Seit 14:00 Uhr Nachrichten
Montag, 26.10.2020
 
Seit 14:00 Uhr Nachrichten

Plus Eins | Beitrag vom 24.01.2020

Über RoutinenMacht Alltag wirklich die Liebe kaputt?

Moderation: Sonja Koppitz

Beitrag hören Podcast abonnieren
Ein Paar liegt zusammen unter den Bettdecken.Sie schaut gelangweilt. (Unsplash/ Velizar Ivanov)
Er bemüht sich, sie schaut gelangweilt: zu viel Alltag, Liebe weg? (Unsplash/ Velizar Ivanov)

Drei Geschichten und ein Gast: Unser Lieblingsratgeber Martin Keß sucht die Rettung für Langzeitbeziehungen auf dem Fußballplatz. Lieblingsgast Florian Schulze hat Amalgamfüllungen den Kampf angesagt. Und Erich sucht nach einem versunkenen Wikingerschiff.

Der Alltag ist ein Beziehungskiller. Es gibt ganze Regalmeter Ratgeberliteratur zu diesem Thema – und die Ratschläge gehen immer in die gleiche Richtung: Paare, die lange zusammen sind, müssen aus der Routine ausbrechen, um ihre Liebe am Leben zu erhalten. Aber: Stimmt das eigentlich?

"Routine bedeutet ja für jeden etwas anderes", behauptet unser Lieblingsratgeber und "Paardiologie"-Podcaster Martin Keß, der in "Plus Eins" regelmäßig Antworten auf komplizierte Fragen rund um Familie, Freundschaft  und Beziehungen gibt: "Wenn man beim Fußball sagt, da hat jemand routiniert das Ergebnis runtergespielt, dann ist das etwas sehr Positives." Aber was tun, wenn der eine ganz zufrieden mit der Routine ist – es kann ja auch ganz beruhigend sein, dass Bayern München immer gewinnt – und der andere sich langweilt: "Im Zweifel Traditionen auch in Frage stellen", sagt Martin Keß: "Wenn man 20 Jahre lang jeden Sonntag gemeinsam den ‚Tatort‘ geguckt hat, kann sich natürlich mal gegenseitig fragen, ob das eigentlich wirklich noch super ist?"

"Plus Eins" sucht diese Woche nach Wendepunkten im Leben. Florian Schulze – er ist in dieser Woche der Lieblingsgast unserer Moderatorin Sonja Koppitz – ist nach dem Abitur erst einmal zwei Jahre durch die Welt gereist, um herauszukriegen, wie er seinem Leben einen Sinn geben kann. Er hat eine Zeit lang als Kulturmanager gearbeitet, aber ganz das Richtige war es nicht. Dann kamen die gesundheitlichen Probleme, und nach einer Odyssee bei unterschiedlichsten Ärzten, glaubte er schließlich, die Ursache gefunden zu haben: die stark quecksilberhaltigen Amalgamfüllungen in seinen Zähnen.

Das war der Moment an dem Florian Schulze sein ganzes Leben auf den Kopf gestellt hat – und sich ganz dem Kampf gegen das Amalgam verschrieben hat. Vor zwei Jahren hat er die Interessensgemeinschaft "Umwelt Zahn Medizin" gegründet und vernetzt heute weltwelt NGOs, die sich für quecksilberfreie Zahnbehandlungen einsetzen. Ein Leben mit einer Mission.

Andere Leben, andere Wendepunkt, alles in "Plus Eins": Erich zum Beispiel – er ist der Protagonist unserer "Langen Geschichte" – träumt eines Nachts von einem Wikingerschiff, das bei Grönland im Eis versunken sein soll. Jahre später bricht er zur Expedition an den Polarkreis auf. Oder der Chemiker Sebastian Hasenstab-Riedel, der mit einem einzigen Experiment den großen Durchbruch schafft. Und natürlich unsere Hörerin Gwen, die gerade zum ersten Mal in ihrem Leben ein Fahrrad geflickt hat: Moritz Metz, Autor unserer Serie "Erste Hilfe Freundeskreis" hat ihr gezeigt, wie’s geht.

Was hat Ihr Leben verändert? Schreiben Sie uns an pluseins@deutschlandradio.de.

September 2019
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur