Tumult im Kopf und in der Hose

In der Pubertät testen Jugendliche ihre Grenzen aus. © Stock.XCHNG / Sanja Gjenero
Von Barbara Leitner · 30.07.2009
Kinder stellen an ihre Eltern hohe Ansprüche - unserer Liebe zu ihnen tut das jedoch keinen Abbruch. Strapaziert anfangs nur das Geschrei der Neugeborenen das Nervenkostüm von Müttern und Vätern, stellen wenig später Wissbegierde und Abenteuerlust der Kleinkinder eine nicht zu unterschätzende Herausforderung an die Geduld der Erwachsenen dar.
All diese Phasen haben aber aus Sicht der Großen in der Regel einen unwiderstehlichen Charme, der die Mühen des Elternseins schnell vergessen lässt.

Anders die Pubertät: mit dem biologischen Eintritt ins Erwachsenenalter verbinden wir in der Regel einen heftigen Umbruch, der die Harmonie zwischen Eltern und Kindern auf eine harte Probe stellt und Familien an den Rand des Nervenzusammenbruchs treibt. Dabei ist die Pubertät für die Entwicklung des Individuums und für die Evolution der Gattung unverzichtbar, sagen Entwicklungspsychologen, Mediziner und Pädagogen.


Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat