Seit 01:05 Uhr Tonart

Dienstag, 12.11.2019
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Mittwoch, 11. September 2013
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Feature

Wie ein Schuss zwischen die Augen
Der spanische Künstler Santiago Sierra
Von Peter Moritz Pickshaus
Regie: Nikolai von Koslowski
Mit: Samuel Weiss, Lars Rudolph, Katrin Decker
Ton: Kai Schliekelmann
Produktion: NDR 2013
Länge: 54‘

Ohne Empathie inszeniert Santiago Sierra den alltäglichen, millionenfachen Schmerz, der mit Unterbeschäftigung, Flucht und Prostitution einhergeht.

Das Zeitalter der Beschwichtigung, der political correctness, des tagespolitischen Opportunismus ist zu Ende. Santiago Sierra sucht keinen Konsens. In die Synagoge von Stommeln leitete er Autoabgase. Besucher konnten nur mit Atemschutzgeräten den Andachtsraum betreten. Der kalkulierte Skandal führte zum Abbruch der künstlerischen Intervention. Sierras Kunst ist hart und kompromisslos. Ohne Empathie inszeniert er den alltäglichen, millionenfachen Schmerz, der mit Unterbeschäftigung, Flucht und Prostitution in Billiglohnländern einhergeht.

Peter Moritz Pickshaus, 1955 geboren, schreibt Bücher und Radiostücke. Zuletzt: "Onz Loh - die Frau, die auf Andy Warhol schoss" (Hörspiel, SRF 2, 2012).

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Wie geht es weiter in Syrien - Hat die Diplomatie noch eine Chance?
Moderation: Kirsten Lemke

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Country
Moderation: Veronika Schreiegg

Für Johnny Cash-Biograph Franz Dobler ist Country immer dann gut, wenn das Biest zum Vorschein kommt: Ein ramponierter Engel, der trinkt, heult, hurt und das Glück, das er heute hat, schon morgen verspielt. Bei keinem anderen Country-Musiker dürfte dieses Biest deutlicher zum Vorschein kommen als in den Songs von Johnny Cash. Dessen Todestag jährt sich am 12. September 2013 zum 10. Mal und Veronika Schreiegg widmet dem „Man in Black“ die ersten beiden Stunden der Sendung.

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 40 Jahren: In Chile stürzt das Militär Präsident Salvador Allende, der bei dem Putsch ums Leben kommt

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Pfarrer Hans-Peter Weigel

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Chile - 40 Jahre nach dem Putsch
Von Marko Martin

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

Saubere Kleidung?
Shoppen als Massenphänomen
Von Silke Hahne

Heute und morgen finden in Genf Verhandlung über Entschädigungsleistungen für die Opfer der Katastrophen in Bangladesch statt: im November 2012 brannte eine Textilfabrik, 112 Menschen kamen ums Leben. Im April dieses Jahres dann der Einsturz eines ganzen Gebäudes, 1133 Arbeiter wurden getötet. Die Firmen, die in Bangladesh produzieren, stehen seither unter öffentlichem Druck. Die schieben die Schuld auf den Verbraucher, der nicht bereit ist, für Qualität zu bezahlen. Das ist nicht ganz von der Hand zu weisen, denn das Shoppen ist zu einer Freizeitbeschäftigung geworden, bei der es darum geht, am Ende möglichst viel für möglichst wenig Geld in einer Tüte zu haben. Silke Hahne hat das Tütenfüllen für die Reportage beobachtet.

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

"Doku.Arts"
Internationales Festival für Filme zur Kunst in Berlin, 11. - 26.09.2013
Von Silke Hennig

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 40 Jahren: In Chile stürzt das Militär Präsident Salvador Allende, der bei dem Putsch ums Leben kommt

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Musik

10:50 Profil

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Wohnst du noch?
Wie Städte der steigenden Mieten Herr werden wollen
Von Axel Schröder, Anke Petermann u.a.

Ob in Berlin, Hamburg, Köln oder Frankfurt - die Klagen über steigende Mieten klingen überall ähnlich. Zwar hat Berlin etwa noch längst nicht das Mietniveau von Hamburg oder München erreicht. Trotzdem führen die Mietsteigerungen auch hier zunehmend zu Verdrängungen im Innenstadtbereich. Dass das zum Problem werden kann, hat inzwischen auch die Bundespolitik entdeckt. Alle Parteien, bis auf die FDP, haben sich im Wahlkampf für eine Kappung der Mietpreisteigerung bei Neuvermietungen ausgesprochen. Aber reicht dieses Instrument? Welche anderen Möglichkeiten haben die Städte, um heftigen Gentrifizierungstendenzen entgegen zu wirken? Was kann das "Münchener Modell"? Was bringt der Milieuschutz? Und welche Rolle spielt der Wohnungsneubau?

13:30 Uhr

Kakadu

Musiktag für Kinder
Musikminuten mit Stefan Malzew
Moderation: Ulrike Jährling

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Musik

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Weltzeit

Der Salat muss gefaltet werden - Knigge in Frankreich
Von Anne Christine Heckmann

Eine Stadt voller Widersprüche -
Saint-Denis im Norden von Paris
Von Bettina Kaps
Moderation: Angelika Windloff

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Fazit am Abend

19:30 Uhr

Zeitreisen

Troja als Touristenpark?
Eine Zeitreise durch die Geschichte der Archäologie in der Türkei
Von Günther Wessel

Heinrich Schliemann machte den Anfang. Seitdem haben deutsche Archäologen 140 Jahre lang in Troja gegraben. Doch nun endet diese Epoche. Immer vehementer fordert die Türkei die Rückgabe ausgegrabener Kunstgegenstände. Oder sie verweigert ausländischen Forschern Grabungslizenzen. Hinter diesen Maßnahmen steckt nicht der Wille, das kulturelle Erbe selbst zu pflegen. Es geht auch nicht um einen geschichtspolitischen Kurswechsel von der griechisch-römischen zur islamisch-ottomanischen Geschichte, sondern um ihre Inszenierung als Touristenattraktion. Eine spannende Zeitreise durch die Geschichte der Archäologie in der Türkei im Spannungsfeld von Ideologie und Wirtschaft.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Musikfest Berlin
Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie
Aufzeichnung vom 06.09.2013

Quartett der Kritiker - zu Gast im Deutschlandradio Kultur

Die Konzerte für Orchester von Béla Bartók und Witold Lutosławski

Ludolf Baucke (freier Journalist)
Hans-Klaus Jungheinrich (Frankfurter Rundschau)
Elisabeth Richter (freie Journalistin)
Christian Wildhagen (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Moderation: Olaf Wilhelmer

In Zusammenarbeit mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik

21:30 Uhr

Nachrichten

21:33 Uhr

Hörspiel

Aus der Ferne: Drei Schwestern
Von Sara M. Schüller
Regie: Anouschka Trocker
Mit: Tatja Seibt, Katja Sieder, Margit Bendokat, Hans-Jochen Wagner, Katharina Matz, Martin Seifert, Carlos Medina, Teresa Pole
Ton: Jean Szymczak
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2013
Länge: 54’30
(Ursendung)
(Wiederholung am 23. 09.2013)

Sara sucht nach ihrer Familiengeschichte in Chile und Spanien. Alles begann mit dem Urgroßvater, der ein Vermögen verspielt hat. Und immer waren es die Frauen, die für das Weiterleben sorgten.

"Drei Generationen nach meiner Urgroßmutter überquere nun ich den Ozean." Sara folgt einer bitteren Sehnsucht ihres Vaters, der einst nach Deutschland flüchten musste. Sie reist in seine chilenische Heimat, in das unbekannte Land seiner Mutter und Tanten. Es waren drei Schwestern aus einer spanischen Auswandererfamilie, die von einer Rückkehr nach Madrid träumten. Die Familienbande der drei baskischen Schwestern reichen inzwischen um die halbe Welt. Nur Saras Großtante lebt noch immer im Haus mit dem kleinen Laden von einst. Hier im Alltag sucht Sara nach der Familiengeschichte. Alles begann mit dem Urgroßvater, der ein Vermögen verspielt hat. Immer waren es die Frauen, die für das Weiterleben sorgten.

Sara M. Schüller, geboren 1982 als Deutsch-Chilenin in Herrsching am Ammersee, studierte in Hildesheim Kreatives Schreiben und Medien. Sie lebt als Übersetzerin und als freie Autorin in München, schreibt Prosa, Lyrik, Hörspiel.

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

September 2013
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Unsere Empfehlung heute

Chöre auf KubaMit Herz und Leidenschaft
Häuserfront mit Wandbild in Havanna (Magdalene Melchers)

Wenn von Musik auf Kuba die Rede ist, dann geht es selten zuerst um Chormusik. Doch es gibt zahlreiche Chöre auf der Insel in der Karibik, die auch international erfolgreich sind. Die kubanische Chorszene ist sehr lebendig.Mehr

Festival Musik im ParadiesEine Orgel aus fünf Menschen
Das französische Ensemble Consort Brouillamini bei einer Probe in der Klosterkirche Paradyż (Lubuskie) beim Festival "Musik im Paradies" 2019 (Cezary Zych/Muzyka w raju)

Ganz alte Musik aus dem Herzen Europas und Orgelmusik Johann Sebastian Bachs für Blockflötenensemble - das Festival "Muzyka w Raju" im Kloster Paradies in Westpolen ist bekannt für Entdeckungen hochbegabter Nachwuchsmusiker und unbekannter Musik.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur