Seit 05:05 Uhr Studio 9
Dienstag, 26.01.2021
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Tonart

Sendung vom 25.01.2021Sendung vom 22.01.2021Sendung vom 21.01.2021Sendung vom 20.01.2021
Die Band Bristol steht mit einer überdimensional großen Plattenkamera in einem Steinbruch (Rowan Allen)

Newcomer der Woche: LicePunk, aber ohne Protest

Bristol ist die Heimat des TripHop, Massive Attack und Portishead wurden hier groß. Zuletzt sorgten vor allem Bands der DIY-Szene wie die Idles für volle Clubs. Jetzt erscheint das Debütalbum der Idles-Freunde Lice. Und das ist rundum gelungen.

Sendung vom 19.01.2021Sendung vom 18.01.2021
Komponist und Produzent Phil Spector sitzt im Jahr 1997 im großzügigens Fonds eines Autos. (picture alliance / Photoshot)

Zum Tod von Phil SpectorGenie mit Abgründen

Phil Spector hat in den 60er- und 70er-Jahren die Popmusik geprägt wie wenige andere. In ihm vereinigten sich musikalisches und monetäres Genie. Dann ermordete er eine Schauspielerin und kam ins Gefängnis. Dort ist er nun mit 81 Jahren gestorben.

Sendung vom 15.01.2021Sendung vom 14.01.2021
Ein Mann mit Dreitagebart schreit auf einer Bühne in ein Mikrofon. Er trägt ein bedrucktes dunkelgraues T-Shirt. Auf den Unterarmen sind viele verschiedene Tattoos zu erkennen. (Gonzales Photo - Jarle H. Moe / picture alliance / Photoshot)

Sleaford Mods: "Spare Ribs"Den Frust Englands auskotzen

Wenn man zum Brexit-Drama der letzten Jahre einen Soundtrack sucht, kommt man an einer Band nicht vorbei: Sleaford Mods aus Nottingham. Auf ihrem neuen Album „Spare Ribs“ zeigen sie sich maximal verärgert über die Lage in Großbritannien.

Caterina Valente bei einem Auftritt 1970. (picture-alliance / Sven Simon)

Caterina Valente wird 90"Meine erste Liebe: Jazz!"

Caterina Valente wurde international bekannt durch ihre Jazz- und Bossa Nova-Stücke, sang mit Ella Fitzgerald, Louis Armstrong, Bing Crosby. Doch in Deutschland nahm man sie nur als Schlagerstar wahr.

Sendung vom 13.01.2021
Pressebild der Band Pom Poko. (Jenny Berger Myhre)

Pom Poko: "Cheater"Jazz-Punks auf Adrenalin

Der quirlig punkige Stil der norwegischen Band Pom Poko hat seinen Ursprung im Jazz. Mit ihrem fulminanten Sound und einer spielerischen Lust am Absurden zeigen die Musiker dem frustrierenden Coronawinter lachend den Mittelfinger.

Sendung vom 12.01.2021
Bill Drumond und Jimmy Cauty stehen in der geöffneten Tür eines Polizeiautos, das in einer Naturlandschaft steht, und blicken ernst ins Off. (picture alliance / PYMCA/Photoshot/Laurence Watson)

Comeback von The KLFDie Antihelden der Musikindustrie

Das britische Dancefloor-Duo The KLF stand in den 90ern für Clubkultur und Subversion. Mit Aufsehen erregenden Aktionen zwischen Kunst und Pop sorgte es für Irritationen. Jetzt ist es wieder da - und erneut gibt es einen waghalsigen Plan.

Sendung vom 11.01.2021Sendung vom 08.01.2021
Die amerikanische Folk-Sängerin Joan Báez beim Auftritt auf dem Istanbul Jazz Festival, 2015. (Getty Images / Redferns / Selin Alemdar)

Joan Baez wird 80Mühelos in schwindelnde Höhen

Joan Baez wird 80 Jahre alt. Sie habe ein reiches Leben gehabt, sagt sie über sich selbst. Bekannt und populär wurde sie als Sängerin und auch als Aktivistin: Ihre Protestkarriere steht der musikalischen in nichts nach.

Sendung vom 07.01.2021Sendung vom 06.01.2021Sendung vom 05.01.2021Sendung vom 04.01.2021
Seite 1/162
Januar 2022
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Nächste Sendung

26.01.2021, 11:05 Uhr Tonart
Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Carsten Beyer

Auf einmal fürsorglich
Spotifys neue Nachwuchspflege
Gespräch mit Kristoffer Patrick Cornils

Der Youtube-Kanal des Jewish Chamber Orchestra
Von Elisabeth Hahn

Chor der Woche

Singing me happyDer Chor zum Glück
Ein Gruppenbild des Chores vor einem Vorhang. (Brigitte Asche)

Die Idee, einen Chor zu gründen, entstand am Küchentisch einer Wohnung in Berlin-Friedenau. Keiner konnte damals ahnen, dass dieser Chor nur wenige Jahre später auf einer Bühne bei der Fête de la Musique zum Publikumsliebling werden würde.Mehr

weitere Beiträge

Konzert

Sibelius und SchostakowitschManfred Honeck in Kopenhagen
Der Dirigent Manfred Honeck (Felix Broede/DSO)

Der Dirigent Manfred Honeck ist im November 2020 spontan beim Nationalen Dänischen Sinfonie-Orchester eingesprungen. Auf dem Programm stand Jean Sibelius' Violinkonzert mit dem Solisten Augustin Hadelich und Dmitrij Schostakowitschs 5. Sinfonie.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur