Strahlende Finsternis

Brandenburger Tor in Berlin: Auch hier gibt es das Problem der "Lichtverschmutzung" © Deutschlandradio
Von Uwe Springfeld · 09.07.2009
In den Arsenalen umweltrelevanter Beeinträchtigungen ist die "Lichtverschmutzung" eine relativ junge Disziplin. Wer erfährt, dass viele Insekten an den Quecksilberdampflampen der Straßenbeleuchtungen zu Tode kommen, neigt nicht unbedingt zu einem Aufschrei des Entsetzens.
Es gibt größere ökologische Probleme, die noch einer Lösung harren. Aber die "Lichtverschmutzung" ist ein typisches Phänomen der modernen Industriegesellschaften mit vielfältigen Wirkungen - und sie muss in der Zukunft beachtet werden.


Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat