Sonntag, 25.07.2021
 
Tagesprogramm Mittwoch, 23. Mai 2012
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Feature

Fragen Sie mich nicht, wie einsam ich bin
Romy Schneider, eine deutsch-französische Passion
Von Detlef Michelers
Regie: der Autor
Mit: Gerd Baltus, Stephan Benson, Marion Martienzen, Chris Pichler und Samuel Weiss
Ton: Dietmar Fuchs
Produktion: NDR/WDR 2008
Länge: 54‘19

Die Franzosen wählten sie zur "größten Schauspielerin des 20. Jahrhunderts". Von Film zu Film vergrößerte sich ihr Mythos. Vor 30 Jahren starb Romy Schneider.

In ihrem 43-jährigen Leben, das am 29. Mai 1982 in ihrer Pariser Wohnung durch Herzversagen endete, hat sie fast 60 Filme gedreht. Ihr künstlerischer Durchbruch kam mit dem Wechsel nach Frankreich, wo sie mit Regisseuren wie Luchino Visconti und Claude Sautet drehte. Die Franzosen wählten sie zur
"größten Schauspielerin des 20. Jahrhunderts". Von Film zu Film vergrößerte sich ihr Mythos, der durch ihr spektakuläres Privatleben zusätzlich verklärt wurde. Zu hören sind zahlreiche Originalinterviews mit "unserer Sissi" sowie mit Freunden, Kollegen und Anhängern in Frankreich und Deutschland.

Detlef Michelers, geboren in Berlin, gelernter Reedereikaufmann. Verfasser von Radio-Features, Erzählungen, dokumentarischer Literatur. Zuletzt:
"Familienbande – Libanesische Kurden in Deutschland" (RB 2011).

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Hauen und Stechen bei der Linken – steht die Partei vor der Spaltung?
Moderation: Justin Westhoff

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Country
Moderation: Maximilian Preisler

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 20 Jahren: Der italienische Untersuchungsrichter Giovanni Falcone wird von der Mafia ermordet

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Pfarrer Lutz Nehk

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Stadt und Land - Gedanken zu Urbanität und Umweltschutz
Von Gerwin Zohlen

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

Die Anheizerin - Uta Prelle-Köppe coacht GZSZ-Stars
Von Christina Rubarth

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

Dokumentation:
"I want to run - Das härteste Rennen der Welt"
Kino-Tipp von Hartwig Tegeler

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Radiofeuilleton - Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Radiofeuilleton - Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 20 Jahren: Der italienische Untersuchungsrichter Giovanni Falcone wird von der Mafia ermordet

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Radiofeuilleton - Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Radiofeuilleton - Musik

10:50 Profil

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Radiofeuilleton - Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Radiofeuilleton - Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

13:30 Uhr

Kakadu

Musiktag für Kinder
Wie der Gesang von Außerirdischen
Das Trautonium
Von Maria Weber
Moderation: Tim Wiese

Vor ungefähr 100 Jahren gab es in Deutschland ein paar Leute, die anfingen, Musik und Elektronik zusammenzubringen. Was für uns heute normal ist - elektronische Musik mit Keyboards, E-Pianos, E-Gitarren, Synthesizern -, das war damals alles noch Zukunftsmusik. 1910 wurde ein Mann geboren, der hieß Oskar Sala. Er ist sehr alt geworden. Sein Leben lang hat er daran mitgewirkt hat, die elektronische Musik voranzubringen. Und zwar an einem wirklich völlig schrägen Instrument, das es heute kaum mehr gibt und das auch fast niemand mehr spielen kann. Das Trautonium. Maria Riederer hat sich mit Kindern angehört, was dieses Trautonium alles kann, wie es klingt und was Komponisten - auch Oskar Sala selbst - dem Instrument entlockt haben.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Radiofeuilleton - Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Radiofeuilleton - Musik

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Radiofeuilleton - Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Radiofeuilleton - Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Radiofeuilleton - Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Radiofeuilleton - Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Weltzeit

Nur ein Katzensprung - Wie von Australien aus die Antarktis erkundet wird
Von Andreas Stummer
Moderation: Isabella Kolar

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Fazit am Abend

19:30 Uhr

Zeitreisen

Ablass und Abrechnung
Eine Geschichte der Schulden
Von Mathias Greffrath

Seit der Erfindung des Kredits vor 5000 Jahren treibt das Versprechen auf Rückzahlung Menschen in soziale Revolten. Ausgehend von den Thesen des Ethnologen David Graeber werden die moralischen Fundamente für ökonomische Beziehungen hinterfragt.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

In Concert

Portugal. The Man
”In The Mountain In The Cloud”-Tour
(Berlin, Postbahnhof, 25.11.2011)
Moderation: Uwe Wohlmacher

Rockmusik aus Alaska - "Portugal. The Man" im Berliner Postbahnhof.

