Seit 20:03 Uhr Konzert

Donnerstag, 14.11.2019
 
Seit 20:03 Uhr Konzert
Tagesprogramm Mittwoch, 18. September 2013
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Feature

Ein Leben für die Wahrheit. Ein Tod gegen die Lüge.
Die Selbstverbrennung Hartmut Gründlers und die Atompolitik
Von Christine Werner
Regie: Ulrich Lampen
Mit: Marie Jung, Hubertus Gertzen
Ton: Johanna Fegert
Produktion: SWR 2012
Länge: 54‘10

1977 übergießt sich Hartmut Gründler aus Protest gegen die Atompolitik mit Benzin und zündet sich an. Doch die Reaktionen bleiben aus.

Am 16. November 1977, während die SPD in Hamburg über Atompolitik diskutiert, übergießt sich in der Mönckebergstraße ein Mann mit Benzin und zündet sich an. Als menschliche Fackel läuft er in Richtung Petrikirche. Fünf Tage später stirbt Hartmut Gründler mit 47 Jahren an seinen Verbrennungen. Lange schon hatte er gegen die Atompolitik der Regierung demonstriert und Flugblätter verfasst, das letzte ist mit "Appell gegen die atomare Lüge"überschrieben. Reaktionen auf seinen Tod blieben aus. Man lasse sich von einem "wohlmeinenden Idealisten" nicht eine Politik kaputtmachen, die viele Arbeitsplätze schaffe, sagte Helmut Schmidt damals. Heute übertrumpfen sich die Parteien in Ausstiegsszenarien.

Christine Werner, geboren 1967 in Landau/Pfalz, Studium in Köln, lebt seit 2001 in Baden-Baden und arbeitet fürs Radio. Zuletzt: "Menschen, Masten und Mobilfunk – Der Kampf ums letzte Funkloch" (SWR 2011).

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Haushaltshilfen und Handwerker - Legal, illegal, ganz egal?
Moderation: Birgit Kolkmann

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Chansons und Balladen
Moderation: Jörg Adamczak

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 40 Jahren: Die Bundesrepublik und die DDR werden in die Vereinten Nationen aufgenommen

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Pfarrer Wolf Fröhling

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Wen esst Ihr da? - Fleischkonsum in Achtsamkeit
Von Holger Siemann

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

Willkommen in Brandenburg -
Bürger kaufen Flüchtlingen Wertgutscheine ab
Von Svenja Pelzel

Nach jahrelangen Auseinandersetzungen um das Gutscheinsystem für Flüchtlinge im Landkreis Oberhavel, nimmt die Initiative "Willkommen in Oberhavel" die Sache nun selbst in die Hand. Immer mehr engagierte BürgerInnen kaufen Flüchtlingen ihre Wertgutscheine ab und gehen selbst damit einkaufen.

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

Kunstmuseum Bonn:
"Marcel Odenbach - Papierarbeiten 1975-2013"
(19.9.2013 - 5.1.2014)
Ausstellungs-Tipp von Sabine Oelze

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 40 Jahren: Die Bundesrepublik und die DDR werden in die Vereinten Nationen aufgenommen

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Musik

10:50 Profil

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Von Zwitschermauern und begrünten Tunneln -
Wie Straßenbau und Naturschutz voneinander lernen können
Von Stephanie Müller-Frank u.a.

Straßenbau und Naturschutz - das schließt sich gemeinhin gegenseitig aus. Kein Wunder: Wo Autobahnen entstehen sollen, werden Bäume gerodet, Flächen versiegelt und Arten vertrieben. Zur Kompensation hat man sich darauf geeinigt, sogenannte Ausgleichsflächen für die Natur zu schaffen oder den Bau nur mit Umweltschutzauflagen zu genehmigen. Das Ergebnis dieser verpflichtenden Maßnahmen ist aber nicht selten unzureichend. Denn viele Baufirmen sehen den Naturschutz als Behinderung ihrer eigentlichen Arbeit - während der Umweltschutz oft reflexartig mit dem Boykott des gesamten Projekts droht. Es gibt aber auch gelungene Kooperationen, von der am Ende beide Seiten profitieren.

