Seit 10:05 Uhr Lesart
Dienstag, 01.12.2020
 
Seit 10:05 Uhr Lesart

Konzert / Archiv | Beitrag vom 07.06.2016

Rosetti-Festtage im RiesBöhmische Klangkunst

Aufzeichnung aus Schloss Baldern

Der Oboist Albrecht Mayer (Holger Kettner)
Der Oboist Albrecht Mayer (Holger Kettner)

Einst stand er auf einer Stufe mit Haydn und Mozart - dann war er lange Zeit vergessen, der frühklassische Komponist Antonio Rosetti. Die Rosetti-Festtage im Ries haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Werk dieses Meisters und das seiner vergessenen Zeitgenossen zu reanimieren. Wir senden das Abschlusskonzert mit dem Oboisten Albrecht Mayer und dem Bayerischen Kammerorchester unter Leitung des anerkannten Rosetti-Experten Johannes Moesus.

Im Abschlusskonzert des diesjährigen Festivals erklingen zwei Sinfonien Rosettis und zwei Oboenkonzerte von Zeitgenossen dieses Komponisten, die ebenso oder noch mehr vergessen sind. Über vierzig Sinfonien sind von Rosetti überliefert - zwei dieser überaus originellen und bisweilen ziemlich virtuosen Stücke spielen die Musikerinnen und Musiker des Bayerischen Kammerorchesters Bad Brückenau im Festsaal von Schloss Baldern. In dieser Region, dem Herrschaftsbereich der Fürsten von Oettingen-Wallerstein, hat Antonio Rosetti sechzehn Jahre lang als komponierender Hofkapellmeister gewirkt.

Albrecht Mayer, der Solo-Oboist der Berliner Philharmoniker, gesellt sich in diesem Finalprogramm dazu, um seiner Leidenschaft nachzugehen, unbekannte und vergessene Oboenkonzerte des Barock und der Frühklassik aufzuführen. Diesmal steht auf dem Plan das erste Oboenkonzert von Ludwig August Lebrun. Er war Mitglied des berühmten Mannheimer Orchesters und europaweit als reisender Oboenvirtuose unterwegs. Albrecht Mayer hat bereits das zweite Konzert Lebruns in einer Koproduktion mit Deutschlandradio Kultur zusammen mit der Kammerakademie Potsdam aufgenommen. Außerdem spielt er das C-Dur-Konzert von Josef Fiala. Dieser Musiker kam als junger Mann aus Böhmen zu seinem Landsmann Antonio Rosetti (der aus Leitmeritz stammte) in die Kapelle des Fürsten von Oettingen-Wallerstein.

Das Programm des Abschlusskonzerts bietet also Musik, die zurecht beanspruchen kann, den "state of the art" der Zeit um 1800 zu erfüllen. Den Stand der Klangkunst und den Stand der musikalischen Technik, wie sie in den höfischen Kapellen üblich waren, nicht nur zu Ergötzung der verwöhnten Adligen, sondern auch zur Unterhaltung aller anderen Zuhörer, nicht zuletzt zur Freude der Musiker selbst.

Rosetti-Festtage im Ries
Schloss Baldern, Festsaal
Aufzeichnung vom 5. Juni 2016

Antonio Rosetti
Sinfonie D-Dur Murray A 21

Josef Fiala
Konzert für Oboe und Orchester C-Dur

Antonio Rosetti
Sinfonie G-Dur Murray A 40

Ludwig August Lebrun
Konzert für Oboe und Orchester Nr. 1 d-Moll

Albrecht Mayer, Oboe
Bayerisches Kammerorchester Bad Brückenau
Leitung: Johannes Moesus

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur