Seit 10:05 Uhr Lesart
Mittwoch, 04.08.2021
 
Seit 10:05 Uhr Lesart

Alte Musik | Beitrag vom 21.07.2021

Telemann in LeipzigMusikalische Konkurrenz für den Thomaskantor

Von Andreas Glöckner

Eine Gedenktafel für den Komponisten Georg Phillip Telemann in Magdeburg zeigt ein Relief mit typischer Lockenperücke. (picture-alliance/ ZB | Jens Wolf)
Georg Philipp Telemann wurde in Magdeburg geboren, studierte in Leipzig und mischte dort ordentlich die Musikszene auf. (picture-alliance/ ZB | Jens Wolf)

Im Jahr 1704 wird der junge Georg Philipp Telemann Musikdirektor der Leipziger Neuen Kirche und etabliert dort sein Collegium Musicum. Der Thomaskantor verzweifelt: Seine besten Musiker wechseln zu den Neuen, die offenbar mehr Spaß haben.

Der 23-jährige Georg Philipp Telemann übernimmt im September 1704 das Amt des Organisten und Musikdirektors der Leipziger Neuen Kirche. Diese ist unabhängiger von den Hauptkirchen St. Thomas und St. Nikolai. Seine Neue Kirche wird nicht regelmäßig vom Thomaskantor und den Thomanern betreut und bespielt.

Telemann muss für die Gottesdienste an seiner Kirche oft selbst Musik und Gesang organisieren. Mit unglaublichem Geschick etabliert er eine unabhängige Institution im Musikleben der Messestadt, das Collegium Musicum. Die neue Situation wird für den amtierenden Thomaskantor Johann Kuhnau – den Vorgänger Bachs – fatal, denn etliche seiner bisherigen musikalischen Helfer wechseln die Seite, ist doch die Neukirchenmusik viel agiler, moderner. Und vor allem ist sie auch finanziell lukrativer.

Musikästhetische Kontroverse

Erfolglos beklagt der Thomaskantor "Das wilde Opernwesen" im benachbarten Gotteshaus. Doch seine Gesuche an den Leipziger Rat bleiben erfolglos. Die Neukirchenmusik bleibt eine autonome Musikinstitution, was in späteren Jahren selbst für Johann Sebastian Bach nicht ohne Folgen sein sollte.

Denn in der "Neuen" erklingen vor allem Werke der jüngeren Komponistengeneration, auch die eines Johann Adolph Scheibe. Der kritisiert zudem lauthals und undiplomatisch Bachs Kompositionsstil und löst damit eine länger andauernde, musikästhetische Kontroverse aus.

Mehr zum Thema

Telemann in Leipzig - Fidele Studienjahre
(Deutschlandfunk Kultur, Alte Musik, 24.02.2021)

Frühes Telemann-Quartett - Ein nervöses Werk
(Deutschlandfunk, Spielweisen, 14.11.2018)

Vor 250 Jahren - Todestag von Georg Philipp Telemann
(Deutschlandfunk, Kalenderblatt, 25.06.2017)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur