Seit 00:05 Uhr Klangkunst

Freitag, 02.10.2020
 
Seit 00:05 Uhr Klangkunst

Das Blaue Sofa / Archiv | Beitrag vom 12.10.2017

Thomas Medicus: "Nach der Idylle"Wer ist "dieser Deutschland"?

Thomas Medicus im Gespräch mit Hans Dieter Heimendahl

Frankfurter Buchmesse 2017: Thomas Medicus im Gespräch mit Hans Dieter Heimendahl von Deutschlandfunk Kultur über sein Buch "Nach der Idylle – Reportage aus einem verunsicherten Land". (Deutschlandradio / David Kohlruss)
Hat Deutschland zwei Mal ganz durchmessen: Thomas Medicus. (Deutschlandradio / David Kohlruss)

Der Publizist Thomas Medicus ist für sein Sachbuch "Nach der Idylle" quer durch Deutschland gereist. In seiner "Reportage aus einem verunsicherten Land", wie es im Untertitel heißt, beschreibt er die Veränderung der sozialen Wirklichkeit anhand von Biografien.

Am Anfang habe ihn die Graffity-Aufschrift "Wer ist dieser Deutschland?" inspiriert, sagt Thomas Medicus. Er reiste in der Nord-Süd- und in der Ost-West-Richtung zwei Mal quer durchs Land: vom Tegernsee bis nach Flensburg, von Görlitz bis nach Aachen. In seinem "erzählerischen Buch", wie er es selbst nennt, wollte er hinter die Fassaden dieses ökonomisch erfolgreichen Landes schauen.

Lesart

Andreas SteinhöfelMächtig Zoff zwischen Rico und Oskar
Portät des Autoren Andreas Steinhöfel (picture alliance / SuccoMedia / Franco Gulotta)

In "Rico, Oskar und das Mistverständnis" inszeniert Andreas Steinhöfel einen Streit der Freunde: Rico ist verliebt, Oskar fühlt sich vernachlässigt, alle möglichen Gefühle sind im Spiel. "Kinderliteratur ist auch eine Wunschwelt", sagt der Autor.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur