Seit 14:30 Uhr Vollbild
Samstag, 06.03.2021
 
Seit 14:30 Uhr Vollbild

Konzert / Archiv | Beitrag vom 17.11.2016

Trio Gaspard im DebütHerzerfrischend ehrlich

Aufzeichnung aus dem Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin

Das Trio Gaspard (Irene Zandel)
Das Trio Gaspard (Irene Zandel)

In unserer Reihe zu Gast war diesmal das Trio Gaspard, eines der vielversprechendsten Klaviertrios seiner Generation. Mit Musik von Turnage, Beethoven, Schubert und Ravel stellte es sich in der Bundeshauptstadt vor.

Das Trio Gaspard ist eines der vielversprechendsten Klaviertrios seiner Generation. Im Februar 2012 gewann das Trio den 1. Preis und den Sonderpreis für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes beim Internationalen Joseph Joachim Kammermusikwettbewerb in Weimar. Im selben Jahr wurde das Trio mit dem ersten Preis des 5. Internationalen Joseph Haydn Kammermusikwettbewerbes in Wien ausgezeichnet.


Gegründet im Oktober 2010, hat das Trio Gaspard bereits Konzerte in der Wigmore Hall London, dem historischen Schlosstheater Schönbrunn, dem ORF Kulturhaus in Wien und der Salle Molière in Lyon (Frankreich) gegeben. Seine Auftritte sind vom SWR, NDR, ORF und vom koreanischen Radio- und Fernsehsender KBS mitgeschnitten worden.

Die Mitglieder des Trios stammen aus Griechenland, Großbritannien und Deutschland. Sie arbeiten regelmäßig mit einem der Gründungsmitglieder des Alban Berg Quartetts, Professor Hatto Beyerle, zusammen. Dieser beschrieb die drei jungen Musiker als "das beste Klaviertrio, das ich jemals hatte oder hörte" und lud sie ein, der Europäischen Kammermusikakademie beizutreten.

"Herzerfrischend ehrlich, stilgerecht und farbenreich, mit Transparenz und guter Agogik. Dieses Trio gehört zu einer anderen Liga!", meinte wiederum das "Ensemble Magazin".

Als Mitglied dieser renommierten Organisation konzertierte das Trio Gaspard in Deutschland, Frankreich, England und Österreich und besuchte Meisterklassen u.a. bei Johannes Meissl (Artis Quartett) und Gerrit Zitterbart (Abegg Trio).

Die drei Musiker sind – jeder für sich – auch erfolgreiche Solisten und geben Konzerte in den angesehenen Konzerthäusern in Europa, Asien und den USA. Sie sind Preisträger internationaler Solo-Wettbewerbe einschließlich des Cellowettbewerbs Prager Frühling und des Wieniawski-Violinwettbewerbs.
Die Triomitglieder haben auch mit anderen Kammermusikensembles musiziert und dabei mit Künstlern wie Steven Isserlis, Gidon Kremer, Kim Kashkashian, Salvatore Accardo, Bruno Giuranna, Grigory Zhislin, Tanja Tetzlaff, Arcardi Volodos, Pekka Kuusisto, Bengt Forsberg und dem Quartetto di Cremona zusammengearbeitet.

Die Website des Trio Gaspard

Debüt im Deutschlandradio Kultur
Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin
Aufzeichnung vom 14. November 2016

Mark-Anthony Turnage       
"A Fast Stomp" für Klaviertrio         

Ludwig van Beethoven
Trio in Es-Dur op. 1, Nr.1  

ca. 20.55 Uhr Konzertpause: Julia Kaiser im Gespräch mit den Musikern 

Franz Schubert      
Notturno in Es-Dur D 897

Maurice Ravel       
Klaviertrio a-Moll

Trio Gaspard:
Jonian Ilias Kadesha, Violine
Vashti Hunter, Violoncello
Nicholas Rimmer, Klavier

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur