Seit 00:05 Uhr Studio LCB
Sonntag, 01.08.2021
 
Seit 00:05 Uhr Studio LCB

Rang I

31.07.2021
Verena Altenberger mit sehr kurzen Haaren als Buhlschaft im "Jedermann" in Salzburg, 2021. (imago / Rudolf Gigler)

Verena Altenberger als BuhlschaftKurze Haare, großer Zoff

Verena Altenberger steht als Buhlschaft im "Jedermann" bei den Salzburger Festspielen mit kurzen Haaren auf der Bühne. Seitdem erlebt sie unzählige Anfeindungen in den sozialen Medien. Warum es dabei um mehr als um Haare geht, erklärt sie selbst.

24.07.202117.07.2021
Intendant Frank Castorf (M) verabschiedet sich am 01.07.2017 in Berlin nach seiner letzten Vorstellung von "Baumeister Solness" (Ibsen) mit den Schauspielern auf der Bühne der Volksbühne. (picture alliance/dpa/Foto: Paul Zinken)

Regisseur Frank Castorf zum 70. Zwischen Trash und Theorie

Er hat die Theaterlandschaft aufgemischt und die Volksbühne Berlin zum Kult-Ort gemacht: Der Verweigerer des Konsens, Frank Castorf, ist einer der wichtigsten Theatermacher dieses Landes. Zudem einer der meist nachgeäfften. Nun wird er 70 Jahre alt.

10.07.202103.07.202126.06.202119.06.2021
Szene aus der Coriolanus-Inszenierung auf dem Shakespeare-Festival in Neuss. (Marianne Menke)

Neusser Theaterfestival Shakespeare im Garten

Im Juni und Juli ist in Neuss traditionell Shakespeare-Zeit, normalerweise in einem nachgebauten Globe-Theater. In diesem Jahr steigt es nach coronabedingter Pause in 2020 wieder – draußen, im Grünen, als "Shakespeare Garden".

12.06.202105.06.2021
Szenenfoto aus dem "Kaufmann von Berlin" 2010 an der Volksbühne.  (picture-alliance / Eventpress Hoensch | Eventpress Hoensch)

Fachzeitschrift "Theater der Zeit"Denkwürdiges Jubiläum

Die Zeitschrift "Theater der Zeit" gehört zu den wenigen Publikationen aus der DDR, die es heute noch gibt. Inzwischen erscheint sie im eigenen Verlag und gibt auch Theaterbücher und CDs heraus. Ein Besuch beim 75. Geburtstag.

22.05.2021
Mit großzügigen Strichen gestaltet Christoph Schlingensief bei der Fotoprobe zu seiner Aktion "Atta Atta - Die Kunst ist ausgebrochen" am 22.1.2003 an der Berliner Volksbühne ein Wandbild.  (picture-alliance / dpa | Stephanie Pilick)

Carl Hegemann über Theater & Co.Der Exzess gehört auf die Bühne

"Die Schaubühne als moralische Anstalt" – das habe Schiller nie so gesehen, schreibt Carl Hegemann. Er habe die Schaubühne vielmehr als "außermoralische Anstalt" gedacht. Hegemann betont aber, Exzess und Machtmissbrauch hinter der Bühne brächten kein gutes Theater hervor.

Der Schauspieler Julian Beck auf der Bühne 1976 (imago stock&people)

58. Berliner Theatertreffen Die Utopie des "Living Theatre"

Das Theatertreffen gibt dem von Julian Beck und Judith Malina gegründeten "Living Theatre" viel Raum, das die Grenze zwischen „Spielen“ und „Leben“ aufheben wollte. Das Kollektiv hat die Straße zur Bühne gemacht und Widerstand in die Theater gebracht.

Seite 1/37
Juni 2022
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Nächste Sendung

07.08.2021, 14:05 Uhr Rang 1
Das Theatermagazin

Der Theaterpodcast

weitere Beiträge

Fazit

Roms antike GrenzeDer Donaulimes ist UNESCO-Welterbe
Die Überreste der Gebäude und Wehranlagen des Römerkastells Abusina. (picture alliance / dpa )

Die UNESCO hat den Donaulimes als Teil der Grenze des antiken Römischen Reiches zum Welterbe erklärt. Damit hat Deutschland bei der laufenden UNESCO-Sitzung seine fünfte Auszeichnung erhalten. Länder des Globalen Südens haben es schwerer.Mehr

weitere Beiträge

Kompressor

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur