Seit 05:05 Uhr Studio 9

Montag, 21.09.2020
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Länderreport / Archiv | Beitrag vom 09.07.2012

Staatstheater in Stuttgart

Schauspielhaus, Stuttgart21 und das Selbstverständnis des Schwaben

Von Michael Brandt

Podcast abonnieren
Klappt denn da gar nichts mehr? (Stock.XCHNG)
Klappt denn da gar nichts mehr? (Stock.XCHNG)

Was ist denn da im Schwabenland los? Nimmt man dort kollektiv von den schwäbischen Tugenden Abschied? Sparsamkeit, Tüftelei, Aufrichtigkeit? Erst das Desaster mit Stuttgart 21, dann fegt sich ein CDU-Ministerpräsident aus dem Chefsessel, nun das Theater um die staatlichen Bühnen.

Klappt denn da gar nichts mehr? Für viele im "Musterländle" (wir müssen es diesmal in Anführungszeichen setzen, leider!) stellt sich nicht nur die Sinnfrage.

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat

Länderreport

Künstlerdorf Worpswede bei BremenKulturoase am Teufelsmoor
Ein Jugendstilgemälde zeigt eine geschwungene Freitreppe eines Hauses, umringt von Rosen, Rhododendren und Geranien. Am obeneren Ende der Freitreppe steht eine junge Frau im Kleid. Rechts im Bild musizieren drei Herren, links hören drei junge Frauen sitzend zu, im Hintergrund steht ein bärtiger Mann. Im Bildvordergrund, auf der Treppe, liegt ein großer Windhund. (picture alliance / akg-images)

Künstler wie Paula Modersohn-Becker, Heinrich Vogeler oder Fritz Mackensen prägten Worpswede. Sie prägten das Künstlerdorf inmitten der Natur. Bis heute leben hier Kulturschaffende. Einige von ihnen wollen Worpswede wieder mehr Lebendigkeit verleihen.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur