Psychische Erkrankungen

Depressionen, Angst- und Essstörungen bei Jugendlichen nehmen zu

06:53 Minuten
Ein junges Mädchen trägt einen gelben Mantel mit schwarzen Hut und sitzt alleine auf einer Stufe
Depressionen, Angst- und Essstörungen: Mehr als ein Drittel mehr Mädchen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren in Behandlung waren im vergangenen Jahr in Behandlung. © imago / Elmar Gubisch
Renner, Tobias · 02. Juni 2023, 06:44 Uhr
Audio herunterladen
Kinder und Jugendliche sind durch anhaltende Krisen weiter stark psychisch belastet. Das zeigt ein DAK-Report. Eltern sollten deshalb nicht zögern, sich Hilfe zu holen, rät Tobias Renner, Leiter der Tübinger Kinder- und Jugendpsychiatrie.
Mehr zum Thema