13:30 Uhr

Kakadu

Musiktag für Kinder
Spielen statt trinken
Bruno Hoffmann und die Erfindung der Glasharfe
Von Maria Riederer
Moderation: Patricia Pantel

Glas zum Klingen zu bringen, ist nicht schwer: Man kann dran klopfen oder über den Rand streichen und auf diese Weise Töne erzeugen. Auf einer Glasharfe richtig Musik zu machen - das ist schon viel schwerer. Bruno Hoffmann, der im September 1913 geboren wurde, hat daraus eine richtige Wissenschaft gemacht. Er hat die Glasharfe, die es schon seit einigen hundert Jahren gab, weiterentwickelt und zu einem großen, wunderbar klingenden Instrument gemacht.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Musik

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Weltzeit

David gegen Goliath - Der Kampf gegen das Fracking in Polen
Von Henryk Jarczyk

Rohstoffboom in Lappland - Nordfinnland zwischen Kommerz und Umwelt
Von Michael Frantzen
Moderation: Isabella Kolar

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Fazit am Abend

19:30 Uhr

Zeitreisen

Technik als Bedrohung?
Über alte und neue "Maschinenstürmer"
Von Christian Möller

Industrialisierung und Digitalisierung bedeuten gleichermaßen einschneidende Veränderungen in der Arbeitswelt. Wie sich Menschen damals und heute gegen die vermeintliche Macht der Maschinen wehren.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Festival für Alte Musik „Muzyka w Raju” (Musik im Paradies)
Kloster Paradyż bei Świebodzin
Aufzeichnungen vom 21. und 24.08.2013

Jean de Sainte-Colombe
Suite d-Moll

Antoine Forqueray
Chaconne la Morangis ou la Plissay

Marin Marais
Prélude & Chaconne G-Dur

Jean Nicolas Geoffroy
Dialogue pour le clavessin et des violes

Teodoro Baù, Viola da gamba
Romina Lischka, Viola da gamba
Margaret Little, Viola da gamba
Susie Napper, Viola da gamba
Joanna Boślak-Górniok, Cembalo

Lieder von John Dowland

Marc Mauillon, Gesang
Angelique Mauillon, Harfe

Evaristo Felice dall’Abaco
Konzert D-Dur op. 6 Nr. 12

Antonio Vivaldi
Salve Regina c-Moll RV 616
Konzert für Violine, zwei Orchester und basso continuo RV 582

Maria Sanner, Alt
Il Tempio Armonico
Les Ambassadeurs
The Ground Floor

21:30 Uhr

Nachrichten

21:33 Uhr

Hörspiel

Irgendein Briefträger
Von Karl-Heinz Bölling
Regie: Heike Tauch
Mit: Thilo Prückner, Irm Hermann, Bernhard Schütz, Steffen Scheumann, Klaus Herm, Matti Krause, Florian Lukas, Margerita Breitkreiz
Ton: Jean Szymczak
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2011
Länge: 53’37
(Wdh. v. 06.07.2011)

Der Briefträger erlebt Abenteuer in einem Wohnhaus. In jeder Etage eine andere Geschichte.

"Briefe haben unglaubliche Reichweiten", sagt die junge Frau und denkt sogar an den Mann im Mond. Aber für den Briefträger sind die Erlebnisse in diesem Wohnhaus schon abenteuerlich genug. Auf jeder Etage eine andere Geschichte, mal tote Fische im Aquarium, mal eine tote Ehefrau, eine Fröschesammlung oder ein Einberufungsbescheid. Und dann auch noch das Missgeschick: Der Briefträger verstaucht sich den Fuß, braucht selbst Hilfe und kann das Postgeheimnis nicht mehr schützen. So entstehen Konflikte von unglaublicher Tragweite.

Karl-Heinz Bölling, 1947 in Dortmund-Aplerbeck geboren, zählt zu den produktivsten deutschen Hörspielautoren. Deutschlandradio produzierte u.a. "Der Metzger" (1995), "Einmal Park" (1998), "Rutscher" (2000), "Das Zimmer" (2002), "Die Eichhörnchen" (2005), "Die Wiese" (2009). Zuletzt "Der Verfassungsschutz" (2013).

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

September 2013
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Unsere Empfehlung heute

Hörspiel: Fremde in der StadtDer Absprung
Installation Der Absprung (Johannes Scherzer)

Leerstadt schrumpft. Die Landrätin begegnet dem Wandel mit der Aufnahme von Geflüchteten. Nicht wenige Bürger sind besorgt. Während im Stadttheater ein multinationales Ensemble den Hauptmann von Köpenick probt, eskaliert die Situation. Mehr

Konzert: Musikkulturen aus AfrikaAfro-Sonic Mapping
(Foto: Satch Hoyt)

Welche Klangverwandtschaften gibt es zwischen Dakar und New Orleans, zwischen Hip Hop, Jazz und der afrikanischen Kalimba? Der Künstler Satch Hoyt verbindet Musikaufnahmen aus der Kolonialzeit mit aktuellen Sounds aus Afrika und Amerika.Mehr

Cristian Măcelaru in StockholmGiselle macht Revolution
Der Dirigent Cristian Mӑcelaru (Sorin Popa/DSO Berlin)

Ein druckfrisches Cellokonzert und eine Revolutionssinfonie spielen Gastsolist Truls Mørk und das Schwedische Rundfunk-Sinfonieorchester unter Leitung von Cristian Măcelaru: Werke von Victoria Borisova Ollas und Dmitrij Schostakowitsch.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur