Seit 23:05 Uhr Fazit

Dienstag, 21.08.2018
 
Seit 23:05 Uhr Fazit

Sein und Streit | Beitrag vom 10.06.2018

Sein und Streit - Die ganze SendungMehr als nur ein Spiel? Die Philosophie des Fußballs

Moderation: Joachim Scholl

Beitrag hören Podcast abonnieren
Kreideskizze auf einer Schultafel zeigt ein Fußballfeld mit taktischen Anweisungen für die einzelnen Positionen der Spieler (picture alliance / ZB)
Kreideskizze auf einer Schultafel zeigt ein Fußballfeld mit taktischen Anweisungen für die einzelnen Positionen der Spieler. (picture alliance / ZB)

Am Donnerstag ist Anpfiff und in Russland beginnt die WM. Hunderte Millionen Menschen werden weltweit zuschauen – und zwischendurch vielleicht selbst ein bisschen kicken. Aber warum fasziniert dieser Sport eigentlich so viele Menschen?

Was erzählt uns ein Fallrückzieher über unser Menschsein? Und darf man sich auf das Spiel freuen, wenn es in einem Land stattfindet, das Menschenrechte mit Füßen tritt? Diese Fragen erörtern wir mit den Philosophen und Jürgen Kaube und Wolfram Eilenberger – philosophische Fußball-Experten und selbst passionierte Kicker. Und nebenbei lassen wir ein paar der unglaublichsten Momente der Fußballgeschichte Revue passieren.

Droht uns die postfaktische Demokratie?
Vincent Hendricks auf der Phil.Cologne

"Fake News" – spätestens seit Trump ist klar, dass wir um dieses Phänomen nicht mehr herumkommen. Aber was unterscheidet digitale Fake News von klassischen Falschnachrichten? Und was bedeutet ihre Ausbreitung für die Demokratie? Diesen Fragen geht der dänische Philosoph Vincent F. Hendricks nach, der sich dezidiert als engagierter Intellektueller versteht und letzte Woche auf der "phil.cologne" in Köln zu Gast war. Andrej Klahn stellt ihn uns vor.

Der philosophische Wochenkommentar:
Polit-Talk – Die Sache mit dem Framing

Ob Asylsuchende aus "archaischen Kulturen [...] überhaupt noch integriert werden können?", fragte am Montag die Sendung "Hart aber Fair". Und "Maischberger" legte kurz darauf nach mit der Frage: "Sind wir zu tolerant gegenüber dem Islam?" - Ist das Ausdruck einer nötigen Kontroverse? Oder werden hier rechtspopulistische Deutungen unkritisch übernommen? Der Philosoph Nils Markwardt kommentiert.

Mehr zum Thema

Sein und Streit – die ganze Sendung - Künstliche Intelligenz und große Emotionen
(Deutschlandfunk Kultur, Sein und Streit, 03.06.2018)

Sein und Streit – die ganze Sendung - Welches Geschlecht hat die Revolution?
(Deutschlandfunk Kultur, Sein und Streit, 27.05.2018)

Sein und Streit – die ganze Sendung - Geht denken besser im Gehen?
(Deutschlandfunk Kultur, Sein und Streit, 20.05.2018)

Religionen

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur