Seit 05:05 Uhr Studio 9

Dienstag, 11.12.2018
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Kompressor | Beitrag vom 28.11.2018

Spongebob-Erfinder Stephen Hillenburg gestorbenEin Schwamm als Held

Gregor Schmalzried im Gespräch mit Max Oppel

Beitrag hören Podcast abonnieren
Der Schwamm Spongebob steht in einer Filmszene aus "Der Spongebob Schwammkopf Film" vor dem Spiegel. Der animierte Film um den Schwamm Spongebob der mit seinem Freund Patrick auf abenteuerliche Weise die dem König der Meere gestohlene Krone wiederbeschafft, läuft ab 23.12.2004 in den deutschen Kinos.  (picture-alliance / dpa / United_Pictures)
Das ist Spongebob - nicht besonders schön, aber sehr liebenswert. (picture-alliance / dpa / United_Pictures)

Der US-amerikanische Comiczeichner und Spongebob-Erfinder Stephen Hillenburg ist tot. Kulturjournalist Gregor Schmalzried schätzt seine Zeichentrickfigur "Spongebob Schwammkopf" wegen der radikalen Liebenswürdigkeit und Aufrichtigkeit.

Der Vater der beliebten Zeichentrickfigur "Spongebob Schwammkopf" ist tot. Stephen Hillenburg starb im Alter von 57 Jahren an der Krankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS), die das Nervensystem schädigt.

Der Kulturjournalist Gregor Schmalzried sagte im Deutschlandfunk Kultur, Spongebob stehe in der humoristischen Tradition von Charlie Chaplin und Stan Laurel und Oliver Hardy.

Spongebob sei eine "trottelige Figur" und falle oft hin, zugleich sei er aber auch unglaublich liebenswürdig, "wahnsinnig unkompliziert" und immer aufrichtig und ehrlich, sagte Schmalzried. Das mache ihn ein bisschen simpel, aber auch sehr symphatisch:

"Wenn man Spongebob-Folgen guckt, hat man nie das Gefühl, man wird von oben herab angeredet."

Man versteht jede Figur sofort

"Man versteht jede Figur sofort, aber das heißt nicht, dass die Geschichten langweilig oder unkompliziert sein müssen", betonte Schmalzried. In einzelnen Spongebob-Folgen entwickelten sich die verrücktesten Geschichten, schwärmte er.

Schmalzrieds Lieblingsszene: Spongebob bekommt einen Brief. Weil er unter Wasser lebt, zerfließt die Tinte. Spongebob sagt sinngemäß: "Hmm, der Schreiber hatte wohl keine Ahnung von den physikalischen Gegebenheiten hier." Und wirft den Brief in ein Lagerfeuer.

Stephen Hillenburg starb an ALS, einer tückischen Nervenkrankheit. Er hinterlässt eine Frau und einen Sohn. (picture alliance / dpa / Photoshot)Stephen Hillenburg starb an ALS, einer tückischen Nervenkrankheit. Er hinterlässt eine Frau und einen Sohn. (picture alliance / dpa / Photoshot)

Hillenburg hatte nach dem Studium zunächst als Lehrer für Meeresbiologie am Ocean Institute im kalifornischen Dana Point gearbeitet. Schon dort begann er, Geschichten für Schüler zu schreiben und zu illustrieren - so entstanden auch die ersten Figuren für die Spongebob-Serie. Der Sender Nickelodeon strahlte "Spongebob" 1999 erstmals aus, in der Folge eroberte der Schwamm in über 60 Sprachen die Kinderherzen weltweit. Hillenburg hinterlässt eine Frau und einen Sohn.

(ahe)

Mehr zum Thema

Kino - Top 5 der Mainstream-Charts
(Deutschlandfunk Kultur, Vollbild, 28.02.2015)

SpongeBob in 3D - "Größer, schöner und großartiger"
(Deutschlandfunk Kultur, Vollbild, 21.02.2015)

Qualität, Quote und Kommerz im Kinderfernsehen
(Deutschlandfunk, Markt und Medien, 18.07.2009)

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur