Seit 08:05 Uhr Kakadu

Sonntag, 17.11.2019
 
Seit 08:05 Uhr Kakadu

Album der Woche / Archiv | Beitrag vom 22.09.2013

"The Last Ship"

Neues Album von Sting

CD-Cover: "The Last Ship" von Sting (Universal Music / A&M)
CD-Cover: "The Last Ship" von Sting (Universal Music / A&M)

"The Last Ship" ist nicht nur der Titel des neuen Albums von Sting, sondern auch seines Theaterstücks, das im nächsten Jahr am Broadway Premiere feiern wird. Es spielt in Newcastle, wo der Sänger groß wurde und erzählt eine Geschichte rund um Heimkehr, Familie und Vergänglichkeit.

"The Last Ship" ist nicht nur der Titel des neuen Albums von Sting, sondern auch seines Theaterstücks, das im nächsten Jahr am Broadway Premiere feiern wird. Es spielt auf der Schiffswerft in Newcastle auf der Sting groß wurde.

Erzählt wird eine Geschichte rund um Heimkehr, Familie, Beziehungen und Vergänglichkeit. Seit Mitte der 1980er-Jahre veröffentlichte der Mitbegründer von "The Police" zahlreiche Soloalben, der Sänger ist aber auch Buchautor, Schauspieler und Umweltaktivist.

Label: Universal Music / A&M
EAN: 0602537443208

Kritikerstimmen:

Zum Glück hört man den Songs auf "The Last Ship" nicht an, dass sie eigentlich für ein Musical geschrieben wurden! Denn Musicals braucht die Welt - jedenfalls meiner Ansicht nach - genauso dringend wie Naturkatastrophen oder Seuchen. Was die Welt allerdings braucht, sind Stimmen, die etwas ausdrücken können – so wie die von Sting. Älter hört er sich an, rauer, streitlustiger und das ist fast schon ein Grund, ihm den Ausstieg bei "The Police" vor bald 30 Jahren zu verzeihen.
Martin Böttcher

Es dauert nicht mehr lange, dann feiert Gordon Matthew Thomas Sumner, alias Sting, seinen 62. Geburtstag. Und schon seit geraumer Zeit beschäftigt er sich musikalisch immer wieder mit seiner Heimat im nordöstlichen England. Jetzt widmet er ein ganzes Album diesem Thema. Es ist ein sehr persönlicher Rückblick geworden über die Erlebnisse seiner Jugend und die Probleme der Menschen dort. Die Musik von Sting bildet den perfekten Soundtrack um diese Erinnerungen zu transportieren.
Wolfgang Meyering

Mehr bei deutschlandradio.de

Links bei dradio.de:

"Für alles einsetzbar - vom Liebeskummer bis zur totalen Euphorie"

Album der Woche

Album der WochePopmusik in Reinform
Die Sängerin Sia Furler. (picture alliance / dpa)

Für zahlreiche Künstler hat sie schon Hits geschrieben, jetzt kümmert sie sich auch um ihre eigene Karriere: Auf ihrer neuen Platte "1000 Forms of Fear" setzt sich Sia mit ihren Ängsten auseinander.Mehr

PopmusikGereifter Weltstar
Das Cover des Albums "Ultraviolence" von Lana Del Rey (UMD/ Vertigo Berlin) (UMD/ Vertigo Berlin)

Mit ihrem Youtube-Hit "Video Games" wurde die US-Amerikanerin Lana Del Rey im Jahr 2011 über Nacht zum Weltstar. Auf ihrem neuen Album "Ultraviolence" zeigt sich die Sängerin von einer reiferen Seite.Mehr

weitere Beiträge

Radiofeuilleton - Musik

Neo-CountryFamilienangelegenheiten
(Galileo Music Communication )

Carper Family will auf seinem neuen Album eigene Vorstellungen von Country-Musik umsetzen. Dafür gräbt das Trio aus Austin in Texas alte Traditionals aus und vertraut auf die Magie akustischer Instrumente.Mehr

Blues-RockZurück in die frühen 70er
Album-Cover: "Great Western Valkyrie" von Rival Sons (Earache Records)

Auch mit ihrem neuen Album "Great Western Valkyrie" begleitet der Hörer die kalifornische Rockband Rival Sons auf eine Reise in die Vergangenheit und landet in den frühen 70er-Jahren. Ungefähr in der Zeit, als Led Zeppelin, Deep Purple und Bad Company ihre großen Erfolge feierten.Mehr

SoulInnovativer Beat-Bastler
Ausschnitt aus dem CD-Cover "Early riser" von Taylor McFerrin (Brainfeeder Records)

Können Sie sich noch an Bobby McFerrin erinnern? Genau – "Don’t worry be happy". Sein Sohn Taylor McFerrin bastelt auf seinem ersten Album "Early riser" mit altem Jazz, Hip Hop und Beats an der Zukunft des Soul.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur