Seit 19:05 Uhr Oper

Samstag, 25.05.2019
 
Seit 19:05 Uhr Oper

Konzert / Archiv | Beitrag vom 12.05.2019

Staatskapelle Weimar unter Kirill KarabitsEin Fest für Schiller

Moderation: Stefan Lang

Beitrag hören
Darstellung Schillers in Form einer Statue mit grüner Patina. (imago images / Christian Schroedter)
Friedrich-Schiller-Denkmal in Weimar: Zum 100. Geburtstag des Dichters komponierte Liszt ihm zu Ehren "Vor 100 Jahren". (imago images / Christian Schroedter)

Runde Jubiläen eignen sich für große Feste. In Weimar wird dieses Jahr kräftig gefeiert: 100 Jahre Bauhaus und Weimarer Republik. Schon Franz Liszt wusste diese runden Geburtstage kulturpolitisch und musikalisch zu nutzen.

Franz Liszt war nicht nur ein genialer Pianist und Selbstvermarkter, sondern er wusste auch als Kulturpolitiker, wie er Weimar wieder zu neuer kultureller Blüte bringen konnte. Er suchte für eine große öffentliche Aufmerksamkeit nach passenden von Jubiläen. Für diese steuerte er gern auch eigene Kompositionen zu den Feierlichkeiten bei. Zum Beispiel das Melodram "Vor 100 Jahren", welches 1859 zu Schillers Geburtstag entstand.

Das bisher unveröffentlichte Werk hat Kirill Karabits im Budapester Liszt-Nachlass aufgespürt und nach Weimar gebracht.

Romantische Gefilde

"Weil die gegenwärtige Weltlage geistig gesehen Schwäche ist, flüchte ich zur Stärke und schreibe kraftvolle Musik", schrieb der große Liszt-Bewunderer Anton Bruckner im Entstehungsjahr seiner romantischen 4. Sinfonie. In seiner ganz eigenen unverwechselbaren Tonsprache entstand so "ein romantisches Bild von einer mittelalterlichen Stadt".

Das Orchester steht auf einem runden gepflasterten Platz. (Staatskapelle Weimar / Felix Broede)Die Staatskapelle Weimar belebt die Jubiläumsode wieder (Staatskapelle Weimar / Felix Broede)

Aufzeichnung des Konzertes vom 14. April 2019 in der Weimarhalle

Franz Liszt
"Künstler-Festzug" für großes Orchester zur Schiller-Feier 1859
"Vor 100 Jahren", Festspiel zur Saecularfeier des Geburtstagsfestes Schillers für Sprecher und Orchester
Text: Friedrich Halm

Anton Bruckner
Sinfonie Nr. 4 Es-Dur "Romantische"

Nadja Robiné, Sprecherin
Sebastian Kowski, Sprecher
Staatskapelle Weimar
Leitung: Kirill Karabits

Mehr zum Thema

Ausstellung in Weimar - Was Goethe und Schiller gern aßen
(Deutschlandfunk Kultur, Kompressor, 29.08.2016)

Carolyne zu Sayn-Wittgenstein - Die große Muse von Franz Liszt
(Deutschlandfunk Kultur, Kalenderblatt, 07.02.2019)

Eröffnung des Bauhaus-Museums in Weimar - Kunst und Handwerk in einer einzigartigen Ausstellung
(Deutschlandfunk Kultur, Fazit, 05.04.2019)

Konzert

Weltpremiere nach 80 JahrenSuite aus der Neuen Welt
Der Dirigent Ariel Zuckermann (Felix Broede/Agentur Harrison Parrott)

Fast utopisch war Ignatz Waghalters Projekt: Für ein afroamerikanisches Orchester in New York schrieb er seine "New-World-Suite". Nun wird das Werk von 1938 erstmals öffentlich gespielt, von der Filharmonia Poznańska und Ariel Zuckermann.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur