Seit 01:05 Uhr Tonart
Mittwoch, 22.09.2021
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Tonart | Beitrag vom 19.02.2015

Sängerin Live Foyn FriisPop mit starken Jazz-Einflüssen

Live Foyn Friis im Gespräch mit Wolfgang Meyering

Die norwegische Sängerin Live Foyn Friis (Galileo Music)
Die norwegische Sängerin Live Foyn Friis (Galileo Music)

Die Norwegerin Live Foyn Friis kommt aus einem musikalischen Elternhaus. Mit dreizehn Jahren legte sie das Saxofon zur Seite und begann eigene Songs zu Schreiben. Jetzt ist ihr neues Album "Running Heart" erschienen. Wolfgang Meyering hat die Sängerin in Berlin getroffen.

Die Jazz-Sängerin Live Foyn Friis ist so etwas wie eine pan-skandinavische Künstlerin. Geboren in Norwegen, hat sie länger in Schweden gelebt und wohnt derzeit in Dänemark. Früher spielte sie Saxofon, doch schon mit 13 Jahren fing sie an, zu komponieren. Heute hilft ihr dabei ihr Mobiltelefon, auf dem sie neue Melodien speichert, um sie auch unterwegs testen zu können.

Ihrem neuen, an Popmusik orientierten Album hat sie den Titel "Running Heart" – rennendes oder laufendes Herz – gegeben. Wolfgang Meyering hat die Norwegerin in Berlin getroffen, um mit ihr über das neue Album und ihren ganz eigenen Stil zu sprechen. 

Mehr zum Thema:

Jazz in Finnland - Längst kein Geheimtipp mehr
(Deutschlandradio Kultur, Tonart, 13.01.2015)

Sinne Eeg
(Deutschlandfunk, Jazz, 19.10.2009)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Tonart

50 Jahre Faust-DebütaufnahmePolydor wollte etwas Wildes
Das Schwarzweiß-Bild zeigt sechs Männer auf einem Feld. Sie tragen das Haar länger, zum Teil tragen sie Bart. (Universal Music)

Die deutsche Band „Faust“ gilt heute als Legende des „Krautrock“. Vor 50 Jahren, am 21. September 1971, spielten sie ihr erstes Album ein. Über eine wegweisende Band, einen visionären Sound – und einen der größten Stunts der Musikgeschichte.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur