Seit 17:05 Uhr Studio 9

Dienstag, 21.08.2018
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Tonart

Sendung vom 21.08.2018
Sängerin und Model Nico, 1965. (Imago/United Archives International)

Erste deutsche Nico-BiografieDie rätselhafte Ikone der 60er

Model, Sängerin, Schauspielerin: Nico war alles und vor allem Ikone der Pop-Kultur. Bis heute gibt sie Rätsel auf. Tobias Lehmkuhl hat ein einfühlsames Porträt verfasst: "Je mehr ich mich mit ihr beschäftigte, desto faszinierender fand ich sie."

Sendung vom 20.08.2018
Robert Plant als Sänger von Led Zeppelin 1976 (picture-alliance / United Archives)

Robert Plant wird 70Auf der Flucht vor dem Gestern

Als Sänger von Led Zeppelin hat er 300 Millionen Alben verkauft. Auch nach dem Ende der Band schlug er sich gut. So hat Robert Plant geschafft, was nur wenigen seiner Kollegen gelungen ist: Er ist nie rückfällig oder nostalgisch geworden.

Sendung vom 17.08.2018Sendung vom 16.08.2018
Ben Gibbard, Sänger der Band "Death Cab for Cutie" auf der Bühne (imago stock&people)

Death Cab For CutieDas Werk eines Musikarbeiters

Death Cab For Cutie lieferten einst die Begleitmusik für den Herzschmerz vieler Teenager. Doch mit der Band sind auch deren Themen gealtert. Ihre neuen Songs handeln von Gentrifizierung und davon, worauf es im Leben wirklich ankommt.

Tritt inzwischen für Reichsbürger auf: Xavier Naidoo (KEYSTONE)

Rechtsextreme Musik"Popstrategien gehören zum Repertoire der Rechten"

Die Zeiten von Springerstiefeln und Skinheadmusik sind vorbei. Rechte nutzen längst die Popästhetik, die einst den Linken vorbehalten war, und erobern problemlos den Mainstream. Wir sprechen mit Musikredakteur Dirk Schneider über Neo-Feschismus, das Spiel mit Symbolen und was passiert, wenn die Kids plötzlich "alt-right" sind.

Sendung vom 15.08.2018
Die norwegische Jazzband Ola Kvernberg spielt Stücke ihrer aktuellen CD "Steamdome" bei "Nattjazz 2018" in Bergen (Norwegen). (picture alliance / dpa / Gonzales Photo / Jarle H. Moe)

Neue Jazz-AlbenEs grooved und lärmt ganz wunderbar

Der Geiger Ola Kvernberg spielt auf "Steamdome" Jazz, der Rockherzen höher schlagen lässt. Der Saxophonist Benedikt Koch hat auf "True in no possible word" seine perfekte Band gefunden. Und Dusko Goykovich erzählt Geschichten auf der Trompete.

Sendung vom 14.08.2018Sendung vom 13.08.2018Sendung vom 10.08.2018Sendung vom 09.08.2018
Ein Porträt des DJs WestBam in jüngeren Jahren (picture alliance / dpa / United Archives / TBM)

WestBam über Acid HouseAls der Smiley zum Symbol wurde

Das House-Subgenre Acid House lieferte 1988 den Soundtrack zum sogenannten Second Summer of Love. Aus Großbritannien erreichte der US-amerikanische Musiktrend schließlich auch Deutschland. Maximilian Lenz, besser bekannt als WestBam, war mittendrin.

Sendung vom 08.08.2018
Adam Green während eines Konzertes im Ringlokschuppen in Bielefeld am 11. September 2007  (imago / teutopress)

Antifolk in den NullerjahrenFrischzellenkur für den Folk

Anfang des Jahrtausends erschien das Debütalbum von Adam Green und Kimya Dawson alias The Moldy Peaches. Sie waren Teil einer bis dahin, zumindest in Europa, wenig bekannten Musikszene: Antifolk. Auch wenn das Genre schnell wieder verschwand, hinterließ es Spuren.

Ein Bild von der Geigerin Bomsori Kim (picture alliance / dpa / Jakub Kaczmarczyk)

Neue Klassik-AlbenDebüt mit ausgefallenem Repertoire

Vier neue Klassik-Einspielungen: Eine koreanische Geigerin hat es trotz hoher Virtuosität noch weit. Das Cembalo versucht sich mit Richard Strauss zu behaupten. Debussy geht auch als Jazz. Und Bernstein wird - hervorragend - neu interpretiert.

Sendung vom 07.08.2018Sendung vom 06.08.2018
Seite 1/116
Februar 2019
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

Nächste Sendung

22.08.2018, 01:05 Uhr Tonart - Americana
Americana
Moderation: Carsten Beyer

Chor der Woche

weitere Beiträge

Konzert

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur