Seit 05:05 Uhr Studio 9

Mittwoch, 26.02.2020
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Länderreport / Archiv | Beitrag vom 29.04.2016

QuerfeldeinWarum in die Ferne schweifen?

Von Maximilian Klein, Andre Zantow, Thilo Schmidt, Johannes Kulms und Michael Watzke

Podcast abonnieren
LED-Lichtsignale, die an zwei Haltestellen-übergängen in Augsburg im Boden eingebaut sind. Rote LED-Leuchten entlang des Bordsteins am Übergang blinken, sobald das Fußgängersignal der Ampel auf Rot schaltet und sich eine Straßenbahn nähert. So soll die Sicherheit für Fußgänger erhöht werden, die im Straßenverkehr auf ihr Smartphone schauen.  (picture alliance / Thomas Hosemann/Stadtwerke Augsburg)
LED-Lichtsignale, die an zwei Haltestellenübergängen in Augsburg im Boden eingebaut sind. (picture alliance / Thomas Hosemann/Stadtwerke Augsburg)

Heute bei Querfeldein: Wir blättern in den brisanten Paderborn-Papieren, begleiten Kühe bei einer Wattwanderung und gehen mit konzentriertem Blick bei Rot über eine Bompel, eine Smartphone-Zombie-Bodenampel in Augsburg. 

Ist das Kunst oder kann das weg?
Mit Donald Trump in der Sauna
Von Maximilian Klein

Sie haben es vielleicht mitbekommen, vor einigen Wochen wurde Donald Trump gemalt - war über die körperliche Ausstattung die ihm vor allem untenrum zugedacht wurde: not amused. Wir haben darüber intensiv nachgedacht. Das macht man konsequenterweise: nackt. In der Sauna.

Schwarzgeld in der Kaffeekasse
Die Enthüllungen der Paderborn Papers
Von Andre Zantow

Die Panama Papiere – nach Janosch haben sie dem Land, das nach Bananen riecht, die zweite große Bekanntheitswelle beschert.  Hauptverantwortlich  auch hierbei ein Deutscher: Jürgen Mossack, Gründer einer Firma, dessen Gebäude man vor lauter Briefkästen kaum sehen kann. Steuervermeidung zu Lasten der Allgemeinheit ist allerdings kein reines Offshore-Vergnügen. Auch in Deutschland gibt es ein Netzwerk von Vermeidern – eine Oase in Ostwestfalen-Lippe. Andre Zantow über die Abgründe hinter den Paderborn-Papers.

Mister Ramelow, tear down this wall!
Zaungäste an der Raststätte Rodaborn
Von Thilo Schmidt

Warum gibt es eigentlich Autobahnen? Wegen der Autobahn-Raststätten natürlich. Wir brauchen ein schnelles Straßennetz, um von Gourmettempel zu Gourmettempel zu kommen. Autobahnraststätten, Orte der Dichter und Denker. Orte der Freiheit. Aber ausgerechnet die älteste ihrer Art: ist eingezäunt! Thilo Schmidt ist hingefahren

Altern im Watt ist altern in Würde
Wohin die Tiere gehen, die wir nicht mehr essen wollen
Von Johannes Kulms

Kühe im Wattenmeer (Deutschlandradio Kultur / Johannes Kulms)Kühe im Wattenmeer (Deutschlandradio Kultur / Johannes Kulms)Menschen in der Großstadt sehen Tiere im Zoo, auf dem Kinderbauernhof oder beim Hundefriseur. Aber immer seltener auf dem Teller. In Sachen Ernährung haben junge Städter zunehmend ein gespaltenes Verhältnis zum Tier. Wer auf Milch nicht verzichten kann, holt sie vom Sojatier. Bloß: was tun wir mit all den Kühen, wenn wir sie weder essen, noch melken, noch in schöne Schuhe verwandeln?

Kopf hoch! Kopf runter wird sicherer
Bodenampeln in Augsburg
Von Michael Watzke

Seien sie ehrlich: wie oft sind sie schon fast oder auch ganz gegen eine Laterne gelaufen, weil sie sich zu stark auf ihr Telefon konzentriert haben? Gut, wenn es eine Laterne ist und kein Laster. Augsburg bastelt an einer Lösung – damit die Smartphone Zombies weiter sicher unter uns wandeln können.

 

Länderreport

Audis Einfluss in IngolstadtAutostadt sucht neuen Kurs
Fabrikneue Audi-Autos auf Güterzügen am Hauptbahnhof in Ingolstadt. (pictue alliance / dpa / Daniel Kalker)

Mit Audi ging es aufwärts für den Standort Ingolstadt. Doch nun sorgen Diesel-Krise und Absatzrückgang des Autobauers für Nervosität in einer der reichsten Kommunen Deutschlands. Stadt und Unternehmen sind seit Jahrzehnten eng verflochten.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur