Seit 23:00 Uhr Nachrichten
Dienstag, 28.09.2021
 
Seit 23:00 Uhr Nachrichten

Nachspiel / Archiv | Beitrag vom 02.11.2014

SchachboxenKnockout oder matt setzen

Beim Schachboxen zeigt sich die philosophische Substanz des Sports

Von Thomas Jaedicke

Die Sportler Arik Braun (r) und Felix Bartels sitzen sich am Samstagabend (28.07.2012) in Berlin während der Chessboxing Championships am Schachbrett gegenüber. (picture alliance / dpa  / Soeren Stache)
Sechs Runden Schach, fünf Runden Boxen = Schachboxen (picture alliance / dpa / Soeren Stache)

Kampfsport gegen Denksport: Sechs Runden Schach, fünf Runden Boxen - das ist Chessboxing oder Schachboxen. Sieger ist, wer den Gegner matt setzt, k.o. schlägt oder - im Gegensatz zum Kontrahenten - noch Bedenkzeit auf der Schachuhr hat.

"Die klassische Kampfsportart gegen die klassische Denksportart", das findet Weltmeister Sven Rooch besonders faszinierend. "Scheinbare Gegensätze, die aber dieselben Fähigkeiten erfordern." Aktionskünstler Iepe Rubingh, der jetzt in Berlin die zweiten Weltmeisterschaften im Schachboxen organisiert hat, gilt als Erfinder des Sports.

Dabei hat der Holländer vor zehn Jahren eigentlich nur dafür gesorgt, dass die Fiktion des französischen Comicautors Enki Bilal Wirklichkeit wurde. Für seine Science Fiction Trilogie "Alexander Nikopol" hatte Bilal Anfang der 90er-Jahre Schachboxer entworfen. In seinen Bildern, die Mensch und Tier, Maskulines und Feminines verschmelzen lassen, zeigte der Künstler die Kombination zwischen brachialer Kraft und taktischer Intelligenz und glaubte damit die philosophische Substanz des Sports entdeckt zu haben.

Das Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Nachspiel

Marathon und WahlkampfDas Ziel im Blick
Illustration dreier Personen die im Grünen an einem Marathon teilnehmen. (imago / Panthermedia / Patrimonio)

Was haben ein Marathonlauf und der Wahlkampf gemeinsam? Eine ganze Menge! Denn Politiker wie Sportlerinnen müssen nicht nur einen langen Atem haben. Manchmal kommt es auch zu Überraschungen.Mehr

Sport-App für KrebskrankeMit Bewegung durch die Therapie
Eine Person dehnt das linke Bein. (Unsplash / Abigail Keenan)

Sport wirkt sich bei Krebspatienten vorteilhaft auf Körper und Psyche aus. Eine App unterstützt sie mit einem Bewegungsprogramm zusätzlich zur Organisation von Arztterminen und nützlichen Infos. So können Betroffene auch zu Hause aktiv sein.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur