Seit 11:45 Uhr Rubrik: Folk
Mittwoch, 22.09.2021
 
Seit 11:45 Uhr Rubrik: Folk

Studio 9 | Beitrag vom 06.08.2016

Rio 2016Zum Auftakt Samba und ein Pfeifkonzert

Sie sehen eine Tanzperformance während der Eröffnungsfeier in Rio. (Sergey Ilnitsky, EPA, dpa picture-alliance)
Tanzperformance während der Eröffnungsfeier in Rio. (Sergey Ilnitsky, EPA, dpa picture-alliance)

Die 31. Olympischen Spiele der Neuzeit sind eröffnet: mit einem mehrstündigen Spektakel aus Feuerwerk und Samba - und Pfiffen und Buhrufen gegen Brasiliens Übergangspräsidenten Michel Temer. Das olympische Feuer entzündete Marathonläufer Vanderlei da Lima.

Mit einer mehrstündigen Feier sind in der Nacht zum Samstag in Rio de Janeiro die ersten Olympischen Spiele auf dem südamerikanischen Kontinent eröffnet worden. Die Zeremonie im ausverkauften Maracanã-Stadion begann mit einem Feuerwerk und einer Lasershow, gefolgt von Auftritten brasilianischer Musikstars wie Gilberto Gil und Caetano Veloso sowie Tausender Sambatänzer. 

Höhepunkt des Spektakels war der Einzug des 207 Olympiamannschaften. Als fünfte Delegation marschierte das deutsche Team ein, angeführt von Tischtennisspieler Timo Boll, der die deutsche Fahne trug.

(picture alliance / dpa / Michael Kappeler)Der deutsche Fahnenträger Timo Boll beim Einzug des deutschen Teams ins Maracana-Stadion von Rio (picture alliance / dpa / Michael Kappeler)

Besonderen Applaus bekam ein Team aus Flüchtlingen - ein Novum in der olympischen Geschichte. "Ihr habt eine Botschaft der Hoffnung für die Millionen Flüchtlinge in aller Welt. Ihr habt aus euren Häusern fliehen müssen wegen Gewalt, Hunger oder nur weil ihr anders seid", sagte IOC-Präsident Thomas Bach in seiner Ansprache während der Zeremonie. Jetzt würden sie "einen wunderbaren Beitrag zur Gesellschaft" erbringen.

Der ehemalige Langstreckenläufer Vanderlei Cordeiro de Lima enzündet im Maracana-Stadion das Olympische Feuer. (AFP / Emmanuel Dunand)Der ehemalige Langstreckenläufer Vanderlei Cordeiro de Lima enzündet im Maracana-Stadion das Olympische Feuer. (AFP / Emmanuel Dunand)

Lange war gerätselt worden, wer das olympische Feuer im Stadion entzünden sollte. Im Gespräch waren Fußballlegende Pelé oder der frühere brasilianische Tennisspieler Gustavo Kuerten. Am Ende wurde es Vanderlei da Lima, der Marathonläufer, der bei den Spielen von Athen 2004 in Führung liegend von einem Fan so abgedrängt wurde, dass er keine Chance mehr auf den Olympiasieg hatte und sich am Ende mit dem dritten Platz begnügen musste.

Rund 3.000 Menschen protestieren in Rio gegen die Olympischen Spiele (dpa/picture alliance)Rund 3.000 Menschen protestieren in Rio gegen die Olympischen Spiele (dpa/picture alliance)

Überschattet wurde die Eröffnungsfeier von Protesten und Buhrufen beim Auftritt des brasilianischen Interimspräsidenten Michel Temer. Brasilien steckt in einer schweren wirtschaftlichen und politischen Krise. Gegen Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff läuft ein umstrittenes Amtsenthebungsverfahren. Kurz vor der Feier hatten mehrere tausend Menschen vor dem Luxushotel Copacabana Palace gegen des neun Milliarden teure Großereignis protestiert.

Hören Sie zur Eröffnung der Olympischen Spiele auch ein Gespräch mit unserem Redakteur Moritz Behrendt aus unserer Sendung Studio 9 vom 06.08.2016:

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur