Seit 14:05 Uhr Kompressor

Mittwoch, 16.10.2019
 
Seit 14:05 Uhr Kompressor

Studio 9 | Beitrag vom 29.01.2018

Trump und die Träumer, Teil 1Die Abitur-Feier

Von Kerstin Zilm

Podcast abonnieren
(Kerstin Zilm )
Santiago bei seiner Graduation-Feier (Kerstin Zilm )

Acht Monate lang hat unsere Reporterin drei Jugendliche, deren Eltern illegal in den USA leben, begleitet. Vom High-School Abschluss bis zur Uni. Unter US-Präsident Donald Trump hat sich ihr Leben radikal verändert.

Mildred, Santiago und Denali leben in Los Angeles. Sie sind jung und voller Träume. Im Juni 2017 haben alle drei ihren Schulabschluss gemacht und schmieden seitdem große Pläne.  

Mildred, 19, will Sozialarbeiterin werden, Santiago Ingenieur, Denali Bewährungshelferin.

Wäre da nicht Donald Trump. Seine Politik macht Mildred, Santiago und Denali und ihren Familien das Leben zur Hölle. Denn: alle drei sind Kinder von Einwanderern ohne Papiere – und bangen nicht nur um eine faire Ausbildungschance.

Leben in ständiger Angst 

Ständig leben sie in Angst, dass entweder sie selbst oder ein Familienmitglied abgeschoben wird.

(Kerstin Zilm )Denali (r. außen), Santiago (3.v.r.) und Mildred mit drei weiteren Schülern der Alain LeRoy Locke Highschool in Los Angeles (Kerstin Zilm )

In ihrer Schule fühlten die drei sich sicher – diese hatte sich zum Zufluchtsort erklärt und nicht mit den Immigrationsbehörden zusammengearbeitet. Mit dem Tag der Abitur-Feier ändert sich das abrupt.

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur