Uhr Konzert

Donnerstag, 15.11.2018
 
Seit 20:03 Uhr Konzert

Ultraschall / Archiv | Beitrag vom 19.01.2013

Ultraschall - Festivalprogramm am Samstag, 19.1.2013

Ultraschall, das festival für neue musik, veranstaltet von Deutschlandradio Kultur und dem kulturradio vom rbb. Hier finden Sie das Programm für den heutigen Tag.

Festivalflyer als PDF-Dokument


"17.00 Uhr"
St. Elisabeth, Berlin-Mitte

Musique franco-allemande: Elsässische Überlappungen

Auch außerhalb der Metropole Paris hat sich in Frankreich eine lebendige Neue-Musik-Szene entwickelt. Für das Thema von Ultraschall 2013 ist das Elsass besonders interessant. Das Ensemble Linea aus Strasbourg, das zu den führenden Ensembles für Neue Musik in Frankreich gehört, gibt mit diesem Konzert sein Debüt bei Ultraschall. Auf dem Programm stehen, neben dem Gast des Berliner Künstlerprogramms Arthur Kampela, Werke französischer Komponisten mit starkem Bezug zu Deutschland, und speziell auch ein Werk des elsässischen, früh gestorbenen Komponisten Christoph Bertrand.

Christoph Bertrand
Satka für Flöte, Klarinette, Violine, Violoncello, Schlagzeug und Klavier (2008)

Brice Pauset
Vier Variationen für Ensemble (2007)

Francesco Filidei
Finito ogni gesto für Ensemble (2008)

Arthur Kampela
... B ... für Ensemble, Video und Elektronik (2012)

Ensemble Linea
Jean-Philippe Wurtz, Leitung

Karten 15 Euro (erm. 10 Euro)
an der Abendkasse und im Vorverkauf bei Radialsystem V

Ein Konzert von Ultraschall in Zusammenarbeit mit dem Berliner Künstlerprogramm des DAAD.

"15.30 Uhr"
Villa Elisabeth, Berlin-Mitte

Künstlergespräch mit Arthur Kampela und Walter Zimmermann
Moderation: Julia Gerlach

Sendung:
Konzert, 5. Februar 2013, 20.03 Uhr


"20.00 Uhr"
Großer Sendesaal des rbb

212. Konzert Musik der Gegenwart

Kunst als Modell des emotionalen Begreifens
"Der andere Herbst" heißt eines der Textfragmente des jüdischen Visionärs Bruno Schulz, an dem sich die Musik von Johannes Maria Staud "entzündet' hat. Die Wellen, die ein Schiff hinter sich auslöst, gehören zu den Bildern, in die der Schweizer Komponist Michael Jarrell (geboren in Genf 1958) in seinem Werk eintaucht. Durch einen Brief von Josef Rufer an Wolfgang Amadeus Mozart hat sich der Blick von Georg Friedrich Haas (geboren in Graz 1953) neu auf den berühmten Komponisten gerichtet. Er zeigt einen Weg, Mozart heute neu zu lesen. Und die israelische Komponistin Chaya Czernowin (geboren in Haifa 1957) lässt hören, was ein Schneesturm auslösen kann.

Johannes Maria Staud
Contrebande (On Comparitive Meteorology II) für Orchester (2010)

Michael Jarrell
Sillages – Congruences II für Flöte, Oboe, Klarinette und Orchester (2005)

Georg Friedrich Haas
... sodaß ich's hernach mit einem Blick gleichsam wie ein schönes Bild ...
im Geist übersehe
für Streichorchester (1990/1991)

Chaya Czernowin
The Quiet für Orchester in drei Gruppen (2010)

Martin Fahlenbock, Flöte
Jaime González, Oboe
Shizuyo Oka, Klarinette
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Brad Lubman, Leitung

Karten: 18 Euro (erm. 12 Euro)
an der Abendkasse und im Vorverkauf über den rbb

Sendung:
Konzert, 14. Februar 2013, 20.03 Uhr

"23.00 Uhr "
Kleiner Sendesaal des rbb

Musique franco-allemande: Frankophilie in Berlin

Uraufführungen von drei jungen Komponisten aus Berlin, die trotz ihrer ästhetischen Unterschiedlichkeit eine Gemeinsamkeit teilen, nämlich ihre jeweiligen persönlichen Verbindungen zu Frankreich. So wurden die meisten Kompositionen von Johannes Boris Borowski bisher in Frankreich bzw. von französischen Musikern uraufgeführt. Stefan Keller absolvierte den Cursus am Pariser IRCAM und lebte einige Zeit in Frankreich. Genoel von Lilienstern hingegen wird demnächst als Stipendiat der Cité internationale des arts nach Paris ziehen. Ergänzt wird das Programm durch zwei junge französische Komponisten. Jung sind auch die Interpreten: Das hoch talentierte Ensemble Interface ist mit diesem Konzert zum ersten Mal in Berlin zu erleben.

Julien Vincenot
MOrphism 0.9.2a für kleines Ensemble (2010)

Stefan Keller
Kraft in Erscheinung für kleines Ensemble (2012)
Uraufführung

Grégoire Lorieux
Brakhage Miniature für Klavier und Schlagzeug (2010)

Genoël von Lilienstern
Top für kleines Ensemble (2012)
Uraufführung

Johannes Boris Borowski
Chergui für sieben Instrumente (2012)
Uraufführung, Kompositionsauftrag der Kulturverwaltung des Landes Berlin

Ensemble Interface
Scott Voyles, Leitung

Karten 15 Euro (erm. 10 Euro)
an der Abendkasse und im Vorverkauf über den rbb

Ein Konzert von Ultraschall und dem ensemble interface, gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds, durch ein Kompositionsstipendium des Berliner Senats und mit freundlicher Unterstützung von klangzeitort, Institut für Neue Musik der UdK Berlin und HfM Hanns Eisler.

Sendung:
Konzert, 5. Februar 2013, 20.03 Uhr


Ultraschall - Übersicht Festivalprogramm 2013
Ultraschall 2013
Ultraschall 2013 - Veranstaltungsorte und Vorverkauf

Ultraschall

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur