Sanierung der Komischen Oper Berlin wird teurer

    Die abendlich beleuchtete Komische Oper in Berlin in der Dämmerung.
    Die abendlich beleuchtete Komische Oper in Berlin in der Dämmerung. © picture-alliance / dpa / Jens Kalaene
    01.10.2022
    Die Baumaßnahmen an der Komischen Oper in Berlin könnten deutlich teurer werden als bisher geplant. Die Kostenschätzung für das Bauvorhaben liegt aktuell bei 437 Millionen Euro. Vor vier Jahren waren noch rund 227 Millionen Euro veranschlagt worden. Grund sind laut Senatsverwaltung unter anderem die gestiegenen Baupreise. Die Komische Oper ist eins von drei großen Opernhäusern in der Hauptstadt. Das Haus wurde lange von Barrie Kosky geleitet. Das Gebäude liegt in der Nähe vom Boulevard Unter den Linden und vom Gendarmenmarkt. Das Opernhaus soll saniert, umgebaut und durch einen Neubau ergänzt werden.