Seit 05:05 Uhr Studio 9
Freitag, 07.05.2021
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9
Tagesprogramm Montag, 17. Juni 2013
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Freispiel

Die Geschichte meiner Einschätzung am Anfang des dritten Jahrtausends
Hörspiel von PeterLicht
Regie: Patrick Wengenroth
Co-Regie: Vivien Mahler
Mit: Patrick Wengenroth, Anja Caspary
Komposition: PeterLicht,
Arrangements: Matze Kloppe
Ton: Andreas Stoffels
Produktion: DKultur 2013
Länge: 52'03
(Ursendung)

Ein rundum glücklicher Mensch unterzieht die wunderbaren Umstände seines wohlstandsgepufferten Lebens einer genaueren Betrachtung.

»Ich lag wie ein gestrandeter Erdteil auf dem Weltmeer meines Minusgeldes. Aber ok. Ansonsten ging’s mir gut. Ahh, ok Sonne – da bist du ja und Ahh – ich! Also da Sonne. Da ich.«
Ein rundum glücklicher Mensch macht sich gut gelaunt daran, die wunderbaren Umstände seines wohlstandsgepufferten Lebens einer genaueren Betrachtung zu unterziehen. Und plötzlich tut sich neben seinem Sofa, auf dem er eben noch die Zweisamkeit seiner intakten Beziehungskiste genossen hatte, ein riesiges Loch in seiner Wohnung auf, "in dessen Strudel sich schon meine Freundin befand, die mit unserer Waschmaschine kämpfte. Im Vorbeischleudern traf sich unser Blick - zwei völlig unbekannte Menschen!" (PeterLicht)

PeterLicht, Musiker und Autor. Realisiert Musikalben, Textsammlungen in Buchform, Konzerte, Theaterabende. "Die Geschichte meiner Einschätzung am Anfang des dritten Jahrtausends" erhielt 2007 im Rahmen des Bachmannpreises den 3sat-Preis und den Kelag-Publikumspreis.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Obama in Deutschland – Was erwarten Sie?
Moderation: Jan-Christoph Kitzler

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Eine Welt Musik
Moderation: Olga Hochweis

Ligo und Jani heißen die zwei intensivsten Tage des Jahres in Lettland. Am 23.und 24. Juni feiert man dort ausgiebig und mit viel Musik die Sonnwendfeier. Ende Juni folgt in diesem Jahr ein weiteres Großereignis, dann beginnt mit rund 40.000 Teilnehmerndas traditionelle Sängerfest in Riga, das nur alle fünf Jahre stattfindet – 2013 zum 25. Mal. Es ist ein Probelauf für die internationalen World Choir Games im nächsten Jahr, wenn Riga Kulturhauptstadt Europas sein wird – eine Themenstunde mit lettischer Musik ab 2.05 Uhr.
Ein großer geographischer und stilistischer Sprung dann nach drei, zu Neuerscheinungen aus dem Orient und China, u.a. dem großartigen Fusion-Projekt Da Wang Gang. Anfang Juli tritt es erstmals in Europa beim Festival in Roskilde auf.
Die letzte Stunde widmet sich ebenfalls neuen Alben, dann vor allem aus Süd- und Osteuropa und einem kleinen Schwerpunkt zu Maria Tanase anläßlich ihres 50.Todestags und einer soeben erschienenen Hommage ihrer Landsfrau Oana Catalina Chitu.

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 60 Jahren: Der Volksaufstand in der DDR wird niedergeschlagen

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Pfarrer Matthias Effhauser

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Demokratische Menschenjagd
Von Klaus-Dieter Kottnik

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

Spur des Aufstands - der 17. Juni 1953 in Berlin
Von Claudia van Laak

Der 17.Juni 1953 - etwa 1 Millionen Menschen in insgesamt 700 Städten und Gemeinden der DDR waren an diesem und den Tagen zuvor auf den Beinen. Die Bauarbeiter in der Stalinallee wollten nicht mehr arbeiten für dasselbe Geld, Bauern protestierten gegen die Kollektivierung der Landwirtschaft, viele forderten freie Wahlen. Genau vor 60 Jahren walzten Sowjetische Panzer den DDR-Volksaufstand nieder. Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur hat anlässlich dieses Datums an die Schauplätze des Aufstands eingeladen, Claudia van Laak war bei der Tour dabei.

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

"Emil Nolde - Die Pracht der Farben"
Sommerausstellung des Museums Frieder-Burda in Baden-Baden
Von Johannes Halder

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Radiofeuilleton - Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Radiofeuilleton - Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 60 Jahren: Der Volksaufstand in der DDR wird niedergeschlagen

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Radiofeuilleton - Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Radiofeuilleton - Musik

10:50 Profil

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Radiofeuilleton - Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Radiofeuilleton - Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Blaue Pillen und schwarzer Markt –
In Hamburg blüht der Handel mit geschmuggelten Arzneimitteln
Von Knut Benzner

Potenzpillen, auch Viagra genannt, sind teuer, verschreibungspflichtig und werden nicht von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt. 10 - 13 Euro kostet eine Tablette. Etwa jeder zehnte Mann über 40 leidet an Impotenz, jeder dritte über 60 ist betroffen. Der Schwarzmarkt der PDE-5 Hemmer, so heißen sie, blüht. Übers Internet natürlich - und durch den Schmuggel über Häfen wie dem in Hamburg. Das kuriose dabei: Viele der Schmuggler waren früher im Drogen- und Waffenhandel tätig.

13:30 Uhr

Kakadu

Infotag für Kinder
Moderation: Patricia Pantel

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Radiofeuilleton - Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Radiofeuilleton - Musik

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Radiofeuilleton - Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Radiofeuilleton - Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Radiofeuilleton - Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Radiofeuilleton - Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Weltzeit

Ein Rest Luxus muss sein -
Frankreichs Parfumhersteller trotzen der Krise
Von Evi Seibert

Monsieur Tatenlos und die gelähmte Nation -
Frankreich in der Krise
Von Daniela Kahls
Moderation: Angelika Windloff

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Fazit am Abend

19:30 Uhr

Zeitfragen

Das politische Feature
Beschämendes Tauziehen
Wenn die Vergangenheit Geld kostet
Von Barbara Zillmann

Ghetto-Rente, Entschädigung der ehemaligen Heimkinder und der Missbrauchsopfer sind politische Initiativen, die eine große Öffentlichkeitswirksamkeit und wenig Effekt hatten. Viele Opfer sind bisher leer ausgegangen. Die Antragsprozedur ist bürokratisch. Sie hat viele Klippen und schränkt die Ansprüche stark ein, obwohl runde Tische und NS-Opferorganisationen viele Details vorgeschlagen haben, um die weitere Demütigung der Betroffenen zu vermeiden. Welche Strukturen in Gesellschaft, Rechtsprechung und Politik verhindern ein großzügiges Eingehen auf individuelle Bedürfnisse?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

In Concert

9. folkBALTICA
Agata Siemaszko & Kuba „Bobas“ Wilk
Niebüll, Richard-Haizmann-Museum
Aufzeichnung vom 18.04.2013
Moderation: Olga Hochweis

Ein enegetischer Mix aus Roma-Musik, slawischer Tradition und Jazz

Bei der 9. folkBALTICA waren sie zum ersten Mal in Deutschland zu erleben: die polnische Sängerin Agata Siemaszko und ihr Landsmann Kuba „Bobas“ Wilk. Spätestens seit 2011, als sie den Grand Prix des renommierten Festivals Nowaja Tradycija (New Traditions) gewannen, ist das Duo in der polnischen Folkszene eine feste Größe. Mit seiner Musik, die sich u.a. aus einer energetischen Verbindung von Roma-Musik, slawischer Tradition und jazzigen Elementen speist, erobert das Duo mehr und mehr auch die internationalen Festivals.

21:30 Uhr

Nachrichten

21:33 Uhr

Kriminalhörspiel

Carlotta fängt Schlangen
Von Linda Barnes
Aus dem Amerikanischen von Jürgen Bürger
Funkbearbeitung: Joy Markert
Regie: Klaus-Michael Klingsporn
Mit: Christiane von Poelnitz, Stefan Gossler, Felix Leiberg, Dagmar Sitte u.v.a.
Ton: Martin Eichberg
Produktion: DLR Berlin 1998
Länge: 49’15
(Wiederholung vom 24.08.1998)

Ein Polizist in Bedrängnis und eine verschwundene Zeugin. Privatdetektivin Carlyle ermittelt im Rotlichtbezirk von Boston.

Carlotta Carlyle schlägt sich seit ihrem Ausstieg aus dem Polizeidienst in Boston als Privatdetektivin mit Streetfighter-Qualitäten und als versierte Taxifahrerin durch. Der vom Dienst suspendierte Lieutenant Mooney bittet sie um Hilfe. Mooney steht unter Verdacht, einen Vietnamesen verprügelt zu haben, seine Vorgesetzten werfen ihm eklatantes Fehlverhalten vor. Carlotta soll die einzige Zeugin des Vorfalls finden, eine attraktive Prostituierte mit Schlangentätowierung. Ihre Ermittlungen führen sie in den Rotlichtbezirk von Boston. Während der Suche nach dem Mädchen sieht sich Carlotta mit einem zweiten Fall konfrontiert.

Linda Barnes, geboren 1949, war Lehrerin für dramatische Künste. 1985 erfand sie die Detektivin Carlotta Carlyle. Deutschlandradio produzierte auch "Carlotta spielt den Blues" (1999), "Carlotta jagt den Coyoten" (2000) und "Carlotta steigt ein" (2001).

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

Juni 2013
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Pionierin der AutomobilweltAbenteurerinnen (1/4)
Undatierte Aufnahme zeigt Clärenore Stinnes vor ihrem "Adler Standard 6", mit dem sie von 1927 bis 1929 als erste Frau der Welt die ganze Welt mit einem Auto umrundet hat.  (picture-alliance/ dpa / RealFiction_Filmverleih)

Leicht hatten sie es nie, die Frauen, die auszogen, um in der Welt Abenteuer zu erleben. Auch zu Anfang des 20. Jahrhunderts kämpften sie gegen Konventionen und die Vorstellung, eine Frau habe möglichst zu Hause zu bleiben.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur