Samstag, 17.04.2021
 
Tagesprogramm Freitag, 31. August 2012
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

Kunststücke
50 Jahre Fluxus
Das Hsin Hsin Ming des Seng Ts‘an
Von George Brecht
Komposition: George Brecht
Regie: Klaus Schöning
Stimmen: George Brecht, Albrecht Fabri, Robert Filliou, Chang Chun-Jen
Produktion: WDR-Studio Akustische Kunst 1983
Länge: 30'50

Anschließend:
"Zu den Hörstücken von George Brecht" von Klaus Schöning (DKultur 2006)

Der Fluxuskünstler George Brecht interpretiert das erste Gedicht des Zen-Buddhismus als zufallsgesteuerte Sprachkomposition.

Das "Hsin Hsin Ming" gilt als das erste Gedicht des Zen-Buddhismus. Es geht auf den dritten chinesischen Patriarchen des Zen-Buddhismus zurück.
Zum 50. Gründungsjubiläum der Fluxus-Bewegung senden wir eine Rundfunkarbeit von George Brecht, einem ihrer wichtigsten Protagonisten.
George Brecht überlagert drei verschiedene Übersetzungen und das Original von Seng Ts'an in einer zufallsgesteuerten Sprachkomposition.

George Brecht, geboren 1926 in Halfway/Oregon, gestorben 2008 in Köln, ist einer der wichtigsten Künstler der Fluxus-Bewegung. Seit 1972 lebte er in Köln. Hier fand er in Klaus Schöning, dem Leiter des Studios Akustische Kunst des WDR, einen Partner seiner Arbeit.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Abschied von der Glühlampe in Europa - Wehmut oder ein Glücksfall?
Moderation: Oliver Thoma

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Club
Moderation: Christine Watty

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 2000 Jahren: Der römische Kaiser Caligula geboren

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Dompfarrer Ulrich Beckwermert

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Fortschritt und Bürgergeld
Von Michael Böhm

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

Theater-Tipp
"Sophokles, Euripides, Aischylos - Ödipus Stadt"
im Deutschen Theater Berlin,
Von Bernhard Doppler

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Radiofeuilleton - Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Radiofeuilleton - Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 2000 Jahren: Der römische Kaiser Caligula geboren

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Radiofeuilleton - Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Radiofeuilleton - Musik

10:50 Profil

Chor der Woche

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Radiofeuilleton - Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Radiofeuilleton - Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Landgang. Bayern
Von Michael Watzke u.a.
Moderation: Claus Stephan Rehfeld

Die Münchner machen vor, wie's geht! Damit nicht irgendwann die ganze Republik was zu lachen hat - wegen Verzögerungen beim Flughafenbau etwa (siehe Berlin) - sorgen sie vor und stimmen gegen eine neue Startbahn. Gewieft! Aber worüber lacht man dann in der Alpenrepublik? Der Landgang bringt es ans Licht - so wir es denn, rein dialektisch, verstehen…

13:30 Uhr

Kakadu

Quasseltag für Kinder
Von der Internationalen Funkausstellung Berlin
Moderation: Tim Wiese

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Radiofeuilleton - Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Radiofeuilleton - Musik

14:50 Kolumne

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Radiofeuilleton - Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Radiofeuilleton - Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Radiofeuilleton - Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Radiofeuilleton - Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit »Shabbat«

Nichts als Fehler -
Am 5. September jährt sich das Attentat auf die israelischen Olympioniken in München zum 40.Mal,
noch immer ein Alptraum für die Überlebenden

Auswanderung ins Bordell
Zur Ausstellung 'Der gelbe Schein' - Mädchenhandel 1860-1930 im Centrum Judaicum und in Bremerhaven

Zum Schabbat: Estrongo Nachama

Moderation: Mirjam Reusch-Helfrich

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Wortwechsel

Zu schnell, zu teuer, zu viel Sonne – Nachsteuern bei der Energiewende
Es diskutieren:
Klaus Breil – Energiepolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion)
Harald Uphoff – Geschäftsführer des Bundesverbandes Erneuerbare Energien (BEE)
Aribert Peters – Gründer und Vorsitzender des Vereins "Bund der Energieverbraucher"
Andreas Löschel – Vorsitzender der vierköpfigen Expertenkommission zum Monitoring-Prozess "Energie der Zukunft" der Bundesregierung
Moderation: Heidrun Wimmersberg

Bis 2022 soll Deutschland aus der Atomkraft aussteigen. Den ersten Schritt zur Förderung der erneuerbaren Energien gab es unter Rot-Grün im Jahr 2000. Damals verabschiedete die rot-grüne Regierung das Gesetz für den Vorrang Erneuerbarer Energien (EEG). Das ist offenbar so erfolgreich, dass Bundesumweltminister Altmaier sagt, „bleibe man beim jetzigen Tempo, hätte man schon bald einen Stromüberfluss“. Die Bundesregierung will nachsteuern, weil sonst der Ausbau der Netze nicht nachkommt und die EEG-Umlage den Strompreis zu stark verteuert. Würden alle Unternehmen die Öko-Umlage von derzeit 3,59 Cent zahlen, würde der Strompreis kaum steigen, kritisiert die Opposition die vielen Ausnahmeregeln. Nun kommt eine neue Umlage für den Ausbau der Netze für die Windkraft vor den Küsten. Unnötig, sagt der Bundesverband der Verbraucherzentrale und setzt auf die Förderung der günstigen Windkraft an Land. Die Photovoltaik-Förderung wird von vielen inzwischen als nicht effizient empfunden. Wie gelingt die Energiewende?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Morgenlandfestival Osnabrück
St. Marien, Lagerhalle
Aufzeichnungen vom 24., 26. und 28.08.2012

KURDISTAN!!

Musik aus Solo-, Duo- und Ensembleabenden

Kayhan Kalhor, Kamanche
Aynur Dogan, Gesang
Cemil Kocgün, Tembur
Rony Barrak, Darbouka
Hussein Zahawy, Daf

Salah Ammo, Bouzouk
Kinan Azmeh, Klarinette
Ibrahim Keivo, Gesang
Perhat Khaliq, Gesang & Gitarre
Khaled Omran, Bass & Rap
Ziya Gückan, Violine
Dima Orsho, Gesang
Issam Rafea, Oud
Firas Shahrastan, Qanoun
Joachim Dölker, Schlagzeug

Sakina, Gesang
Nure Dlovani, Violine
Naze Isxan, Klavier

Özlem Bulut, Gesang
Andrej Prozorov, Saxofon
Marco Annau, Klavier
Wolfgang Köck, Bass
Christoph Schödl, Schlagzeug
Juan Carlos Sungurlian Barsumian, Oud

Salman Gambarov, Klavier

Morgenland All Star Band
Morgenland Chamber Orchestra
Leitung: Naci Özgüc

ca. 21.00 Konzertpause mit Nachrichten

22:00 Uhr

Einstand

"Spielräume finden"
Musikvermittlung an der Hochschule für Künste Bremen
Von Friederike Westerhaus

Orchester sollen Musik machen. Lehrer unterrichten. Im Konzertsaal sieht die Realität zunehmend anders aus. Die HfK sucht nach neuen Wegen in der Ausbildung.

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

August 2012
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Verdis Oper "Otello" aus BarcelonaEifersucht auf Bestellung
Eine Sängerin und ein Sänger in dramatischer Haltung auf der Bühne

Sie gehört zu den dunkleren, komplizierten Opern des Meisters. Der "Otello" ist ein Spätwerk Giuseppe Verdis - Gustavo Dudamel dirigierte eine aktuelle Aufführung am Gran Teatre del Liceu in Barcelona, Gregory Kunde gab den Othello, Krassimira Stoyanova die Desdemona.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur