Ukrainische Medien unter Druck

Von Esther Hartbrich · 16.12.2010
Als eine der größten Errungenschaften der orangenen Revolution in der Ukraine gilt bis heute die Pressefreiheit. Die Medienlandschaft explodierte förmlich nach langen Jahren der Bevormundung und Zensur. Unter Präsident Viktor Janukowitsch scheinen die Uhren nun wieder rückwärts zu laufen.
Die Organisation "Reporter ohne Grenzen" beklagt seit seiner Amtsübernahme im Februar dieses Jahres zahlreiche Verstöße gegen die Pressefreiheit. Die Regierung übe systematisch Zensur aus, setze Medienmitarbeiter unter Druck und versuche sie einzuschüchtern.