Aus Alaska kommt die Rockgruppe "Portugal. The Man". Ein seltsamer Ort für Rockmusik, könnte man meinen und doch gibt es im hohen Norden Nordamerikas eine rege Musikszene, deren bekanntester Export seit 2004 das Quintett "Portugal. The Man" ist. Ein Land mit überwältigender Natur, das die dort lebenden Menschen nachhaltig prägt. John Gourley - Songschreiber, Gitarrist und Sänger der Band - setzt sich in seinen Texten immer wieder mit diesen Eindrücken auseinander. Die Musik der Gruppe ist eine Mixtur aus Grunge, Folk-Rock, Soul und einem gehörigen Touch Elektronic-Grooves, die auf jeder ihrer bislang sieben Veröffentlichungen einen anderen musikalischen Schwerpunkt hat. Durch diese stetige Weiterentwicklung beweist die Band eine intensive Auseinandersetzung mit ihrer Musik. Deutschlandradio Kultur hat das Konzert der Band am 25. November des vergangenen Jahres in Berlin exklusiv für In Concert mitgeschnitten.

21:30 Uhr

Nachrichten

21:33 Uhr

Hörspiel

Unaufhaltsam
Von Irmgard Maenner
Regie: Judith Lorentz
Mit: Winnie Böwe, Sven Lehmann, Hanna Eichel, Hans Diehl, Meike Droste und Uta Hallant
Ton: Dietmar Rözel
Produktion: SWR 2008
Länge: 26’55

Ein Paar ist aus dem Haus gegangen und kommt als Eltern wieder. Plötzlich ist da ein Kind. Und dieses Kind ist immer da.

Anschließend:
Ein Porträt von Sabine Wollowski über den jungen Autor Mario Salazar. Sein Werk "Alles Gold was glänzt" wurde im Rahmen des Theatertreffens 2011 auf dem
"stückemarkt" präsentiert und mit der Auszeichnung "Theatertext als Hörspiel" prämiert.

Von einem Moment auf den anderen ist alles anders. Ein Paar ist aus dem Haus gegangen und kommt als Eltern wieder. Plötzlich ist da ein Kind. Und dieses Kind ist immer da. Mit dem Kind kommen die Erinnerungen an die eigene Kindheit. Und während das Kind alles durcheinander bringt, noch bevor es den ersten Satz sagen kann, häuft man neue Erinnerungen an - für später, wenn das Kind groß ist und plötzlich nicht mehr da.

Irmgard Maenner, geboren 1959 in Waldsassen (Bayern), lebt als Autorin in Berlin. Sie schreibt Prosa, Hörspiele, Features, u.a. "Halali - Jagdszenen" (DKultur 2008), zuletzt: "Federland oder: Der Sechzehnkindermann" (DKultur 2011).

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

Mai 2012
MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Krimi-Hörspiel: Im FinanzamtAußergewöhnliche Belastung
(Unsplash / Weley Tingey)

Hebamme Henny macht sich mit ihren drei Regalen an Unterlagen auf den Weg ins Finanzamt, denn Schülerpraktikantin Arzu hatte ihr am Telefon gesagt, sie schaue sich das mal an. Auch zwei Reichsbürger sind vor Ort und kämpfen mit und gegen die Steuern.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

75. Festival d’AvignonTriumph des Magisch-Weiblichen
Isabelle Huppert eröffnete das 75. Internationale Theaterfestival in Avignon. (picture alliance / abaca | Aventurier Patrick/ABACA)

Das Theaterfestival in Avignon war in diesem Jahr geprägt von starken Regisseurinnen und feministischen Manifesten. Es begann mit Stücken über kollektiv erlebte Katastrophen und endete mit stilleren Abenden voller individueller Frauenschicksale.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur