Seit 14:00 Uhr Nachrichten

Sonntag, 15.09.2019
 
Seit 14:00 Uhr Nachrichten

Deutschlandrundfahrt / Archiv | Beitrag vom 28.12.2014

Spaziergänge mit ProminentenMit Wolfgang Niedecken durch Köln

Der Maler und BAP-Frontmann zeigt uns die Kölner Südstadt

Von Renate Schönfelder

Podcast abonnieren
Wolfgang Niedecken mit dem Deutschlandradio-Team (Deutschlandradio / Nils Heider)
Wolfgang Niedecken mit dem Deutschlandradio-Team (Deutschlandradio / Nils Heider)

"Es gibt kaum eine Stadt, zu der ihre Bürger so eine emotionale Bindung haben wie Köln" sagt Wolfgang Niedecken. Der Maler und Musiker weiß, wovon er spricht. Als Erfinder des Kölsch-Rock und Begründer der Band BAP ist Köln sein "Heimathafen" geblieben.

Trotz vieler Reisen und Tourneen durch die ganze Welt ist Wolfgang Niedecken immer wieder in seine Heimatstadt Köln zurückgekehrt. Lange hat er auch im Vringsveedel gewohnt, wo er als Sohn eines Lebensmittelhändlers unmittelbar an der Severinstorburg aufgewachsen ist.

Inzwischen lebt er am Rand der Südstadt, mit Blick auf den geliebten Rhein, wo die Schiffe vor seinem Schreibtisch vorbeituckern. Seinen 60. Geburtstag hat Niedecken vor zwei Jahren mit 500 Gästen auf einem Rheinschiff gefeiert.

Am Rhein: Wolfgang Niedecken und Renate Schönfelder (Deutschlandradio / Nils Heider)Am Rhein: Wolfgang Niedecken und Renate Schönfelder (Deutschlandradio / Nils Heider)

Natürlich werden wir uns an diesen Orten von dem Künstler die dazugehörenden Geschichten erzählen lassen. Wie auch im Müngersdorfer Stadion, wo BAP 1982 als Vorgruppe der Rolling Stones spielte und Mick Jagger ein "What the hell ist this?" entlockte, als er sah, wie das Publikum bei seiner Vorband ausrastete.

Und ein begnadeter Geschichtenerzähler soll er sein, dieses Kölner Urgestein. Wer also wäre ein besserer Stadtführer durch die Hochburg des Katholizismus und des Karnevals?!

Wolfgang Niedecken und Renate Schönfelder. (Deutschlandradio / Nils Heider)Wolfgang Niedecken und Renate Schönfelder. (Deutschlandradio / Nils Heider)

Mehr zum Thema:

Die Kneipe Chlodwig-Eck, wo die Karriere von BAP begonnen hat

Das Severinsviertel in der Kölner Südstadt, wo Wolfgang Niedecken aufgewachsen ist

Der schicke neue Rheinaufhafen, der so gar nicht nach Niedeckens Geschmack ist 

Offizielle BAP-Webseite

Deutschlandrundfahrt

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur