Seit 00:00 Uhr Nachrichten
Freitag, 29.10.2021
 
Seit 00:00 Uhr Nachrichten
Tagesprogramm Freitag, 17. Mai 2013
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

Die zweite Stimme
Pour en finir avec le jugement de Dieu
Von Antonin Artaud
Regie: Antonin Artaud
Darsteller: Antonin Artaud, Maria Casarès, Roger Blin und Paul Thévenin
Produktion: Radiodiffusion française 1947
Regie der Synchronfassung: Götz Naleppa
Mit: Christian Brückner
Produktion: DLF 1997
Länge: 37'57

Ein Klassiker der Radiokunst: Das einzige Hörspiel des französischen Dramatikers und Stimmkünstlers Antonin Artaud.

Anschließend: Hörstücke aus „The Pleasure Of Ruins And Other Castaways“ Von Gregory Whitehead

Im November 1947 bot der französische Rundfunk dem literarischen Exzentriker Antonin Artaud an, für die Sendung ›La voix des poètes‹ einen radiophonen Vortrag zu erarbeiten. Artaud, nach neunjährigem Aufenthalt in psychiatrischen Kliniken wieder in Paris, sah die Chance, noch einmal eine Probe seines ›Theaters der Grausamkeit‹ zu geben.
An sechs Tagen wurde ›Schluss mit dem Gottesgericht‹ geprobt und aufgezeichnet. Das Hörspiel wurde jedoch einen Tag vor dem Sendetermin ›wegen Ungebührlichkeit‹ aus dem Programm genommen.
Zu hören ist das Stück in der französischen Originalfassung mit einer vom Hörer selbst regulierbaren Synchronspur.

Antonin Artaud (1896-1948), Lyriker und Dramatiker, der Kunst nur als Manifestation eines zerstörerischen Willens gelten ließ.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Menschliche Stammzellen geklont – Hoffnung für Kranke oder ethischer Dammbruch?
Moderation: Birgit Kolkmann

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Club
Moderation: Andreas Müller

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 175 Jahren: Der französische Staatsmann Charles Maurice de Talleyrand-Périgord gestorben

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Pfarrerin Christina-Maria Bammel

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Clowns und Querdenker:
ein Plädoyer für politische Frechheit
Von Ulrich Woelk

07:30 Kulturnachrichten

07:40 Alltag anders

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

Gottesdienst ohne Gott -
Besuch in Londons atheistischer Kirche
Von Christina Küfner

Pfingsten - das ist für viele Menschen ein verlängertes Wochenende, aber längst kein Anlass mehr in die Kirche zu gehen. Gleichzeitig wächst die Zahl derer, die sich als Atheisten bezeichnen, also keiner Glaubensgemeinschaft angehören. Doch auch gottlose Menschen scheinen sich nach jenen Ritualen zu sehnen, die eine Kirchengemeinde zusammenschweißen - das zeigt sich in Großbritannien. In London finden seit Jahresbeginn regelmäßig Sonntagsversammlungen für Ungläubige statt - mit Gesang und Predigt, aber ganz ohne Gott. Sozusagen eine weltliche Version dessen, was man aus der Kirche kennt. Christina Küfner hat daran teilgenommen.

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

Konzert: Der Hamburger Liedermacher Pat Fritz
Musik-Tipp von Michael Groth

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Radiofeuilleton - Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Radiofeuilleton - Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 175 Jahren: Der französische Staatsmann Charles Maurice de Talleyrand-Périgord gestorben

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Radiofeuilleton - Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Radiofeuilleton - Musik

10:50 Profil

Chor der Woche

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Radiofeuilleton - Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Radiofeuilleton - Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Stadt neu denken – wie Städte und Gemeinden mit ihrem Grund und Boden umgehen
Von Stefanie Müller-Frank und Axel Schröder

Bundesweit stehen die Kommunen derzeit unter enormem Finanzdruck. Das erklärt auch, warum so viele Städte und Gemeinden vermehrt öffentlichen Grund und Boden zum Höchstpreis an Privatinvestoren veräußern. Damit geben sie allerdings eines der wichtigsten Gestaltungsinstrumente für eine nachhaltige Stadtplanung aus der Hand. Denn nur wer über viele zentrale Immobilien und Flächen verfügt, kann am Ende auch bestimmen, was mit ihnen passiert und auch mal gegen die reine Marktlogik agieren.

13:30 Uhr

Kakadu

Quasseltag für Kinder
Moderation: Patricia Pantel

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Radiofeuilleton - Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Radiofeuilleton - Musik

14:50 Kolumne

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Radiofeuilleton - Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Radiofeuilleton - Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Radiofeuilleton - Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Radiofeuilleton - Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit »Shabbat«

„Jüdisches Leben in Kosice“ – der Kulturhauptstadt Europas
Von Adolf Stock

„Filme zur jüdisch-tschechischen Vergangenheit“
Im Rahmen des Prag-Berlin Festivals der tschechischen Botschaft Berlin wurden und werden unbekannte tschechische Filme zur jüdisch-tschechischen Geschichte gezeigt
Von Hermann Schmidtendorf

Zum Schabbat: Matisyahu, „King without his crown“

Moderation: Mirjam Reusch-Helfrich

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Wortwechsel

Rote Linien und Ratlosigkeit – Wird der syrische Bürgerkrieg zum regionalen Flächenbrand?
Es diskutieren:
Jörg Armbruster, Journalist, langjähriger Nahost-Korrespondent der ARD
Reinhard Baumgarten, ARD-Korrespondent in Istanbul
Dr. Josef Braml, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik
Ferhad Ahma, syrischer Oppositioneller im Exil
Moderation: Axel Rahmlow

Sind tatsächlich schon über 90.000 Menschen im syrischen Bürgerkrieg getötet worden, wie Regimegegner behaupten? Wie so Vieles an diesem Konflikt ist auch diese Zahl ungewiss. Sicher ist dagegen, dass in Syrien das Kämpfen und Sterben ungebremst weitergeht. Und dass auch die Nachbarstaaten immer mehr von der syrischen Tragödie betroffen sind: Flüchtlingsströme nach Jordanien, religiöse Konflikte im Libanon und Irak, Raketeneinschläge auf den Golanhöhen, blutige Anschläge in der Türkei. Nicht nur der türkische Präsident fordert ein Eingreifen der internationalen Gemeinschaft, namentlich der USA. Sind rote Linien überschritten worden, die eine Intervention erforderlich machen? Und wie könnte die aussehen? Welche Risiken wären etwa mit Waffenlieferungen an die syrische Opposition verbunden? Und droht ein Flächenbrand in der ganzen Region, wenn alles so weitergeht wie bisher?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Live aus der Meistersingerhalle Nürnberg

Antonín Dvořák
"Der Wassermann", Sinfonische Dichtung

Petr Eben
Konzert für Orgel und Orchester

ca. 20.50 Konzertpause mit Nachrichten
Der Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" wird 50
Ein Live-Bericht aus Nürnberg
Von Carola Malter

Antonín Dvořák
Sinfonie Nr. 6 D-Dur op. 60

Gunther Rost, Orgel
Staatsphilharmonie Nürnberg
Leitung: Marcus Bosch

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

Mai 2012
MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Reihe: Wirklichkeit im RadioJagdszenen aus Unterfranken
Opfer werden zu Tätern gemacht, Frauen und ihre Familien bedroht. (picture-alliance/ dpa / Keystone Rogue Pictures)

Jahrzehntelang war der Missbrauch in einem bayerischen Dorf Normalität. Als die Opfer sprechen, folgen ein Gerichtsverfahren, Drohungen, Gegendrohungen, ein Suizid. Die Autorin hat ein Jahr lang das Geschehen beobachtet. Ein Feature aus dem Jahr 2008.Mehr

Hörspiel über einen jüdischen PatriarchenOtto
Otto - aufbrausend, manipulativ und distanzlos. (Unsplash / mari lezhava)

Aufbrausend, manipulativ und distanzlos war Otto schon immer. Jetzt ist der pensionierte jüdische Ingenieur auch noch ein Pflegefall. Für seine beiden Töchter, die sich eigentlich von ihm lösen wollen, bedeutet das eine Zerreißprobe.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

Atomkraft und die EnergiewendeEine vergiftete Alternative
 Das Atomkraftwerk Grafenrheinfeld (picture alliance / HMB Media/ Heiko Becker |)

Der Wirtschaftsforscher Christian von Hirschhausen hofft darauf, dass aus dem Green Deal der Europäischen Union nicht ein "schmutziger Deal" wird. Er kritisiert die Atomkraftbefürworter in der EU und mahnt, die Technologie sei teuer und zu gefährlich. Mehr

weitere Beiträge

Fazit

Fall Julian AssangeBedrohung der Meinungsfreiheit
Ein Plakat auf einem Fahrzeug in London mit der Forderung Julian Assange freizulassen. (imago images / Loredana Sangiuliano)

Die Berliner Akademie der Künste fordert die Freilassung des Wikileaks-Gründer Julian Assange. Sein Fall sei ein Versuch, Journalisten weltweit einzuschüchtern, glaubt Akademie-Präsidentin Jeanine Meerapfel. Die Freiheit des Wortes sei bedroht.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur