Seit 01:05 Uhr Diskurs
Sonntag, 11.04.2021
 
Seit 01:05 Uhr Diskurs

Fazit / Archiv | Beitrag vom 30.01.2017

Regisseurin Helke SanderFilm und Feminismus

Helke Sander im Gespräch mit Eckhard Roelcke

Podcast abonnieren
Helke Sander, Filmemacherin und Autorin (Verlag Antje Kunstmann)
Helke Sander, Filmemacherin und Autorin (Verlag Antje Kunstmann)

Regisseurin, Autorin, Feministin – Helke Sanders Filme wurden in Deutschland nicht oft gezeigt, dennoch gehört sie zu den bedeutendsten deutschen Filmemachern. Nun wird die Mitbegründerin der Frauenbewegung 80 Jahre alt.

Helke Sanders filmisches Schaffen ist eng mit ihrem feministischen Engagement verbunden, ist sie doch eine Mitbegründerin der Frauenbewegung von 1968. Zuletzt erschien 2011 ihr Erzählband "Der letzte Geschlechtsverkehr", eine Sammlung von Geschichten über das Altern und das sexuelle Verlangen gealterter Frauen. Am 31. Januar wird Helke Sander 80 Jahre alt.

Mehr zum Thema

50 Jahre dffb - Von den wilden Besetzerjahren an der Filmakademie
(Deutschlandradio Kultur, Fazit, 17.09.2016)

Wenn Emanzen in die Jahre kommen
(Deutschlandradio Kultur, Buchkritik, 06.10.2011)

Filmemacherinnen im Gespräch
(Deutschlandradio Kultur, Buchkritik, 29.12.2009)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Kulturpresseschau

Aus den FeuilletonsDie neue Dankesgeschwätzigkeit
Ein bunter Rosenstrauß (picture alliance/dpa/ Hinrich Bäsemann)

Gegen Danksagungen an sich ist nichts einzuwenden. In der Literatur jedoch, findet die "Welt", haben sie sich verselbständigt, zu devoter Prosa. Seitenweise werde da ausgebreitet, was dem Autor nach Verlassen der Kita half, das Werk zu vollenden.Mehr

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

Folge 34Auf der Bühne mit Behinderung: Theater und Inklusion
Lucy Wilke & Paweł Duduś in dem Stück „Scores that shaped our friendship”. (Theresa Scheitzenhammer)

Die Nominierung der Schauspielerin Lucy Wilke zum diesjährigen Theatertreffen macht die Fragen nach der Vereinbarkeit von Theaterarbeit und Behinderung wieder aktuell: Was fehlt zur ganzheitlichen Barrierefreiheit? Mit Lucy Wilke suchen wir nach konkreten Handlungsansätzen.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur