Seit 08:05 Uhr Kakadu
Sonntag, 16.05.2021
 
Seit 08:05 Uhr Kakadu
Tagesprogramm Sonntag, 29. Juli 2012
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Literatur

Das Amerikanische Jahr
Eine Tagung im Deutschen Literaturarchiv Marbach
Zusammengestellt von Barbara Wahlster

Seit der Nachkriegszeit liefern USA-Aufenthalte wichtige Denkanstöße und erweitern den Horizont deutscher Wissenschaftler und Schriftsteller.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Karlsruhe kippt Wahlrecht: Können sich die Parteien einigen?
Moderation: Oliver Thoma

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Lounge
Moderation: Uwe Golz

03:00 Nachrichten

04:00 Uhr

Nachrichten

04:05 Uhr

Tonart

Lounge
Moderation: Uwe Golz

05:00 Nachrichten

05:55 Kalenderblatt

Vor 25 Jahren: Im Tschernobyl-Prozess werden die Hauptverantwortlichen für die Reaktorkatastrophe verurteilt

06:00 Uhr

Nachrichten

06:05 Uhr

Sonntagsmotette

Johann Sebastian Bach
“Wo Gott der Herr nicht bei uns hält“
Kantate für Soli, Chor und Orchester BWV 178

Susanne Krumbiegel, Alt
Martin Petzold, Tenor
Matthias Weicher, Bass
Thomanerchor Leipzig
Gewandhausorchester
Leitung: Georg Christoph Biller

Marin Marais
Das Labyrinth
aus: Suite im fremden Stil

Ensemble Spirale
Marianne Muller, Solo-Viola da gamba und Leitung
Sylvia Abramowicz, Viola da gamba
Violaine Cochard, Cembalo
Claire Antonini, Theorbe
Charles-Édouard Fantin, Gitarre

Johann Friedrich Fasch
Missa brevis D-Dur für 4 Solostimmen,
Chor und Orchester

Andrea Ihle, Sopran
Elisabeth Wilke, Alt
Reinhart Ginzel, Tenor
Olaf Bär, Bass
Hallenser Madrigalisten
Virtuosi Saxoniae Dresden
Leitung: Ludwig Güttler

06:56 Uhr

Wort zum Tage

Alt-Katholische Kirche

07:00 Uhr

Nachrichten

07:05 Uhr

Feiertag

„Wir sind von seiner Art“ – die Paulusrede in Athen
Von Ludger Verst
Katholische Kirche

„Wir sind von seiner Art“, sagt Paulus. Andere übersetzen „gottesgebürtig“. – Wir alle sind in Gott geboren; „in ihm bewegen wir uns und sind wir“. Der Feiertag-Beitrag stellt diese mystische Sicht auf Christus ins Zentrum des paulinischen Welt- und Gottesverständnisses. Weil Christus wahrer Gott und wahrer Mensch ist, können wir Menschen das Göttliche in uns entfalten. Das ist eine einzigartige Botschaft, die nicht nur die Athener damals in ein intensives religiöses Gespräch verwickelt hat.

07:30 Uhr

Kakadu für Frühaufsteher

Wochenrückblick
Moderation: Tim Wiese

08:00 Uhr

Nachrichten

08:05 Uhr

Aus den Archiven

Die Arnold-Schwarzenegger-Story - Von ihm selbst erzählt
Von Barry Graves
RIAS 1985
Vorgestellt von Martin Hartwig

Der Terminator geht in Rente. Am 30. Juli wird Arnold Schwarzenegger 65 Jahre alt. Aus diesem Anlass sendet „Aus den Archiven“ ein Gespräch, das Rias-Legende Barry Graves 1985 mit ihm führte. Der aus Thal bei Graz stammende Bodybuilder und Schauspieler war schon damals weltberühmt. 1980 hatte er seine Karriere als Sportler beendet und war, nach den erfolgreichen „Conan–Filmen“ und dem ersten „Terminator“, ein Hollywoodstar geworden - wenn auch einer, der in seinen Filmen nicht viel sprach. Im Interview mit Barry Graves sagte Schwarzenegger jedoch sehr viel und gab offen über seinen Sport und seinen ungewöhnlichen Werdegang Auskunft.

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Radiofeuilleton - Kino und Film

09:05 Thema

09:20 Radiofeuilleton - Kino und Film

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:37 Radiofeuilleton - Kino und Film

09:40 Radiofeuilleton - Kino und Film

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Radiofeuilleton

10:05 Thema

10:15 Sonntagsrätsel

10:45 Radiofeuilleton - Musik

10:55 Kalenderblatt

Vor 25 Jahren: Im Tschernobyl-Prozess werden die Hauptverantwortlichen für die Reaktorkatastrophe verurteilt

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Radiofeuilleton - Wissenschaft und Technik

11:05 Thema

11:15 Radiofeuilleton - Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:40 Radiofeuilleton - Musik

11:50 Mahlzeit

Udo Pollmer, Ernährungsexperte

11:59 Freiheitsglocke

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:30 Uhr

Lesart

Das politische Buchmagazin

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Die Reportage

13:30 Uhr

Neonlicht

Das Großstadtmagazin

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kakadu

Kakadus Reisen
Besuch bei den Alten Griechen
„Pergamon. Panorama der antiken Metropole"
(Wdh. vom 30.10.11)
Moderation: Ulrike Jährling

Wie lebte man in einer antiken Stadt vor mehr als 2000 Jahren? So genau werden wir es nie erfahren, wenngleich es Ausgrabungen gibt, die uns heute faszinierende Einzelheiten zur Geschichte und zur Kultur aus dieser Zeit erzählen: Wir kennen die Sagen der Helden Achill oder Hector, die Götter Zeus oder Aphrodite, die großen Erfindungen wie die des Flaschenzugs, der Wassermühle oder des Zahnrads. Die Gelehrten hießen Philosophen und beschäftigten sich mit zahlreichen Themen. Ihre Erfindungen und Erkenntnisse sind eingeflossen in den Alltag der damaligen Zeit und aktuell bis in unsere Tage. Kakadu macht eine Zeitreise ins alte Pergamon, einer antiken griechischen Stadt, die heute im Westen der Türkei noch zu finden ist und deren berühmtestes Wahrzeichen der Pergamonaltar ist. Ihm wurde vor über 100 Jahren eigens ein Museum gebaut, dass zur Berliner Museumsinsel gehört und seitdem bewundert werden kann.
Seit September 2011 präsentiert dieses Museum darüber hinaus in einer großen Sonderausstellung noch nie gezeigte Funde aus Pergamon. Begleitend dazu wurde ein 360°-Panorama geschaffen, das Leben und Architektur einer Stadt im Altertum mit Tempel, Marktplatztreiben, Palast, Theater und Gymnasium zeichnet.

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Interpretationen

Erste Aufführungen und letzte Nächte
Die Proms-Konzerte in London
Moderation: Uwe Friedrich

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages mit Sport

17:30 Uhr

Nachspiel

London 2012
Ein Olympiamagazin

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Fundstücke

Für eine Stunde Leidenschaft
Die deutsch-amerikanische Chansonette Jo Evens
Moderation: Claus Fischer

18:30 Uhr

Hörspiel

Rauschzeichen
ROTORADIO
Von Ferdinand Kriwet
Regie: Ferdinand Kriwet
Mit: Max Woithe, Janusz Kocaj, Janus Torp, Marian Funk, Ilja Pletner
Ton: Alexander Brennecke, Jens Eisbein
Produktion: DKultur/WDR 2012
Länge: 39'09
(Ursendung)

Kriwets Collage "Rotoradio" ist der Annäherungsversuch an den eigenen Endlostext "ROTOR" von 1961, die unaufhörliche Rede eines namenlosen Ichs.

"BeatTheater 2011"
Von zeitblom und wittmann
Hörcollage in 10 Formteilen nach einem Exposé (1964) von Ferdinand Kriwet
Produktion: DKultur 2011.
(ca. 45')
(Wiederholung vom 20.03.2011)

Kriwets "ROTOR" von 1961 ist die unaufhörliche Rede eines namenlosen Ichs. Der Endlostext lässt viele Lesarten zu, u.a. die Gesamtdarbietung von Michael Lentz (BR 2011). Kriwet selbst hat sich an eine Auswahl und neue Zusammenfügung gewagt. Mit fünf jungen Schauspielern werden extrahierte Textteile rhythmisch überlagert, chorisch arrangiert oder der Redefluss demonstrierend collagiert. Ein Annäherungsversuch an das eigene Erstlingswerk von vor 50 Jahren. "Erinnerung übt sich ein, nicht um Gedächtnis aufzubauen, sondern um den Verlauf von Rede, ihre eigentümliche haltlose Dauer zu ermöglichen. Eine Erinnerung um der puren Rededimension willen." (Notizen beim Lesen, Franz Mon 1961)

Ferdinand Kriwet, geboren am 3. August 1942 in Düsseldorf, Schriftsteller und international ausgezeichneter MixedMedia-Künstler. Lebt in Dresden. Wurde in den 1960er-Jahren mit seinen innovativen Radioarbeiten, den "Seh- und Hörtexten" bekannt.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Festival Mitte Europa
Reichenbach/Vogtland, Peter-Paul-Kirche
Aufzeichnung vom 29.7.12

Franz Xaver Richter
Adagio und Fuge g-Moll

Johann Wenzel Stamitz
Konzert für Oboe und Streichorchester C-Dur

Josef Suk
Serenade Es-Dur op. 6

ca. 20.50 Konzertpause mit Nachrichten

Antonín Dvořák
Serenade E-Dur op. 22

Jan Adamus, Oboe
Suk-Kammerorchester

22:00 Uhr

Musikfeuilleton

Symbol für eine neue Generation
Das Young Philharmonic Orchestra Jerusalem-Weimar
Von Blanka Weber

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages mit Sport

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

Juli 2012
MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Poetisches Hörspiel über PopmusikLUNA LUNA
Vollmond bei Dämmerung - "LUNA LUNA" ist ein poetisches Hörspiel (nicht nur) über den Mond. (Altınay Dinç / unsplash)

LUNA LUNA ist ein dunkler Text, ein musikalisches und zugleich poetisches Hörspiel, sprunghaft, verwirrend, atemlos. Das „Ich“ spricht hier von tief innen heraus – aus dem weit offenen Gaumenraum der Popkultur.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

NahostkonfliktZu viele, die es immer besser wissen
Pro-Israel-Demonstration in München: "Israel muss sich verteidigen" steht auf einem Plakat. (picture alliance / dpa / ZUMAPRESS.com / Sachelle Babbar)

Die Journalistin Esther Schapira kritisiert die deutsche Nahost-Debatte scharf und rät zu "etwas mehr Zurückhaltung und Bescheidenheit". Auch die Verknüpfung von Nahostkonflikt und dem Antisemitismus in Deutschland hält sie für grundfalsch.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur