Seit 11:05 Uhr Tonart
Donnerstag, 25.02.2021
 
Seit 11:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Samstag, 24. August 2013
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Lange Nacht

Hier gilt's der Kunst – aber nicht nur
Die Lange Nacht der Bayreuther Festspiele
Von Jürgen Liebing
Regie: Rita Höhne
(Wdh. v. 16./17.07.2011)

Als am 13. August 1876 die ersten Richard-Wagner-Festspiele mit dem „Rheingold“ begannen und in einem riesigen Defizit endeten, da wollte sich wohl niemand vorstellen, dass daraus eine lange Tradition werden könnte und dieses Ereignis gleichsam die „Mutter aller Festspiele“ werden würde. Richard Wagner selbst hatte ursprünglich eine solche Idee nicht, denn ganz am Anfang wollte er nur ein provisorisches Theater am Rande des Rheins bauen lassen, um dort einmal die Tetralogie vom „Ring des Nibelungen“ aufführen zu lassen. Dann sollte der hölzerne Bau wieder abgerissen werden. Aber es ist anders gekommen, auch wenn die Festspiele in ihrer wechselvollen Geschichte des Öfteren vor dem Aus standen. Zwischen Tradition und Erneuerung, zwischen Museum und lebendigem Theater, zwischen Weltkrieg und Familienzwist. Dieser magische Ort in der fränkischen Provinz zieht Jahr für Jahr noch immer Menschen aus aller Herren Länder an. Und das, obwohl kaum jemand gedacht hätte, dass es 1951, sechs Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges bereits wieder Festspiele geben würde.

Diese Lange Nacht erzählt die Geschichte der Festspiele anhand historischer Dokumente, Interviews mit Zeitzeugen, Kritikern, Musikern und nicht zuletzt mit Angehörigen der Familie Wagner – und natürlich mit Musik von Richard Wagner.

01:00 Nachrichten

02:00 Nachrichten

03:00 Uhr

Nachrichten

03:05 Uhr

Tonart

Musical Time
French Touch!
Teil 2: Mélancolie, Tristesse et Tragédie

Stephen Sondheim, Jerry Herman, Harvey Schmidt, Ricky Ian Gordon, Maury Yeston, Alain Boublil, Alan Menken und Frank Wildhorn

Mit Songs und Ausschnitten aus:
Sunday In The Park With George, Dear World, Colette Collage, My Life With Albertine, Phantom, Martin Guerre, Les Misérables, The Hunchback of Notre Dame und The Scarlet Pimpernel

Mit Mandy Patinkin, Bernadette Peters, Angela Lansbury, Judy Blazer, Brent Carver, Glory Crampton, Richard White, Iain Glen, Rebecca Lock, Colm Wilkinson, Paul Kandel, Tom Hulce, Christine Andreas und Douglas Sills

Moderation: Birgit Kahle

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 50 Jahren: Am ersten Spieltag der neugegründeten Fußball-Bundesliga startet auch das "Aktuelle Sportstudio" im ZDF

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Pfarrer i.R. Michael Becker

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Wochenkommentar

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Netscout

08:20 Reportage

Der flexible Herbergsvater -
Jugendherbergen brauchen moderne Manager
Von Elin Rosteck

In drei Bundesländern sind noch immer Sommerferien und in den Jugendherbergen ist gut zu tun. Viele von ihnen haben den Hagebuttentee und die Mehrbettzimmer längst abgeschafft, sie sind moderne Übernachtungsbetriebe mit Familien- und Einzelzimmern geworden. Im Sauerland geht der Jugendherbergsverband noch einen Schritt weiter: Dort ist sogar der feste Herbergsvater ein Stück weit ersetzt worden. Die Jugendherbergen Möhnesee, Sorpesee und Soest stehen unter einer Regionalleitung; und die hat zur Unterstützung eine Art "flexiblen Herbergsvater" eingeführt.

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

Musikfest Bremen
(vom 24.8. bis 14.9.13)
Von Franziska Rattei

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Radiofeuilleton - Im Gespräch

Live mit Hörern
0 08 00.22 54 22 54

09:30 Kulturnachrichten

10:00 Nachrichten

10:30 Kulturnachrichten

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Radiofeuilleton - Wissenschaft und Technik

11:05 Thema

11:15 Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:40 Musik

11:50 Mahlzeit

Udo Pollmer, Ernährungsexperte

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:30 Uhr

Schlaglichter

Der Wochenrückblick

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Tacheles

Krieg, Aufruhr, Gespräche – entscheidende Wochen im Nahen Osten
Michael Groth im Gespräch mit Shimon Stein, ehem. Botschafter Israels in Deutschland, Sicherheitsfachmann.

Seit der vergangenen Woche gibt es eine vorsichtige Annäherung zwischen Israel und den Palästinensern. Nicht zuletzt auf Druck der Amerikaner traf man sich zu ersten Gesprächen. Ob und wann Gespräche zu Verhandlungen und ob und wann Verhandlungen zu einem Ergebnis werden, ist indes weiter ungewiss, ja: unwahrscheinlich. Beide Seiten bestehen nach wie vor auf Forderungen, die die jeweils andere Seite nicht erfüllen will. Israel forciert den Bau jüdischer Siedlungen im Westjordanland, die Palästinenser bestehen für den Fall einer Zwei-Staaten-Lösung auf dem Rückkehrrecht von Flüchtlingen nach Israel. Und die Zukunft Jerusalems ist ungeklärt. Fragen nach diesen und anderen Barrieren auf dem Weg zu einem Frieden im Nahen Osten, Fragen nach der Entwicklung in Israels Nachbarschaft, nach Ägypten, Syrien und dem Libanon – Fragen an Shimon Stein, den ehemaligen Botschafter Israels in Deutschland.

13:30 Uhr

Kakadu

Entdeckertag für Kinder
Glück ist, eine Schwester wie dich zu haben
Von Karin Hahn
Moderation: Elmar Krämer

Sie sind wohl die berühmtesten Schwestern in der Grimm'schen Märchenwelt: Schneeweißchen und Rosenrot. Wie beste Freundinnen halten sie fest zusammen. Ganz anders die Mädchen in Wilhelm Buschs Ballade „Die beiden Schwestern“. Schwestern können sich lieben oder hassen. Wer keine hat, wünscht sich eine, wer eine hat, würde sie manchmal liebend gern in die Wüste schicken. Eine Schwester kann man sich nicht aussuchen, sie ist Schicksal. Kleine und große Schwestern kommen im Feature zu Wort, die so einiges über ihre Schwestern verraten, aber auch Brüder, die ja mit ihren Schwestern auskommen müssen. Es gibt berühmte Schwestern, wie die Tennisstars Serena und Venus Williams, aber auch sehr bekannte Schwestern in der Kinderliteratur. Da dürfen natürlich die vier Chaosschwestern nicht fehlen oder die Halbvampire-Schwestern Silvania und Dakaria, die ein Geheimnis hüten.

Karin Hahn stellt bei Kakadu am liebsten Bücher vor und hat eine eigene Website: www.karinhahnrezensionen.com/blog. Sie arbeitet in der Jury "Die Besten 7" vom DLF mit und für andere Medien, u.a. die Zeitschrift "BuchMarkt" und schreibt über Hörbücher.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Breitband

Medien und digitale Kultur

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Deutschlandrundfahrt

My Home Is My Castle!
Reise durch bewohnte Burgen
Von Johannes Nichelmann

Burgfräuleins und Burgherren tragen schon längst keine verspielten mittelalterlichen Trachten mehr. Obwohl sie doch in einer Welt leben, die für viele als Traumwelt verstanden wird. Da würde das doch passen. So hat auf einem Anwesen bei Hamburg ein ehemaliger Malermeister sich diesen Wunsch erfüllt. Sein Paradies: irgendwas zwischen Sanssouci und Disneyland. In anderen Teilen der Bundesrepublik sind echte Prinzen zum alten Familienanwesen zurückgekommen – schließlich gehörte es mehrere Hundert Jahre dem Geschlecht. Und in Brandenburg wacht ein alter Ritter seit über 300 Jahren über sein Schlösschen. Als könne die Mumie des Christian Friedrich von Kahlbutz nicht loslassen. Deutschland, das Land der Schlösser und Burgen. Im Mittelalter, so schätzt man, gab es in deutschen Landen mehr als 20.000 Burgen. Heimat für Könige und Fürsten, für Ritter und für Bedienstete. Die Anwesen zeigen Macht und Stärke. Ein Traum für viele! Auch für die, die heute in solch herrschaftlichen Anwesen residieren.

16:00 Uhr

Nachrichten

16:05 Uhr

Religionen

Auch viele Muslime sind Opfer geworden
Ein Interview mit dem EKD-Auslandsbischof Martin Schindehütte über die Christenverfolgung in Ägypten
Von Philipp Gessler

Ich bin ein Fremder gewesen und ihr habt mich aufgenommen
Vor 30 Jahren erhielt erstmals ein Flüchtling Kirchenasyl in der Bundesrepublik
Von Tilm Zülch

Der Pfarrer, der die Honeckers aufnahm
Wie der Pfarrer Uwe Holmer einem Diktator und dessen Frau Obdach gab
Von Martin Wolter

Moderation: Philipp Gessler

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages mit Sport

17:30 Uhr

Lesung

Lyriksommer
Aus "Herzens Lust Spiele" von Jean Krier
Gelesen vom Autor
(Wdh. v. 12.03.2011)

Vier Gedichtbände hat der aus Luxemburg stammende Jean Krier geschrieben, dazu in Anthologien und Zeitschriften veröffentlicht. Für seinen vierten Band "Herzens Lust Spiele" erhielt der Lyriker 2011 den Adelbert-von-Chamisso-Preis. Seine assoziativen Langgedichte, in denen er französische Elemente mit der deutschen Sprache mischt, sind inspiriert von der Natur, insbesondere vom Meer. Und sie thematisieren auch die Verletzlichkeit und Versehrbarkeit des menschlichen Körpers sowie die Grenzerfahrung, die eine schwere Krankheit mit sich bringt. Krier war herzkrank. Am 12. Januar dieses Jahres ist der Schriftsteller verstorben.

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Feature

Die halbe Welt im halben Deutschland
Weltfestspiele in Ost-Berlin
Von Marianne Weil
Regie: Wolfgang Rindfleisch
Ton: Boris Wilsdorf
Produktion: DLR Berlin 2003
Länge: 54’20
(Wdh. v. 30.07.2003)

Die Weltfestspiele der Jugend und Studenten finden im Sommer 1973 in Ost-Berlin statt. Eine Ton-Dokumentation über das Gefühl von Aufbruch am Anfang der Ära Honecker.

Im Sommer 1973 finden in Ost-Berlin die Weltfestspiele der Jugend und Studenten statt. Ein Riesenrummel. Eine bunte Seifenblase. Nie gab sich die DDR liberaler und weltoffener, als in diesen Tagen. Delegationen aus Asien oder Afrika treffen ein, halten Reden, singen, trommeln. Auf dem Alexanderplatz bilden sich Diskussionsgruppen. Auch der Klassenfeind aus West-Berlin, die Junge Union unter der Führung Landowskys, diskutiert mit. Eine Tondokumentation mit Berichten von Zeitzeugen über das Gefühl von Aufbruch am Anfang der Ära Honecker.

Marianne Weil, 1947 in Darmstadt geboren, Autorin für Features und Hörspiel-Montagen. Sezierte, inszenierte und montierte in zahlreichen Stücken die Rhetorik des Kalten Krieges. Zuletzt für DKultur "Transitraum – Übergang" (2012).

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Oper

Theater Freiburg
Aufzeichnung vom 20.07.2013

Riccardo Zandonai
"Francesca da Rimini"
Oper nach Gabriele D’Annunzio
Libretto: Tito Ricordi
(konzertante Aufführung)

Francesca - Christina Vasileva
Paolo il Bello - Martin Mühle
Gianciotto - Juan Orozco
Malatestino - Adriano Graziani
Garsenda - Kim-Lillian Strebel
Biancofiore - Bénédicte Tauran
Adonella - Sally Wilson
Altichiara - Marija Jokovic
Samaritana/Smaragdi - Viktória Mester
Torrigiano/Ostasio - Levente Molnár
Ser Toldo - Aaron Judisch
Opernchor und Extrachor des Theaters Freiburg
Vokalensemble der Hochschule für Musik Freiburg
Freiburger Kammerchor
Philharmonisches Orchester Freiburg
Leitung: Fabrice Bollon

nach dem 2. Akt ca. 20.15 Nachrichten

22:00 Uhr

Die besondere Aufnahme

Musik- und Kongresshalle Lübeck
Aufzeichnung vom 28.06.2009

Matthias Georg Monn
Concerto per Violoncello o Cembalo g-Moll

Hans-Christian Schwarz, Violoncello
Thomas Günther, Cembalo
Philharmonisches Orchester der Hansestadt Lübeck
Leitung: Roman Brogli-Sacher

22:30 Uhr

Erotikon

Lesung zur Nacht
Lyriksommer
Aus "Lucinde" von Friedrich Schlegel
Gelesen von Falk Rockstroh
(Wdh. v. 07.02.2009)

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

Juli 2013
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur