Seit 18:05 Uhr Feature

Samstag, 07.12.2019
 
Seit 18:05 Uhr Feature

Im Gespräch / Archiv | Beitrag vom 29.12.2015

Schriftsteller Peter HärtlingWas lieben Sie an der Romantik?

Podcast abonnieren
Peter Härtling (Foto: Jürgen Bauer)
Der deutsche Schriftsteller Peter Härtling (Foto: Jürgen Bauer)

Mit "Das war der Hirbel" schrieb er schon 1973 ein Kinderbuch über Inklusion. Wegen "Ben liebt Anna" überschütten ihn Kinder bis heute mit Leserpost. Aber Peter Härtling hat auch biografische Romane über Künstler wie Hölderlin, Schubert und zuletzt Verdi geschrieben.

Auch Erwachsene verehren ihn für seine Künstlerromane über Hölderlin, Schubert, Schumann oder Fanny Hensel. In seinen autobiographischen Büchern wiederum spiegeln sich auch Erfahrungen der Kriegskindergeneration, ganz besonders in dem Buch über seinen Vater "Nachgetragene Liebe".

Peter Härtling hat in seinem Leben über sechzig Werke verfasst und der heute 83-Jährige schreibt immer noch. Im Herbst erscheint sein Roman über der Komponisten Verdi.

Prägt der Flüchtlingsjunge in ihm bis heute sein Schreiben? Was liebt er an der Romantik? Was bedeuten ihm die eigenen Kinder und Enkel?

Darüber unterhält sich Ulrike Timm mit Peter Härtling in der Sendung "Im Gespräch" ab 9.07 Uhr.

Mehr zum Thema

Lektüretipp - Peter Härtling empfiehlt die Biografie von Clarice Lispector
(Deutschlandradio Kultur, Lesart, 29.12.2013)

Der Schriftsteller Peter Härtling
(Deutschlandfunk, Klassik-Pop-et cetera, 01.10.2011)

Im Gespräch

Vom Geben und NehmenDie Kunst des Schenkens
Ein junger Mann sitzt auf einer Bank und hält ein kleines, in goldenes Papier verpacktes, Geschenk in der Hand. (picture alliance / dpa-tmn / Christin Klose)

Weihnachten naht und damit für viele der Geschenkestress. Das Weihnachtsgeschäft beschert dem Einzelhandel einen Umsatz von mehr als 100 Milliarden Euro. Aber worin bemisst sich der Wert eines Geschenkes? Wie können wir mit Freude geben und nehmen?Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur