Seit 15:05 Uhr Tonart
Freitag, 24.09.2021
 
Seit 15:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Dienstag, 21. Mai 2013
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

For musicians only

Popular Contexts
Der Komponist Matthew Shlomowitz (*1975)
Von Johannes Kreidler

Der Komponist Johannes Kreidler über die minimalistisch-trockene Alltagsästhetik seines englischen Kollegen Matthew Shlomowitz.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Billigklamotten oder Marken-Hype – Wie „politisch korrekt“ wählen Sie Ihre Kleidung aus?
Moderation: Kirsten Lemke

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Jazz
Moderation: Ute Kannenberg

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 175 Jahren: George Westermann gründet in Braunschweig eine Verlagsbuchhandlung

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Diözesanjugendpfarrer Timo Gothe

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Immer wieder sonntags
Von Dominik Wullers

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

Frisches Blut -
Die Tafeln suchen Nachwuchs
Von Ute Welty

Seit 20 Jahren gibt es die Tafeln - Vereine, die Lebensmittel an Menschen verteilen, die Hilfe brauchen. Anlässlich des 20. Geburtstages werden sie nicht nur gelobt, sondern stehen auch heftig in der Kritik: Ist es in Ordnung, den Staat bei der Betreuung der Armen aus der Verantwortung zu entlassen und selbst die Ärmel hochzukrempeln? Diese Frage beantworten die Ehrenamtlichen bei den 900 Tafeln mit einem klaren Ja. Davon müssen sie aber auch den Nachwuchs überzeugen, denn die Mehrheit der Ehrenamtlichen ist nahe dem Rentenalter. Nachwuchs wird dringend gesucht. Ute Welty hat ihn bereits gefunden und die 22-jährigen Zwillinge Olaf und Axel Rachow aus Bernau begleitet.

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

Matthew Day Jackson:
Total Accomplishment - Totale Erfüllung
im ZKM Karlsruhe
Von Johannes Halder

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Radiofeuilleton - Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Radiofeuilleton - Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 175 Jahren: George Westermann gründet in Braunschweig eine Verlagsbuchhandlung

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Radiofeuilleton - Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Radiofeuilleton - Musik

10:50 Profil

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Radiofeuilleton - Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Radiofeuilleton - Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Schrumpfen – nein danke
Rheinland-Pfalz und der Truppenabzug
Von Ludger Fittkau

Hahn im Hunsrück, Zweibrücken und Bitburg waren mal Flughafenstandorte der US Air Force oder anderer Nato-Truppen. Seit deren Abzug hat man versucht, dort Zivilflughäfen zu errichten. Mit wenig Erfolg. Bitburg kann als gescheitert betrachtet werden, in Zweibrücken und Hahn pumpt das hochverschuldete Rheinland-Pfalz nach wie vor zig Millionen in die zivile Nutzung, dabei gehen die Passagierzahlen seit Längerem zurück. Auch im Bildungsbereich ist ein harter Kampf um immer weniger Schüler und Studierende entbrannt. Viele Schultypen werden aufrecht erhalten, um niemanden zu verprellen. Schrumpfende Städte wie Pirmasens beharren trotz immer weniger Einwohner auf vierspurige Schnellstraßen, die ihnen die verlorenen Städter wieder zurückbringen sollen.

13:30 Uhr

Kakadu

Erzähltag für Kinder
Der magnetische Bob
Eine Erzählung von Franziska Biermann
Ab 6 Jahren
Produktion: HR 2011
Moderation: Ulrike Jährling

Etna findet ihren Babybruder Bob völlig unbrauchbar, bis sie entdeckt, dass er ein nützliches Geheimnis hat: Er ist unheimlich anziehend! Geradezu magnetisch!

Mit so einem magnetischen Babybruder kann man eine Menge Sachen anstellen, Kleingeld aufspüren zum Beispiel und es in Eislutscher investieren. Kurzerhand funktioniert Etna ihren kleinen Bruder Bob zum Suchhund um und begibt sich mit ihm auf magnetische Streifzüge. Das klappt so lange wunderbar, bis Etna und Bob einem richtig echten Bankräuber begegnen, der sich soeben eine Tasche voller Münzen unter den Nagel gerissen hat.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Radiofeuilleton - Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Radiofeuilleton - Musik

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Radiofeuilleton - Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Radiofeuilleton - Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Radiofeuilleton - Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Radiofeuilleton - Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Weltzeit

Eingesperrt oder abgetaucht -
Russland und die Pussy Riots
Von Boris Schumatsky
Moderation: Angelika Windloff

Die russische staatlich regulierte Presse schweigt sich zu allen Neuigkeiten über die Künstlerinnen aus. Über Bewährungsanhörungen oder Solidaritätsaktionen berichten nur noch kleine unabhängige Medien. Pussy Riot soll aus dem Gedächtnis der Russen gelöscht werden. Tatsächlich war es in den letzten Monaten still geworden um die Gruppe. Vergessen ist sie aber nicht – jetzt wächst sogar die Akzeptanz in der Bevölkerung für die Frauen, die mit ihrem umstrittenen Punk-Gebet nicht nur Regimetreue verärgert hatten: Nach einer repräsentativen Meinungsumfrage des Moskauer Levada-Zentrums plädiert heute die Hälfte aller Russen für die sofortige Haftentlassung der Künstlerinnen, dagegen sprechen sich nur noch 36 Prozent aus.

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Fazit am Abend

19:30 Uhr

Literatur

Die Fesseln der Herkunft
Literatur aus Kenia (2/2)
Von Johannes Kaiser

Konflikte auf dem Land betreffen alle Lebensverhältnisse. Die Literatur greift sie auf, erobert sich neue Wege – auch im Netz.

In Kenia stammen die meisten Autoren vom Land und so greifen sie dort typischen Konflikte und Konstellationen auf: Armut neben extremem Reichtum etwa oder Frauenemanzipation, die an traditionelle Grenzen – bis hin zur weiblichen Genitalbeschneidung – stößt. Die Rolle der Religion wird hinterfragt und die fortschreitende Zerstörung der Umwelt angeprangert. Auch tauchen immer wieder ethnische Konflikte tauchen auf. Für alle Autoren gilt: Sie können vom Schreiben nicht leben. Die Leserschaft ist klein, die Verlage zurückhaltend. Viele Erzählungen erscheinen inzwischen im Internet, werden in ganz Afrika gelesen und diskutiert. Und so heißt es oft, die Zukunft der afrikanischen Literatur liege im Internet.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

450 Jahre Staatskapelle Schwerin
Live aus dem Mecklenburgischen Staatstheater

Johannes Brahms
Konzert für Violine und Orchester

ca. 20.50 Konzertpause mit Nachrichten

Siegfried Matthus
Schweriner Konzert
Uraufführung des Auftragswerkes zum 450-jährigen Jubiläum der Mecklenburgischen Staatskapelle

Igor Strawinsky
"Der Feuervogel", Suite für Orchester
(Fassung von 1919)

Isabelle van Keulen, Violine
Staatskapelle Schwerin
Leitung: Daniel Huppert

Die Uraufführung eines Auftragswerks des Komponisten Siegfried Matthus krönt im 8.Sinfoniekonzert der Saison die Feierlichkeiten zum 450. Jubiläum der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin auf einzigartige Weise. Denn zu erwarten ist ein "Orchesterkonzert in vier Abteilungen", das die gesamte Staatskapelle involviert und das die ebenso vielschichtige wie ereignisreiche Geschichte des Orchesters in Tönen und Klängen reflektiert. Der 1934 in Ostpreußen geborene, in Brandenburg aufgewachsene Siegfried Matthus galt als Pionier der klassischen Musik in der DDR und zählt aufgrund seiner kreativen Musikalität bereits seit Jahrzehnten auch international zu den anerkanntesten deutschen Komponisten der Moderne.

Eröffnet wird das Festkonzert mit einem der Höhepunkte des romantischen Violinrepertoires: dem D-Dur-Konzert von Johannes Brahms, das für die enge Verzahnung von Solo und Orchesterpart einst gerügt wurde und heute für genau diesen intensiven Dialog berühmt ist. Interpretiert wird es von der niederländischen Geigerin Isabelle van Keulen, deren musikalische Intelligenz und lebendige Klanggestaltung sie zu einer der bedeutendsten Interpretinnen ihrer Generation machen. Zum Finale erklingt Igor Strawinskys legendäre "Feuervogel"-Suite - Musik aus dem Ballett, das den Triumph des wundertätigen Vogels über den bösen Zauberer Kaschtschej und den Sieg von Menschlichkeit und Liebe in schillernden Farben malt. Musik, die Strawinskys Weltruhm begründete.

Die musikalische Leitung des Festkonzerts liegt in den Händen des amtierenden Generalmusikdirektors Daniel Huppert. Das Konzert wird am 21. Mai übertragen von Deutschlandradio Kultur.

22:00 Uhr

Alte Musik

Georg Philipp Telemann
Pariser Quartett Nr. 3 G-Dur

Ensemble "the age of passions"

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

Mai 2013
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Soundpoem von Kaye MortleyLe Voyage
Robert O'Hara Burke (1820-1861) und William John Wills (1834-1861) mit John A King (1838-1872), einem weiteren Expeditionsmitglied - Gravur um 1880. Burke und Wills starben an Hunger, während King von freundlichen Eingeborenen gefunden und betreut wurde, bis eine Rettungsgruppe eintraf. (picture alliance / Photo12/Ann Ronan Picture Librar)

Eine Expedition im Australien des 19. Jahrhunderts wird zur Metapher für das Reisen und die Aneignung von Raum. Das neue Werk der Dokumentarkünstlerin Kaye Mortlley in einer deutschen Adaption.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

50. Art BaselEin nachgeholtes Jubiläum und mehr Ruhe
Auf zwei Holzbooten sind übergroße schwarz-weiß Porträts angebracht. (Art Basel)

Die 50. Art Basel hätte eigentlich letztes Jahr stattfinden sollen. Nun läuft sie, und immer noch ist Corona ein Thema: Nur wenige Sammler aus Amerika und Asien sind zugegen. Die Messe fühle sich an wie vor 15 Jahren, so die Kritikerin Elke Buhr.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur