Seit 08:05 Uhr Kakadu

Sonntag, 08.12.2019
 
Seit 08:05 Uhr Kakadu

Ultraschall / Archiv | Beitrag vom 18.01.2013

Ultraschall - Festivalprogramm am Freitag, 18.1.2013

Ultraschall, das festival für neue musik, veranstaltet von Deutschlandradio Kultur und dem kulturradio vom rbb. Hier finden Sie das Programm für den heutigen Tag.

Festivalflyer als PDF-Dokument


"11.00 Uhr"
Großer Sendesaal des rbb

Schülerkonzert

Probe für das 212. Konzert Musik der Gegenwart

Die Konzerte des Ultraschall-Festivals muten den Orchestermusikern einiges zu. In kürzester Zeit müssen sie eine Sprache lernen, die sie noch nie gehört haben. Und sie müssen sie so sprechen, dass sie nicht nur verstanden wird, sondern eine Magie erzeugt, damit das Geheimnis der Musik sich darin entfalten kann. In dieser Probe wird das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin unterstützt vom amerikanischen Dirigenten Brad Lubman. Es ist gut, dass er auch ein Komponist ist, so kann er die Handschrift seiner Kollegen bestens entziffern.

So einer Probe zuzuhören, zeugt von einem großen Vertrauen der Musiker, denn nicht alles läuft auf Anhieb glatt. Da wird manchmal hart um den Klang gerungen. Wer so eine Probe gehört hat, spürt die Aura der Musik, die sich langsam entfaltet, und wird verzaubert.

Wir bieten Schülerinnen und Schülern der Oberstufen an, einen Teil einer Probe zu hören. Zuvor gibt Festivalleiterin Margarete Zander eine kurze Einführung. Wer dabei sein möchte, sollte sich beim Kulturradio vom rbb anmelden!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und bitten um Rückmeldung bis zum 14. Januar 2013 per E-Mail an renate.breitkopf@rbb-online.de oder per Fax: (030) 97 99 3 – 333 49

Eintritt frei

Schülerkonzert mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, dem Freiburger trio recherche, dem amerikanischen Dirigenten Brad Lubman und Margarete Zander


"19.00 Uhr"
St. Elisabeth-Kirche, Berlin-Mitte

Das Eröffnungskonzert exponiert programmatisch zwei der thematischen Schwerpunkte des Festivals: zum einen die Begegnung mit der französischen Musik, wobei unterschiedliche Schulen, Generationen und ästhetische Richtungen aufeinander treffen. Zum anderen die Fortsetzung unserer langjährigen Zusammenarbeit mit dem Berliner Künstlerprogramm des DAAD. Vorgestellt werden mit Clara Iannotta und Arthur Kampela zwei der aktuellen Gäste des BKP. Kampelas großes Ensemblestück Antropofagia lässt dabei mit rhythmischer Komplexität und explosiver Klanglichkeit den unermesslichen Reichtum des brasilianischen Regenwalds erahnen.

Pascal Dusapin
Trio Rombach für Violine, Violoncello und Klavier (1997)

Franck Bedrossian
L'usage de la parole (1999)
Trios für unterschiedliche Besetzungen

Philippe Hurel
Tombeau in memoriam Gérard Grisey für Klavier und Schlagzeug (1999)

Christophe Bertrand
Hendeka für Klavier, Violine, Viola und Violoncello (2007)

Clara Iannotta
d'après für sieben Musiker (2012)

Arthur Kampela
Antropofagia für E-Gitarre und großes Ensemble (2005)

Wiek Hijmans, Gitarre
Kammerensemble Neue Musik Berlin
Manuel Nawri, Leitung (Kampela)

Karten 18 Euro (erm. 12 Euro)
an der Abendkasse und im Vorverkauf über Radialsystem V

Ein Konzert von Ultraschall und dem Berliner Künstlerprogramm des DAAD.

Sendung:
Konzert, 18. Januar 2013, 20.03 Uhr


"21.30 Uhr"
Villa Elisabeth, Berlin-Mitte

Late Night mit Arthur Kampela

Arthur Kampela ist Komponist, er ist ein virtuoser Gitarrist – und er ist in ganz verschiedenen musikalischen Welten zu Hause. Kühn vermischt er Samba und Atonalität, Tradition und Avantgarde. In einer Late Night macht er uns auf sehr persönliche Weise mit seinem musikalischen Kosmos bekannt.

Arthur Kampela
Sentido für Stimme und Gitarre

Balada für Gitarre solo (1980/81)

A Máquina do Mundo (The Machine of the World)
für Kontrabassklarinette solo (2012)
Uraufführung

Percussion Studies I und VII für Violoncello "a la chitarra' (2010)

Bridges für Viola solo (1995)

Olhos (1989) und Adeus (2007) für Stimme und Gitarre

Percussion study II für Gitarre

Exoskeleton für Viola a la chitarra (2003)

Itinerário.. (Path of a bath player under the South-American night)
Mirrors
Epopéia... Epic and Grace of a Disenchanted Race (a/tonal Samba) für Stimme und Gitarre

Arthur Kampela, Gitarre und Gesang
Theo Nabicht, Kontrabassklarinette
Kirstin Maria Pientka, Viola

Karten 15 Euro (erm. 10 Euro)
an der Abendkasse und im Vorverkauf über Radialsystem V
Ein Konzert von Ultraschall und dem Berliner Künstlerprogramm des DAAD.

Sendung:
Neue Musik, März 2013, 0.05 Uhr


Übersicht Festivalprogramm 2013
Ultraschall 2013
Ultraschall 2013 - Veranstaltungsorte und Vorverkauf

Ultraschall

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur