Seit 18:30 Uhr Weltzeit

Mittwoch, 19.06.2019
 
Seit 18:30 Uhr Weltzeit

Weltzeit / Archiv | Beitrag vom 17.12.2008

Strände für Touristen, Dreck für die Armen

Die Slums von Fortaleza

Von Klaus Hart

Podcast abonnieren
Ansicht von Sao Paulo (AP)
Ansicht von Sao Paulo (AP)

Fortaleza liegt an der Nordostküste Brasiliens. Sie ist beliebt bei Touristen aus aller Welt, denn es gibt herrliche Strände, das Wetter ist gut und das Nachtleben berühmt-berüchtigt. Doch von den drei Millionen Einwohnern Fortalezas lebt ein Drittel in den über 600 Slums, den Favelas am Rand.

Die Menschen dort leben im Dreck, sie überleben mit Gelegenheitsarbeiten und von der Kriminalität. Eine Kultur von Gewalt, Machismus und Alkoholismus bildet eine Spirale, die immer weiter nach unten geht.

Weiteres Thema: Befreiungstheologie im Schatten Hollywoods - Die Kirche La Placita in Los Angeles
Von Jan Tussing

Weltzeit

Afghanistans Weg aus dem KriegTerror, Taktik, Taliban
Ein kleines Mädchen umringt von afghanischen Frauen in blauen Burkas warten vor einer Klinik in der afghanischen Stadt Kalakan auf medizinische Hilfe. (Getty Images  /  Paula Bronstein)

Nach UN-Angaben wurden im vergangenen Jahr in Afghanistan 4000 Zivilisten getötet, mehr als 7000 wurden verletzt. Gleichzeitig laufen die Gespräche zwischen den USA und den Taliban mit dem Ziel das Land zu befrieden. Mit Aussicht auf Erfolg?Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur