Seit 00:05 Uhr Das Podcastmagazin

Montag, 13.07.2020
 
Seit 00:05 Uhr Das Podcastmagazin

Tonart

Sendung vom 10.07.2020Sendung vom 09.07.2020Sendung vom 08.07.2020
Julianna Barwick auf der Bühne bei einem Konzert in den USA. (imago images / ZUMA Press)

Julianna Barwick: "Healing Is A Miracle"Pop in Zeitlupe

Das vierte Album Julianna Barwicks ist erschienen. Ihre Musik will die Schnelligkeit der Gegenwart bremsen. Zwar gebe es in Barwicks Texten keine Tiefe, aber das Album sei eine gelungene Antithese zur Hektik des Mainstream-Pops, meint Rezensent Christoph Möller.

Sendung vom 07.07.2020
Eine Farblithographie von John Gilbert um etwa 1860 zeigt eine Szene aus Shakespeares "Die beiden Veroneser". (picture alliance / akg-images)

BardcoreCorona begünstigt viralen Pop-Trend

Bekannte Pop- und Rocksongs im Stile mittelalterlicher Musik: Das ist Bardcore. Die Barden der Neuzeit sind Youtuberinnen und Youtuber, die mit großem Aufwand Videos produzieren. Corona begünstigt den Trend, denn Menschen haben aktuell viel Zeit.

Sendung vom 06.07.2020
Der italienische Komponist Ennio Morricon im Kolloseum in Rom. (picture alliance / ZUMA Press / Cecilia Fabiano)

Nachruf auf Ennio MorriconeEr verhalf der Filmmusik zu Raum

Er war einer der ganz Großen seines Fachs: Ennio Morricone komponierte die Musik für Hunderte von Filmen und schenkte der Welt Melodien, die so wichtig waren wie die Bilder auf der Leinwand. Nun ist er im Alter von 91 Jahren gestorben.

Sendung vom 03.07.2020Sendung vom 02.07.2020Sendung vom 01.07.2020
Becca Mancari steht vor einem türkis anmutenden Himmel und blickt durch einen transparenten Teller ins Sonnenlicht, was auf ihrem Gesicht zu einem Lichtschlieren-Spiel führt. (Red Light Management/Zac Farro)

Becca Mancari: "The Greatest Part""Wir müssen kämpfen"

Becca Mancari lebt in Nashville, wo die USA mit am konservativsten sind. Auf Schwarze und queere Menschen lastet dort enormer Druck. Ihnen will die Musikerin mit ihrem neuen Album Mut machen - und liefert dazu eingängige, melancholische Melodien.

Porträt von Debbie Harry auf der Bühne.  (Getty Images / Michael Ochs Archive / Richard McCaffrey)

Debbie Harry wird 75New-Wave-Ikone und Vorbild

Stimmgewaltig, selbstbewusst und sehr blond - Debbie Harry ist vor allem als das Gesicht der New-Wave-Band Blondie bekannt. Ein Superstar à la Madonna oder Lady Gaga war sie nie - und doch hat sie Generationen von Sängerinnen nach ihr geprägt.

Sendung vom 30.06.2020Sendung vom 29.06.2020Sendung vom 26.06.2020
Eine Person während eines Auftritts auf einer Bühne. (picture alliance/dpa/Photoshot)

Arcas neues Album "KiCk i"Wie ein neuer Aufbruch

Bekannt wurde Arca in den vergangenen Jahren als Speerspitze der queeren Pop-Avantgarde. In ihren Stücken geht es um Metamorphosen. Doch zuletzt wurde ihre sehr wiedererkennbare Klangästhetik kritisiert. Ihr neues Album klingt ganz anders.

Sendung vom 25.06.2020Sendung vom 24.06.2020Sendung vom 22.06.2020Sendung vom 18.06.2020Sendung vom 17.06.2020Sendung vom 16.06.2020
Schwarzweiß Ansicht des Freiheitsplatz in Brno (picture alliance / arkivi)

Vítezslava KaprálováEine hochbegabte Komponistin

In vielen Bereichen ihres Berufes war sie die erste Frau. Die Tschechin Vítezslava Kaprálová war Dirigentin und Komponistin. Vor 80 Jahren starb sie mit nur 25 Jahren im französischen Exil. Die hochbegabte junge Frau hinterließ ein beachtliches Werk.

Sendung vom 15.06.2020
Ein vollbesetztes Bierzelt beim Oktoberfest (picture alliance / Sven Simon)

Petition gegen DonauliedSexismus im Bierzelt-Schlager

Im Donaulied wird die Vergewaltigung einer Frau besungen. Eine Studentin hat mit ihrer Petition gegen das Lied eine Diskussion über das Liedgut in Bierzelten angestoßen. Eine überfällige Debatte, meint die Musikwissenschaftlerin Marina Schwarz.

Seite 1/153
Juli 2021
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Nächste Sendung

13.07.2020, 11:05 Uhr Tonart
Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Matthias Mauersberger

Pierre Boulez Saal, Berlin:
Zeitgenössische Neukompositionen in Corona-Zeiten
Gespräch mit Jörn Florian Fuchs

Wien nach dem Lockdown
Wie war die Eröffnung des Kultursommers 2020?
Von Alexandra Augustin

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Retro-Alben
Von Uwe Wohlmacher

Chor der Woche

Ad Libitum DresdenSingen, was gefällt
Ein Gruppenbild des Chores in schwarzer, festlicher Kleidung. (Kammerchor Ad Libitum Dresden, e.V.)

Die Sängerinnen und Sänger von Ad Libitum Dresden eint die Ernsthaftigkeit beim gemeinsamen Singen. Aber natürlich macht ihnen das Singen auch jede Menge Freude - denn es schafft intensive Verbindungen untereinander.Mehr

weitere Beiträge

Konzert

RundfunkchorLounge "Hölderlin"Welch ein Wahnsinn!
Eine Skulptur des Künstlers Waldemar Schröder, die Friedrich Hölderlin darstellt, steht vor Bäumen. (picture alliance / Marijan Murat / dpa)

Es ist Friedrich-Hölderlin-Jahr! Jener Dichter, der seine späten Jahre angeblich im Wahn verbrachte. Er schuf Literatur, die Komponisten wie Schumann und Hindemith inspirierten. Der Rundfunkchor hat sich "wahnsinnig gern" mit diesen Werken beschäftigt.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur