Seit 19:00 Uhr Oper

Samstag, 28.03.2020
 
Seit 19:00 Uhr Oper

Studio 9 - Der Tag mit ...

21.03.2020
Zerrissene AfD-Flyer in einem Papierkorb. (Picture Alliance / ZUMA Press / Sachelle Babbar)

Nach Absage von AfD-Treffen"Eine windige Operation"

Solange die AfD "Flügel"-Mitglieder, wie den Thüringer Landeschef Björn Höcke, nicht ausschließt, glaubt der Journalist Mathias Greffrath nicht an eine Kursänderung der Partei. Die bisherigen Forderungen seien nichts wert.

Porträt von Mathias Greffrath. (Laif / Polaris / Hermann Bredehorst)

Der Tag mit Mathias Greffrath Weitere Einschränkungen in Sicht

Wie es mit den Ausgangsbeschränkungen weitergeht, wird das Verhalten der Menschen heute entscheiden. Wir sprechen darüber mit dem Journalisten Mathias Greffrath. Weitere Themen sind die gelockerten Defizitregeln der EU, Beobachtungen aus dem Corona-Alltag und der mögliche Sinkflug des AfD-Flügels.

20.03.2020
Porträt von dem "Zeit"-Journalisten Marc Brost. (picture alliance / Geisler-Fotopress)

Der Tag mit Marc Brost Ausgangssperren in der Debatte

Nach der Ausgangssperre in Freiburg wird diskutiert, ob diese Maßnahme auch bundesweit nötig wird. Wir sprechen darüber mit dem Journalisten Marc Brost. Weitere Themen sind staatliche Firmenbeteiligungen, die Sorgen der Menschen und die Arbeitsfähigkeit des Bundestags.

19.03.2020
Anna Sauerbrey, Leiterin des Meinungs-Ressorts des Berliner "Tagesspiegels", im Studio von Deutschlandfunk Kultur. (Deutschlandradio / Sandra Ketterer)

Der Tag mit Anna SauerbreyWie gut ist Merkels Krisenmanagement?

Mit einem eindringlichen Appell an das Verantwortungsgefühl hat sich Kanzlerin Merkel in einer Fernsehansprache an die Bevölkerung gewandt. Traf sie den richtigen Ton? Außerdem: Ultima Ratio Ausgangssperre, die Wirtschaft in der Coronakrise und das Verbot einer Reichsbürgergruppierung.

18.03.2020
Träger mit Mundschutz und Handschuhen rollen einen Sarg aus einer Leichenhalle. (imago / Independent Photo Agency Int./ Carlo Cozzoli)

Coronakrise in Italien"Das ist wie in einem Horrorfilm"

Die Zeitung voller Todesanzeigen, ständig heulen die Sirenen der Krankenwagen – Italien erlebe eine Tragödie, sagt die Journalistin Tonia Mastrobuoni. Mut machten den Menschen kleine Gesten. Etwa ein Solidaritätsvideo mit dem Lied "Bella Ciao".

17.03.2020
Die Figuren eines Mannes und einer Frau sitzen am 18.07.2017 in Berlin auf Stapeln aus Geldmuenzen (Andrea Warnecke/picture alliance/dpa Themendienst)

Equal Pay Day"Toller PR-Kniff von interessierter Seite"

Die angebliche Lohnlücke von 20 Prozent ist heikel, findet der Journalist Nikolaus Blome. Denn die Berechnung beziehe auch mit ein, dass mehr Frauen in Teilzeit arbeiten als Männer. Das Problem liegt für Blome eher in der Bezahlung nach Dienstalter.

Seite 2/156

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur