Spuren, Nadeln, Maschen

Stricken gegen die Krise. © AP
Moderation: Katja Bigalke · 23.10.2011
Das Neonlicht begegnet in dieser Woche New Yorker Großstadtneurotikern, einem Tätowiermeister, der neuerdings Lesungen gibt und beobachtet Heldinnen der Handarbeit in Reykjavik. Außerdem treffen wir einen Blogger, der serbische Kriegsverbrecher in Den Haag fotografieren durfte.
Die Krise einfach weggestrickt
Von Agnes Bührig
Auf Island ist es viele Monate richtig kalt. Dicke Strickpullis gehören deshalb in jeden isländischen Kleiderschrank. Seit die Banken auf der Insel pleite sind, hat der Anteil der selbst gestrickten Exemplare deutlich zugenommen. Die Krise hat aus der Not eine Tugend gemacht: Handarbeiten aller Art erleben eine Renaissance. Sogar Reykjaviks berühmter Bürgermeister Jon Gnarr ist schon mit einem selbst gestrickten gesehen worden.

Psychotherapie via Skype
Von Claudia Sarre
In New York hat fast jeder einen "Shrink" – einen Seelenklempner. Viele der acht Millionen Großstadtbewohner haben nicht nur Neurosen, sie haben auch sehr wenig Zeit. Daher werden immer mehr Therapiesitzungen per Skype abgehalten – morgens kurz vor dem Bewerbungsgespräch oder spätnachts nach dem vermasselten Date.

Der Kriegsblogger
Von Tobias Feld
Damir Sagolj ist Fotograf und Blogger. Er hat die Balkankriege als Journalist erlebt und nun die Unterkunft der gefassten Kriegsverbrecher am Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag besucht. Sie spielen Tennis und Basketball und schauen heimische Fernsehsender auf Flatscreens. In seinem Blog schildert Damir Sagolj seine Eindrücke und berichtet auch von seinen Angehörigen, die vor 16 Jahren in Massengräbern verscharrt wurden.

Tattoo-Krause sticht zu
Von Martin Böttcher
Daniel Krause ist "der bekannteste Tätowierer Deutschlands" – kein Wunder, der Berliner besitzt mehrere Tattoo-Studios, taucht regelmäßig im Fernsehen auf und jetzt hat er auch noch ein Buch mit seinen Lebenserinnerungen veröffentlicht. Es erzählt seine Erfolgsgeschichte: Vom Ost-Punk und Knast-Bruder zum prominenten "Tattoo-Krause". Eine Begegnung in Berlin.